GUT ZU WISSEN, WowBenefits
Schreibe einen Kommentar

Sonnenbrillen- und Kontaktlinsentipps für den Urlaub

brille-urlaub-kontaktlinsen

Mit Sonnenbrille, Brille und Kontaktlinsen in den Urlaub reisen – was solltest Du beachten, worauf kommt es an und wie kaufst Du das Richtige ein? Ein Überblick. 

Mein letzter Sonnenbrillenkauf war rückblickend ein Desaster. Nachdem ich mich für diesen Artikel mit dem Thema beschäftigt hatte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen, dass es noch deutlich mehr Kriterien gibt als nur Design, Preis und UV-Schutz. Schade, dass mich die Fachverkäuferin bei diesen Punkten nicht beraten hat. Zudem ärgerlich: Schon zwei Wochen, nachdem ich die Sonnenbrille gekauft hatte, bekam ein Brillenglas einen Fleck, der nicht mehr wegging. Damit es Dir nicht so ergeht und Du nicht so blauäugig eine Sonnenbrille kaufst wie ich, habe ich einige Informationen für Dich zusammengetragen.

brille-urlaub-1

Ohne Sonnenbrille und Kontaktlinsen in den Urlaub? Besser nicht.

Sonnenbrillentipps für den Urlaub

Sonnenbrillentipps für Autofahrer

Jeder zweite Deutsche fährt mit dem Auto in den Urlaub. Für Autofahrer gibt es einige Punkte bei der Sonnenbrille zu beachten.

  1. Blendschutz gegen tiefstehende Sonne oder vor Hitze flirrende Straßen. Damit Du nicht geblendet wirst und quasi blind fährst, gibt es Sonnenbrillen mit polarisierenden Gläsern.
  2. Verlaufstönungen in der Sonnenbrille helfen Dir außerdem, die Armaturen im Blick zu behalten (für Weitsichtige am besten mit Gleitsichtfunktion).
  3. Sonnenbrillen, die zu dunkel sind, sollte man nicht im Auto tragen (ab Kategorie 3). Kategorie? Was bedeutet das? Hier geht es um die Gläser, die in Filterkategorien eingeteilt werden. Kategorie 2 reicht für normale Sommertage in Mitteleuropa. Die Kategorie 3 ist für Südeuropa, den Strand oder die Berge gedacht. Und Kategorie 4 ist empfehlenswert für Hochgebirge und Gletscher. Wichtig zu wissen: Im Straßenverkehr sind Brillen der Kategorie 4 verboten. Deshalb sind sie mit einem durchgestrichenen Auto gekennzeichnet.
  4. Eine Sonnenbrille sollte das Auge bedecken und am oberen Rand bis zur Augenbraue reichen. Kleine, hippe Brillengläser schränken das Sichtfeld zu stark ein.
  5. Vermeintlich coole Farben von Brillengläsern wie Rot, Gelb oder Grün können sich negativ auf Deine Reaktionszeit auswirken. Am Strand ist das kein Problem, im Auto womöglich schon.
  6. Sonnenbrille nicht im Auto lassen. Durch die Sonne können hier hohe Temperaturen entstehen, die die Gläser schädigen können.

Sonnenbrillentipps für den Strand

  1. Nirgends ist ein guter UV-Schutz so wichtig wie am Strand, um die Augen vor der Strahlung zu schützen. Was viele nicht wissen: Sand und Wasser verstärken die UV-Strahlung noch einmal um bis zu 80 Prozent. UV ist die Abkürzung für Ultraviolette Strahlung. Unsere Augen reagieren auf UV-Strahlung 20 Mal so sensibel wie unsere Haut. Ausreichend ist ein UV-Schutz erst bei 400 oder der Aussage „100% UV-Schutz“.
  2. Aus diesem Grund solltest Du am Strand eine Sonnenbrille der Blendschutzkategorie 3 aufsetzen.
  3. Du möchtest am Strand eine Lesebrille aufsetzen? Dann erkundige Dich nach einer Brille mit Korrektion, denn das helle Papier eines Buchs reflektiert die Sonnen zusätzlich.
  4. Praktisch: Eine Gleitsichtbrille, die je nach Lichtintensität zu einer Sonnenbrille wird.
brille-urlaub-1-1

Augen auf beim Brillenkauf.

Sonnenbrillentipps für Familien mit Kindern

  1. Kinderaugen müssen besonders geschützt werden. Sie lassen Teile der UV-Strahlung bis zur Netzhaut durch. Empfehlenswert ist daher eine Kinderbrille mit 100 Prozent UV-Schutz.
  2. Am Strand ist eine Kombination aus Sonnenbrille und Schirmmütze ideal. Dann kann auch kein Sonnenlicht von oben ins Auge gelangen.
  3. Weil Kinder eben Kinder sind, sollte die Sonnenbrille bruchsicher sein. Zum Beispiel aus bruchsicherem Kunststoff.
  4. Säuglinge und Kinder sollten nicht direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden. Gerade im Auto, das sich schnell aufheizen kann.

