Packliste Städtereisen, WowEquipment
Schreibe einen Kommentar

Die WowPackliste für Städtereisen

packliste fuer staedtereise

Packliste für Städtereisen

Übers Wochenende in eine andere Stadt verreisen ist super. Doch beim Packen ergeben sich einige Fragen: Nehme ich den großen Koffer mit? Oder passt vielleicht doch alles bequem ins Handgepäck? Was brauche ich überhaupt? Habe ich auch nichts vergessen? Damit Du Deine nächste Reise ganz entspannt angehen kannst, habe ich für Dich eine Packliste für Städtereisen zusammengestellt, die Du bequem durchgehen bzw. durchscrollen kannst. Lass Dich inspirieren und entdecke etwas Neues. 

Handgepäck oder großer Koffer?

Je kleiner das Gepäckstück, desto bequemer die Reise. Gerade, wenn Du mit dem Flugzeug in eine andere Stadt reist, bist Du mit einem kompakten Handgepäck im Vorteil. Denn dann musst Du nicht am Kofferband stehen und hoffen und bangen, dass Dein Gepäck genauso gut angekommen ist wie Du. Das ist zwar die Regel, aber die Ausnahme habe ich selbst schon erlebt. Deshalb mein Rat: Wenn Du es schaffst, den Flug nur mit Handgepäck anzutreten, dann würde ich Dir das klar empfehlen.

Moment mal: Handgepäck auf einem Flug – was gilt eigentlich als „Handgepäck“? Germanwings sagt: Du darfst ein Handgepäckstück mit ins Flugzeug nehmen, das maximal 8 kg wiegen darf. Höchstmaße: 55 x 40 x 23 cm. Sonderfall: faltbare Kleidersäcke gelten auch bis zu einer Größe von 57 x 54 x 15 cm als Handgepäck. Zusätzlich darfst Du einen weiteren persönlichen Gegenstand mitnehmen. Maximalgröße: 40 x 30 x 10 cm. Zum Beispiel eine Laptoptasche. Mehr Infos: Eurowings

Bei der Lufthansa darf das Gepäckstück ebenfalls maximal 8 kg wiegen. Maximale Maße: 55 x 40 x 23 cm. Für faltbare Kleidersäcke: 57 x 54 x 15 cm. Zusätzlich in der Kabine erlaubt: ein weiteres Gepäckstück (max 30 x 40 x 10 cm). Mehr Infos: Lufthansa.


Koffer

Persönlich reise ich seit über 10 Jahren mit Samsonite Koffern und bin dabei noch nie enttäuscht worden. Samsonite Koffer sind außerordentlich robust und zuverlässig. So ein Koffer soll schließlich etwas aushalten und viele Jahre halten. Besonders empfehlen kann ich den superschicken Samsonite Neopulse SPINNER 55/20.

Der Neopulse ist aus leichtem Polycarbonat, hat aber die gewohnte zuverlässige Stabilität, die man von einem Samsonite Koffer erwartet. Dein Gepäck schützt Du mit einem dreistelligen Nummernschloss. Und mit den vier Rädern kommst Du überall schnell voran.

▷ Hier findest Du eine Übersicht über Samsonite Koffer fürs Handgepäck
▷ Übersicht über alle Samsonite Koffer
▷ Überblick über Koffer anderer Marken fürs Handgepäck
▷ Übersicht über alle Koffer anderer Marken

Rucksack

Wer in einer fremden Stadt unterwegs ist, braucht einige Dinge, die man am besten in einem Rucksack verstauen kann. Sonnenbrille, Geldbeutel, Handy, Wasserflasche und so weiter. Ich nutze dafür einen Rucksack. Gut, wenn der so leicht wie möglich ist.

Ultraleicht und dabei noch ultraschick ist der Rucksack von MOSSLIAN. Er wiegt gerade mal 200 Gramm und ist aus wasserdichtem Nylon-Material, das man sogar zusammenfalten kann. Damit Du’s noch leichter hast, reduzieren die atmungsaktiven Schultergurte den Tragedruck. Wenn ich nur kurze Zeit verreise, zum Beispiel nach Hamburg, reicht mir der Rucksack als einziges Gepäckstück, denn da passt jede Menge rein.

Clever für die Städtereise ist der schicke schwarze Slotra Rucksack. Besonderer Vorteil: Der Rucksack besteht aus wasserabweisendem Nylon-Stoff und hat als Diebstahlschutz ein verdecktes kleines Fach an der Rückenseite. Selbst, wenn ein Langfinger hinter Dir geht: An dieses Fach kommt er nicht heran, denn das wird durch Deinen Rücken abgeschirmt.

