GUT ZU WISSEN, Urlaubslektüre, WowBenefits, WowEquipment
Schreibe einen Kommentar

Urlaubslektüre: meine Buchtipps 2017

Urlaubslektüre

Urlaubslektüre für alle, die lieber ins Buch schauen statt immer nur aufs Handy. Im Urlaub ist endlich Zeit, sich in aller Ruhe in ein gutes Buch zu vertiefen. Hier meine Buchtipps für 2017. Mit neuen Titeln und tollen Klassikern. Übersichtlich gegliedert in unterschiedliche Bereiche.

Urlaubslektüre für Reisefans

Entspannte Wochenenden – 50 romantische Regionen ist eine tolle Idee: Am Wochenende nicht zuhause sitzen, sondern einfach mal raus aus dem Alltag und etwas Neues entdecken. Das Buch gibt reich bebilderte Inspirationen für entspannte Wochenendtripps. Und noch einiges mehr: Die Orte werden übersichtlich vorgestellt. Der Leser bekommt Infos zur stressfreien Anreise, eine Übersichtskarte zur Orientierung, Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Unterkunft, Restaurants und Veranstaltungen. Was mir gut gefallen hat: Alle Ziele befinden sich in Deutschland oder in den Nachbarländern, sind also nah genug für einen Wochenendtrip. Fazit: Wer gerne übers Wochenende verreist, bekommt hier 50 tolle Ideen für seine nächsten Ziele.

Im BuchDie seltsamsten Orte der Welt stellt Alastair Bonnett geheime Städte, vergessene Inseln, Niemandsländer und verlorene Räume vor. Zum Beispiel „Sandy Island“, das zwar auf Karten existiert, nicht aber in Wirklichkeit. Bonnett ist Professor of Social Geography an der Universität Newcastle, hat also Ahnung von der Welt. Ein spannendes Buch, das einem deutlich macht, dass die Welt eben doch noch nicht vollständig erforscht und vermessen ist. Auch google maps weiß nicht alles. Dieses Buch beweist es. Was mir gut daran gefallen hat, ist, dass „Die seltsamsten Orte der Welt“ mich immer wieder mit neuen Geschichten, Orten und faszinierenden Fakten überrascht hat. Fazit: Eine faszinierende Urlaubslektüre für alle, die sich für die Welt interessieren.

Reisen, Traumziele für das ganze Jahr liefert auf 336 Seiten Reiseinspirationen von Januar bis Dezember. Dabei schöpfen die Autoren aus dem Vollen, denn das Buch präsentiert die schönsten Orte der ganzen Welt. Was mir besonders daran gefallen hat, ist, dass bei den Orten nicht nur die allseits bekannten Highlights dabei sind, sondern auch Plätze, die man nicht auf dem Radar hatte. Die Reiseziele werden bildgewaltig vorgestellt, dazu gibt es interessante Informationen und wertvolle Tipps sowie Dos & Don’t – von der Anreise, über die Kosten, die Übernachtung und Restaurants bis hin zum Wetter. Fazit: Schön, inspirierend und praktisch. Die perfekte Urlaubslektüre für Reiseenthusiasten. 

Urlaubslektüre für Thriller- und Krimifans

„Das Paket“ ist ein Psychothriller von Sebastian Fitzek, der für manche als bester Thriller-Autor Deutschlands gilt. Das Buch ist nichts für schwache Nerven, atemberaubend und temporeich. Die Story: Ein Psychopath vergewaltigt und ermordet Frauen. Da er seinen Opfern die Haare vom Kopf schert, nennt die Presse ihn „den Friseur“. Die junge Psychiaterin Emma Stein ist sein drittes Opfer. Sie überlebt, kennt aber das Gesicht ihres Peinigers nicht. Nun fürchtet sie, der „Friseur“ könnte alles daran setzen, seine Tat zu vollenden. Fazit: Dramatik und Spannung sind garantiert, denn Emma Stein hat keine Ahnung, wer der „Friseur“ ist.

Im Wald ist ein Kriminalroman von Nele Neuhaus, der im Taunus spielt, einem Mittelgebirge in Hessen und Rheinland-Pfalz. Darin liegt ein besonderer Charme, denn Nele Neuhaus liebt es, Originalschauplätze wie etwa das Dorf Ruppertshain zu beschreiben. Die Story: Im Wald bei Ruppertshain geht nachts ein Wohnwagen in Flammen auf. Erst ermitteln Pia Sander und Oliver von Bodenstein wegen Brandstiftung, doch dann wird die Geschichte schnell blutig. Und das nicht nur einmal… Eine altes, lange verdrängtes Drama aus Bodensteins Kindheit lebt wieder auf. Fazit: Dramatische Hochspannung und blutige Morde in der Dorfidylle Rupperhains im Taunus. 