Sonnenbrillentipps für Senioren

  1. Im Alter nimmt der Schutz der Augen ab. Eine Sonnenbrille wird also umso wichtiger, je älter man ist.
  2. Jahr für Jahr werden Tausende Menschen in Deutschland wegen Grauem Star operiert. In diesem Fall sind Kantenfilterbrillen hilfreich. Sie absorbiere nicht nur UV-Strahlen, sondern auch das sichtbare blaue Licht, reduzieren Blendungen und verstärken Kontraste. Objekte wie Treppenstufen oder Kanten sind auf diese Weise noch besser erkennbar.
brille-urlaub-1

Darf im Urlaub nicht fehlen: eine gute Sonnenbrille.

Tipps für den Brillenkauf

  1. Das CE-Zeichen auf der Innenseite des Brillenbügels sagt, dass die Brille den EU-Vorgaben entspricht – nach Angaben des Händlers.
  2. Die Brillenbügel müssen sich einwandfrei bewegen lassen. Das kannst Du überprüfen, indem Du die Bügel ein paar Mal hintereinander auf- und zuklappst.
  3. Sonnenbrillen und Brillen solltest Du lieber bei einem Fachhändler kaufen und nicht bei einem fliegenden Händler auf der Straße. Auch, wenn die Preise verlockend sind. Qualität ist eher vom Fachhändler zu erwarten.
  4. Fixiere abwechselnd mit und ohne Brille einen Punkt in der Ferne. So merkst Du, ob die Brille Dein Sichtfeld verzerrt. Das kann vor allem bei gebogenen Brillen vorkommen. Wenn das tatsächlich so ist, kann es sein, dass der Kopf irgendwann schmerzt, die Augen schielen und Dir schwindelig wird.
  5. Wer eine Brille trägt, sollte unbedingt auch eine Ersatzbrille mit in den Urlaub nehmen. Klar, dann nehme ich doch einfach meine alte Brille mit, die ist doch kaum vier Jahre alt, mag man sich da im ersten Moment denken. Aber das ist keine clevere Idee. Eine falsche Sehstärke ist nämlich ein echtes Sicherheitsrisiko, macht die Augen schnell müde und ist unangenehm und anstrengend. Keine guten Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub oder eine schöne Reise.
  6. Wenn Deine Brille einige Schlieren oder Kratzer hat, solltest Du Dir eine neue kaufen, denn davon kannst Du Kopfschmerzen bekommen.

Kontaktlinsen im Urlaub – gut zu wissen

  1. Ideal für den Urlaub sind angepasste und gut sitzende Tageslinsen. Jeden Tag kannst Du neue, sterile Linsen einsetzen. Morgens einsetzen, abends herausnehmen und entsorgen – so einfach ist das. Auf diese Weise minimierst Du die Gefahr einer Entzündung. Kontaktlinsen sind gerade am Meer eine gute, angenehme Lösung. Weitere Vorteile von Tageslinsen im Urlaub: Du brauchst keine Behälter und keine Pflegemittel. Die Lösung ist bequem und nicht teuer.
  2. Solltest Du Dich gegen Tageslinsen entscheiden, dann beachte, dass Deine Linsen nicht in Kontakt mit Leistungswasser kommen sollten, wenn keine Hygienestandards wie in Deutschland zu erwarten sind. Pflegemittel solltest Du geschützt aufbewahren. Sie sollen keinen extremen Temperaturen ausgesetzt werden, 0˚C bis 25˚C gelten als in Ordnung.
  3. Augentropfen solltest Du selbst dann in den Urlaub mitnehmen, wenn Du eigentlich keine Probleme mit gereizten Augen hast. Denn wenn Du dann doch einmal Augentropfen brauchst, ist es im Urlaub meistens deutlich schwieriger, die gewünschten Tropfen zu bekommen.
  4. Eine Sonnenbrille wird bei Kontaktlinsen noch wichtiger, denn hinter den Linsen sind die Augen noch empfindlicher.
  5. Während dem Flug sind Kontaktlinsen trockener Luft ausgesetzt. Hilfreich sind hier Nachbenetzungslösungen. Wie Du sicher weißt, darf man Flüssigkeiten im Flugzeug nur in einem transparenten 1-Liter-Plastikbeutel transportieren und die Flüssigkeit darf maximal 100 ml betragen. Wenn Du auf dem Hin- und Rückflug ohne Kontaktlinsen auskommst, wäre das sicher am einfachsten.
  6. Abschließend ein Tipp, wo Du beim Thema Kontaktlinsen, Pflegemittel und Sonnenbrillen in guten Händen bist: biofinity kontaktlinsen Besonders gut gefällt mir hier auch der Kundenservice, der auch immer wieder persönlich auf dem Blog des Unternehmens vorgestellt wird.

So, ich hoffe, Du weißt jetzt, auf was es bei Sonnenbrillen und Kontaktlinsen im Urlaub ankommt und konntest einige Hinweise und Tipps für Deine Reise herausziehen. In diesem Sinne: Gute Reise und sonnige Urlaubstage.


Hier geht’s weiter:

Weitere hilfreiche Infos auf WowPlaces WowPlaces in Deutschland

Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.
 

Wie hat Dir mein Beitrag gefallen? Wenn Du magst, kannst Du Dein Feedback unten im Kommentarfeld hinterlassen – gerne mit Tipps und Hinweisen. Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn Du ihn teilst. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.