▷ Hier findest Du eine Übersicht über Rucksäcke für Deine Städtereise.

Diebstahlschutz

Langfinger lieben Touristen und wittern sie schon von Weitem. Hier habe ich einen eigenen Artikel darüber geschrieben. Taschendiebe: Diese 10 Trickst musst Du kennen. Ich empfehle Dir, über eine sichere Bauchtasche nachzudenken. Schließlich gibt es kaum etwas Nervigeres im Urlaub, als Zeit auf der Polizeiwache, in der Botschaft oder im Konsulat zu verbringen.

Zusätzlich für Handys optimiert ist die Bauchtasche von FREETOO. Der verstellbare Gürtel kann fest um die Taille gezogen werden und rutscht selbst dann nicht, wenn Du die Bauchtasche zum Joggen anziehst. Durch ein Kopfhörerloch in der Bauchtasche kannst Du unterwegs über Dein Smartphone Musik hören. Die Tasche ist hochwertig verarbeitet, sicher und bequem zu tragen.

▷ Noch mehr Auswahl? Hier findest Du eine Übersicht über weitere Hüft- und Bauchtaschen.

Sonnenschutz 

„Urlaub im Hotelzimmer – Sonnenbrand macht’s möglich“, warnte vor Jahren die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention. Damit es nicht so weit kommt, solltest Du Dich großzügig mit Sonnenschutz ausrüsten.

Sonnencreme finde ich nervig, das Auftragen dauert mir zu lange. Viel besser komme ich mit Sonnenspray von Nivea zurecht. Das geht fix und wirkt genauso. Auf meinen Städtetrips habe ich dabei: Nivea Sun Spray, Lichtschutzfaktor 30, 200 ml.

Worauf Du bei Sonnenbrillen, Kontaktlinsen und auch normalen Brillen achten solltest, habe ich in einem extra Artikel für Dich zusammengefasst. Insbesondere für den Strand oder beim Autofahren gibt es einiges zu beachten. Bei Kontaktlinsen sind Tageslinsen zu empfehlen.

▷ Hier findest Du eine Übersicht über Sonnenbrillen
▷ Übersicht über Tageslinsen
▷ Überblick über Augentropfen

Beim Thema Sonnenschutz wird oft der Kopf vergessen. Dabei muss es nicht mal zu einem Sonnenbrand oder einem Sonnenstich kommen, schweißtreibende Hitze reicht schon. Dagegen helfen Sonnenhüte oder Caps.

▷ Hier findest Du eine Übersicht über Sonnenhüte.
▷ Übersicht über Caps.

Insektenschutz

Insektenschutz gehört für mich persönlich zu den wichtigsten Dingen überhaupt auf der Reise. Kann mir mal jemand erklären, warum Gott Stechmücken erschaffen hat? Ich sehe keinen Sinn darin, nur Ärger. Nach Jahren des Herumprobierens bin ich aber inzwischen gut aufgestellt.

Meine Wahl: NOBITE Insektenspray. Das Erfolgsgeheimnis von NOBITE liegt im 50 Prozent-Anteil von DEET. Die Wirksamkeit habe ich unfreiwillig auf Mauritius getestet: Ich habe NOBITE immer benutzt und wurde nicht ein einziges Mal gestochen. Vor lauter Glück habe ich es eines Morgens beim Frühstück weggelassen. Prompt kam ich gleich mit fünf oder sechs Sticken zurück ins Hotelzimmer.

Nachts nutze ich den Raid Liquid Mückenstecker. Der Stecker wird abends in die Steckdose gesteckt und verdampft einen Duft, der die lästigen Plagegeister von Dir fern hält. Das hat auch den Vorteil, dass Du nachts kein NOBITE auftragen musst. Ich habe den Mückenstecker auf Mauritius, den Seychellen und auf den Malediven genutzt und war sehr zufrieden damit. Diese Mückenstecker werden übrigens auch von den Einheimischen empfohlen. So hat mir eine Ärztin auf den Malediven so einen Mückenstecker empfohlen. Die Marke „GoodKnight“, die sie mir empfohlen hat, gibt es nicht bei uns, aber Raid funktioniert ebenso zuverlässig.

Wenn alle Stricke reißen und Du doch einen Insektenstich abbekommst, ist trotzdem noch nicht alles verloren. Jetzt heißt es schnell sein! Wende umgehend elektrischen „byte away“ an. Für mich ist der bite away eine besten Erfindungen der letzten Jahrzehnte (gleich nach dem Internet). Du drückst eine kleine Keramikfläche auf den Stich und betätigst eine Taste (es gibt eine für Erwachsene und eine für Kinder). Die Keramikfläche wird für 6 Sekunden (Erwachsene) bzw. 3 Sekunden (Kinder) auf 51 Grad erhitzt. Ja, das tut ein bisschen weh, aber durch die Hitze wird das Gift im Stich bekämpft und es gibt keinen Juckreiz. Mir hat der bite away schon einige Male sehr geholfen und ich lege ihn Dir ganz besonders ans Herz. Ich selbst habe ihn auf Reisen immer dabei. Er ist leicht und klein. Die Batterie ist auch schon inklusive.

Fotoausrüstung

Damit Dein Urlaub nicht nur in der Erinnerung schön bleibt, sondern auch auf Fotos und Videos, brauchst Du eine ordentliche Fotoausrüstung. Die gute Nachricht: Tolle Foto- und Videokameras werden immer günstiger. Die weniger gute Nachricht: Die große Auswahl macht das Ganze etwas unübersichtlich.

Ich selbst habe erst mit einer Nikon D5000 SLR-Digitalkamera angefangen und fotografiere inzwischen mit einer Nikon D800 oder mit einem iPhone 7. Als Objektiv nutze ich ein Nikon AF-S Nikkor 50mm 1:1,4 G. Wenn wenig Platz im Reisegepäck ist, fotografiere ich mit der kleinen und leichten Sony DSC-HX60 Digitalkamera. Ich habe also zwei Nikon Kameras und eine von Sony. Darin siehst Du schon, dass ich nicht auf eine bestimmte Marke schwöre. Ich finde zum Beispiel auch Canon gut.

Welche Anforderung sollte eine Kamera auf einer Städtereise erfüllen? Sie sollte handlich, sofort einsatzbereit und robust sein und auf Knopfdruck brillante Fotos liefern. Ich finde, dass man heutzutage schon mit den neuesten Smartphones ordentliche Fotos machen kann. Wer höhere Ansprüche stellt, sollte sich zunächst für eine Kamera-Kategorie entscheiden: Digitale Kompaktkamera, digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) oder eine Actioncam.

Digitale Kompaktkameras: Ich bin mit meiner Sony DSC-HX60 sehr zufrieden. Sie ist einfach zu bedienen, liefert brillante Fotos und ist robust und leicht. Passt. Der Akku hält lange und ich hatte noch nie Probleme mit dem Apparat. Zudem ist die Bedienung intuitiv einfach. Eine gute Kamera für alle, die nicht zu viel über Einstellungen nachdenken wollen, sondern einfach auf den Auslöser drücken und ein gutes Ergebnis bekommen wollen. ▷ Hier findest Du eine Übersicht über weitere digitale Kompaktkameras.

Digitale Spiegelreflexkameras (DSLR): In dieser Kategorie empfehle ich Dir das Canon EOS 1300D Kit. Der 18 Megapixel-CMOS Sensor sorgt in Verbindung mit TTL-CT-SIR mit CMOS Sensor für eine exzellente Bildqualität. In die Canon EOS ist ein leistungsstarker Blitz integriert und mit im Paket dabei ist ein EF-S 18-55mm IS 2 Objektiv. Für Dich heißt das: Du hast eine richtig brillante Kamera dabei und kannst Fotos machen, die höchsten Ansprüchen gerecht werden. ▷ Weitere weitere digitale Kompaktkameras.

Fotozubehör

Was nützt die beste Kamera, wenn man keinen Speicherplatz mehr für Fotos hat? Lege Dir also vor der Reise genügend Speicherkarten zu. Als wir in Amsterdam unterwegs waren, hatte ich meine Nikon D800 dabei, aber schlauer Weise nur eine einzige Speicherkarte. Die war bald voll. Nun sollte man meinen, dass es in einer Großstadt wie Amsterdam ein Leichtes wäre, eine Speicherkarte aufzutreiben. Unglaublich, aber wahr: Ich hatte allergrößte Schwierigkeiten, eine neue Speicherkarte zu finden. An einem Sonntag oder Feiertag kannst Du das sogar komplett vergessen. Also: Besser, Du kümmerst Dich vor Deinem Städtetrip darum. Ich empfehle Dir eine 32 GB Speicherkarte, da passt ordentlich was drauf. Und zwar die SanDisk Ultra SDHC Speicherkarte für Digitalkameras, damit bin ich sehr zufrieden. Alternativ empfehlenswert ist die 64 GB Version, falls Du Videos oder sehr viele Fotos machst. Weniger als 32 GB würde ich aber auf keinen Fall kaufen.

Actioncams 

Die Kategorie der Actioncams wurde lange von GoPro dominiert. GoPro ist auch weiterhin empfehlenswert. Allerdings gibt es nun auch deutlich preiswertere Alternativen, die ebenfalls beste Qualität und eine umfangreiche Ausstattung bieten.

Apeman bietet für nur 59,99 ein umfangreiches Set an: Apeman A70 Action- und Sportkamera, 2 1050mAh Akkus und Accessoires. Die Apeman Actioncam ist stabil und wasserdicht. Sie bietet ein exzellentes Full HD Bild und kann per Smartphone über WiFi ferngesteuert werden. Ebenfalls hilfreich: die 170 Grad Weitwinkel-Aufnahme, mit der Du Landschaften und Gebäude aufnehmen kannst. Kurzum: Die Apeman ist der perfekte Einstieg in die Welt der Actioncams.

Wer nicht nur Fotos von Sehenswürdigkeiten machen möchte, sondern auch von sich selbst, sollte einen Selfiestick mitnehmen. Dabei muss die Verbindung zum Handy nicht unbedingt über Buetooth hergestellt werden. Das geht auch per Kabel. Einfach das Kabel beim Handy anschließen und losfotografieren. Zum Beispiel mit dem Anker Selfiestick für iPhone, Galaxy, Nexus und weitere Smartphones.

Energie für Unterwegs

Smartphones sind auf Städtereisen superhilfreich (google maps), verbrauchen aber viel Strom. Eine Möglichkeit, Energie zu sparen ist, alle Apps zu schließen, die Du nicht brauchst und das Handy in den Flugmodus zu versetzen. Oft genügt das aber nicht. Es ist auch etwas lästig, immer daran zu denken, wenn man ehrlich ist.

Die Lösung: Nimm ein mobiles Handyaufladegerät mit, auch „Powerbank“ genannt. Mit dieser mobilen Steckdose kannst Du unterwegs bequem Dein Handy oder Dein iPad aufladen. Auch während Du durch die Stadt läufst. Einfach Smartphone oder Tablet im Rucksack an das PowerCore 20100 von Anker anschließen und das Aufladen läuft. Schluss mit dem ängstlichen Blick auf den Ladebalken, denn mit dem PowerCore 20100 kannst Du ein iPhone gleich sieben Mal und ein Samsung Galaxy Handy fünf Mal aufladen.

Reiseapotheke

Zum Thema Reiseapotheke habe ich einen eigenen Artikel für Dich geschrieben: Reiseapotheke.
Am besten, Du besorgst Dir ein Erste-Hilfe-Set mit der Standardausrüstung, und ergänzt das Set um folgende Punkte:

Fieberthermometer

> Fieber- und Schmerzmittel: Paracetamol

> Durchfallmittel: Loperamid
Loperamid ist nur sinnvoll, um den gefährlichen Wasserverlust zu bremsen oder um einen Flug zu überstehen. Das Mittel stellt den Darm ruhig, wirkt aber nicht gegen die Durchfallursache. Kinder unter zwei Jahren dürfen Loperamid nicht einnehmen. Das Gleiche gilt für Schwangere oder Stillende. Cola und Salzstangen? Hilft leider nicht und kann den Durchfall sogar noch verschlimmern. Wichtigste Maßnahme bei Durchfall: Wasser und Salze ersetzen. Zum Beispiel mit Elektrolytmischungen zum Auflösen.

> Mittel gegen Reiseübelkeit: Dimenhydrinat

> Salbe gegen Entzündungen und Aufschürfungen: Bepanthen

> Für den Flug bei Erkältung: Nasenspray
Viele Hotels, Flughäfen, Restaurants und auch Busse und Taxis sind mit Klimaanlagen ausgerüstet. Hier kannst Du Dich leicht erkälten. Das klingt harmlos, ist es aber nicht, wenn Du fliegt. Denn wenn Du Schnupfen oder eine Nasennebenhöhlen-Entzündung hast, kannst Du auf dem Flug womöglich keinen Druckausgleich mehr machen. Wenn es dumm läuft, kommt es auf diese Weise zu Ohrenschmerzen und Innenohrschäden. Beim Start fühlst Du noch kaum etwas, aber bei der Landung umso heftiger. Hier habe ich einen eigenen Artikel darüber geschrieben. Du bist gar nicht erkältet? Gut, aber denke auch an den Rückflug.

Verfallsdatum und Lagerung
Wenn Du Medikamente zuhause hast, dann kontrolliere jeweils, ob sie noch haltbar sind und wie Du sie lagern musst. Es kann sein, dass Du manche Medikamente kühl und trocken lagern musst, damit sie nicht seine Wirksamkeit verlieren.

Versicherungsschutz
Erkundige Dich rechtzeitig, wie Du versichert bist, wenn Du ärztlich behandelt oder sogar zurück in die Heimat transportiert werden musst. Es gibt eigene Versicherungen zum Auslandskrankenschutz mit Rücktransport. Frage Deine Krankenkasse, wie die Regelung mit Auslandskrankenscheinen in Deinem Reiseland aussieht.

Hygieneartikel

Was Du in Deinen Kulturbeutel packst, ist sehr individuell. Daher beschränke ich mich hier darauf, Dich an das Wichtigste zu erinnern: Vergiss die Zahnbürste nicht.

Kleidung 

Ebenfalls ein sehr individuelles Thema. Der eine ist gerne bequem und leger unterwegs, der andere mag es elegant und wieder ein anderer pflegt einen sportlichen Stil. Oft heißt es, dass man am Ende eh nicht so viel braucht, wie man einpackt. Weniger einzupacken hat auch noch einen weiteren Vorteil: Man hat noch Platz für Souvenirs.
Bei den Schuhen solltest Du auf jeden Fall bequeme Laufschuhe einpacken, klar. Dafür spricht auch, dass die Straßen nicht überall so gut sind wie in Deutschland.

Reiseführer und Stadtplan

Alle Reiseblogs durchgestöbert? Schön. Wer sich trotzdem eingehender auf die Stadt vorbereiten möchte, kann zu einem klassischen Reiseführer greifen.
▷ Hier eine Übersicht von Marco Polo Reiseführern.
Übersicht über Lonely Planet Reiseführer.

Sicher, es gibt google maps. Wer nicht immer auf sein Handy starren möchte und vielleicht auch etwas einzeichnen will, der ist mit dem guten alten Stadtplan besser beraten.
Überblick über Stadtpläne

Entertainment

Nichts gegen das Bordmagazin – aber es gibt Spannenderes. Nimm doch ein paar Bücher mit. Dank eBook-Readern wie Kindle oder Tolino kann man nahezu beliebig viele Bücher auf einem schmalen und leichten Gerät mitnehmen.

Ich persönlich habe einen Kindle eReader in der Basisversion und bin sehr zufrieden damit. Vor allem mit dem Lesekomfort und der gigantischen Auswahl an Büchern. Noch immer ist Amazon führend, wenn es um eBooks geht. Das Laden neuer Titel geht im Handumdrehen. Heute würde ich mir einen Kindle kaufen, der auch eine Displaybeleuchtung hat, den gibt es in der Basisversion nicht. Meine Empfehlung ist daher neben dem Kindle in der Basisversion der Kindle Paperwhite.
▷ Hier geht’s zum Kindl Paperwhite eBook Reader

Tipps für Deine Urlaubslektüre habe ich in einem eigenen Artikel für Dich zusammengestellt: Buchtipps. Wem Lesen zu langweilig ist, der wird sich womöglich für eine mobile kleine Nintendo Spielekonsole begeistern können. Hier geht’s zur New Nintendo 3DS XL Konsole. 

So, ich hoffe, Du hast einiges entdeckt, das auf Deiner Packliste noch gefehlt hat. Hast Du Tipps und Ergänzungen? Hinterlasse gern einen Kommentar und teile den Beitrag. 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Für Dich bedeutet das: keine Mehrkosten. Wenn Du aber etwas über den Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dein Preis wird dadurch weder teurer noch günstiger, aber du hilfst mir damit, den Blog weiterzuführen.


Auch interessant auf WowPlaces:

Buchtipps für den Urlaub Weitere hilfreiche Infos auf WowPlaces WowPlaces in Deutschland WowPlaces in Italien
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.