Weißwurstconnection: ein Provinzkrimi von Rita Falk ist eine charmante und dabei ungemein spannende Geschichte um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer. Wie der Titel schon andeutet: Es geht um die bayerische Provinz, ja mei. Schließlich ist die Autorin in Oberbayern aufgewachsen. Sie lebt in München und ist mit einem Polizisten verheiratet. Kein schlechtes Umfeld für eine Krimiautorin. Die Story: Im Dorf eröffnet ein Luxus-Spa-Hotel. Sehr zum Unmut der Dorfbewohner. Als im Hotel eine Leiche in einer Marmorbadewanne entdeckt wird, muss Franz Eberhofer den Dorffrieden retten. Fazit: Charmant, bayerisch, spannend und höchst unterhaltsam. Sauber. Die ideale Urlaubslektüre für Fans der bayerischen Lebensart. 

Urlaubslektüre für Fantasy & Science Fiction-Fans

Game of Thrones von George R. R. Martin begann als Buch, wurde ein Mega-Erfolg und dann verfilmt. Jetzt warten die Game of Thrones-Fans ungeduldig darauf, dass die Fernsehserie weiter geht. Wer nicht so lange warten möchte: Man kann auch weiterlesen. Game of Thrones 5: Ein grimmiger Feind, ein treuer Freund ist Ende Juni 2017 erschienen. Die Story: Der Krieg um den eisernen Thron ist inzwischen weit fortgeschritten. Ein neuer Akteur betritt die Bühne: Aegon Targaryen, totgeglaubter Erbe des alten Königsgeschlechts greift die Lennisters und Tyrells mit seinen Verbündeten an. Fazit: Wieder sehr detailliert und atmosphärisch dicht geschrieben. Jeder Charakter fühlt sich absolut echt an. Ein Gaumenschmaus für Fantasyfans. 

„Der Galgen von Tyburn“ von Ben Aaronovitch ist ein Fantasy-Roman um den Londoner Polizisten Peter Grant, der über außergewöhnliche Kräfte verfügt. Ben Aaronovitch ist in der Fantasy-Szene keine Unbekannter, hat er doch schon einige Drehbücher für die populäre BBC-Fernsehserie „Dr Who“ geschrieben. Im sechsten Fall seines Londoner Polizisten bekommt Peter Grant besonders viel zu tun. Da ist zum einen dieses geheimnisvolle alte Buch, das er wiederbeschaffen soll. Auf einer Society-Party gilt es einen Mord aufzuklären. Und dann gibt es noch jede Menge Gegner, die es auf Peter abgesehen haben. Das wird nicht einfach! Fazit: Wer gerne in neue Welten eintaucht, wird sich mit den Abenteuern des Peter Grant sicher wohl und bestens unterhalten fühlen.

Mit dem Buch „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ betritt J. K. Rowling Neuland. Denn diesmal hat sie ihre Geschichte als Drehbuch aufgeschrieben. Wer wie ich alle Harry Potter Bücher gelesen hat, interessiert sich natürlich auch für dieses Werk. Der Kinofilm hat Spaß gemacht, das Buch steht der Harry Potter Geschichte in nichts nach. Schon allein deshalb, weil es in der Happy Potter Welt spielt. Die Story. Magi-Zoologe Newt Scamander hat einen ganz besonderen Koffer. Einen Koffer, in dem magische Tierwesen stecken. Als der Koffer verloren geht und magische Tierwesen New York unsicher machen, beginnt eine spannende Jagd. Fazit: Eine spannenden Geschichte über die magische Welt von J. K. Rowling. Für alle Muggel als Urlaubslektüre sehr zu empfehlen.

Urlaubslektüre für Sachbuchfans

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ ist ein spannendes Sachbuch, das uns mitnimmt auf eine Reise durch das Leben des Universalgelehrten. Kenntnisreich und detailliert schildert die Historikerin Andrea Wulf die Gedanken und Überzeugungen des berühmten Naturforschers und zieht interessante Parallelen in unsere heutige Zeit, die vom Klimawandel bedroht wird. Fazit: Ein interessanter Mensch, ein interessantes Buch. Das sieht auch die Jury des Bayerischen Buchpreises so. Keine schwere Urlaubslektüre, aber einen, die zum Nach- und Mitdenken darüber anregt, wie wir mit der Natur und unserer Welt umgehen. 

„Elon Musk: Wie Elon Musk die Welt verändert – die Biografie“. Elon Musk, der Mann hinter Tesla, ist eine vielschichtige Persönlichkeit. Geboren in Südafrika, besitzt er auch die Staatsangehörigkeiten von Kanade und den USA. Er brachte PayPal nach vorne, gründete Tesla und das Raumfahrtunternehmen SpaceX. Wo kommt er her? Was triebt ihn an? Welche Vision verfolgt er? Und was hat er als nächstes vor? Dieses Buch verrät es. Ashlee Vance bekam für diese Biografie exklusiven Zugang zu Elon Musk, seiner Familie und Freunden. Fazit: Wer ganz nah ran möchte an Musk und seine Geschichte, nimmt als Urlaubslektüre dieses spannende Sachbuch mit auf die Reise.

„Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird“ von Constantin Schreiber bietet einen Einblick, der uns sonst verwehrt bleibt. Schreiber ist Journalist, Grimmepreisträger und spricht fließend Arabisch. Beste Voraussetzungen also, um uns vermitteln zu können, was in den Moscheen wirklich passiert und besprochen wird. Ein aktuelles, brisantes Thema, das uns alle betrifft. Fazit: Schreiber lüftet den Schleier, den die fremde Sprache über die Moscheen in Deutschland legt. Hochinteressant zu lesen, dramatisch aktuell.

Bücher, die keinen Platz brauchen: Kindle eBook-Reader

Sicher, ein echtes Buch in der Hand zu halten, ist einfach schön. Wenn die Urlaubslektüre doch nur nicht so viel Platz im Koffer wegnehmen würde! Vom Gewicht ganz zu schweigen. Die Lösung: ein handlicher eBook-Reader. Ich selbst war eher skeptisch, ob ich mich daran gewöhnen könnte und ob ich nicht das gute alte Buch vermissen würde.

Am Anfang war es gewöhnungsbedürftig, kein Buch in der Hand zu halten, sondern dieses Kunststoffteil, einen Kindle eBook Reader. Aber inzwischen finde ich es wirklich praktisch. Ich kann so viele Bücher auf dem Kindle speichern, wie ich möchte (mehrere Tausend). Auf diese Weise habe ich sozusagen immer mein Bücherregal mit der kompletten Urlaubslektüre mit dabei. 

Der Kindle Reader ist das eReader-Angebot von Amazon. Amazon ist bei eBooks der größte und wichtigste Player auf dem weltweiten Markt, auch in Deutschland. Das Angebot im eBook-Store von Amazon („Kindle-Shop“)ist gigantisch. Verlage haben längst darauf reagiert und bieten nicht nur gedruckte Taschenbücher an, sondern auch eine Version des Buchs als eBook für das Kindle Lesegerät.

Kindle Lesegeräte in der Übersicht

Ich selbst nutze die günstigere Basisversion des Kindle: einen Kindle eReader Touchscreen. Nicht quadratisch, aber praktisch und gut. Die Handhabung ist einfach. Melde dich auf Amazon an. Wähle den „Kindle-Shop“ aus (also nicht die Rubrik „Bücher“, sondern eben die Rubrik „Kindle-Shop“), suche deine Urlaubslektüre zusammen und klicke auf „Jetzt kaufen mit 1-Click“. Schon wieder das eBook über WLAN auf Deinen Kindle eReader übertragen und Du kannst es hier lesen. Das Bild ist gut und Du kannst die Schrift auch am Strand gut erkennen.

Der wesentliche Unterschied zwischen dem Kindle eReader Touchscreen und dem noch beliebteren Kindle Paperwhite eReader ist, dass der Kindle Paperwhite eine beleuchtete Fläche hat. Das bedeutet: Mit dem Kindle Paperwhite eRaeder kannst Du abends im Bett lesen ohne die Nachttischlampe einzuschalten. Etwa, wenn Dein Partner schlafen, Du aber noch ein bisschen schmökern möchtest. Die Schrift ist etwas schärfer (300 ppi). Sonst sind die Funktionen – so wie ich das sehe – gleich. Ob Du Dich nun für den Kindle eReader als Basisversion oder für den Kindle Paperwhite eReader entscheidest – ich denke, mit beiden hast Du im Urlaub mehr als genug Lesefutter dabei

Wer sich mit dem Gewöhnlichen nicht zufrieden gibt, der sollte sich mit dem Kindle Voyage eReader beschäftigen. Der Unterschied zu den anderen Modellen ist neben dem etwas schlankeren Design im Wesentlichen das neue intelligente Frontlicht, das sich automatisch an die Umgebung anpasst und Dir so perfekte Lesebedingungen bei Tag und Nacht ermöglichst. Hinzu kommt die Umblätterfunktion: Der PagePress-Drucksensor reagiert schon auf leichte Druck des Fingers und blättert um. Der Kindle Voyage wurde von der Stiftung Warentest im Test mit acht eReadern zum Testsieger erklärt und erhielt die Note „Sehr gut“ (1,4) (Ausgabe 02/2015).

Zu guter Letzt: Die Premium- und Design-Version des Kindle ist der Kindle Oasis. Dieses Gerät ist am teuersten, punktet aber auch mit seinem schlanken und schicken Design und dem geringen Gewicht. Der Kindle Oasis bietet Spitzenwerte bei Auflösung („Lesen wie auf echtem Papier“, sagt Amazon), Beleuchtung und Akkulaufzeit. Seine Lederhülle lässt sich wie ein Buch öffnen.

Hast Du auch Tipps für die Urlaubslektüre? Hinterlasse gerne einen Kommentar und teile den Beitrag, wenn er Dir gefallen hat.

Das könnte Dich auch interessieren

Gut zu wissen WowPlaces in Deutschland WowPackliste für Deine Städtereise
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Für Dich bedeutet das: keine Mehrkosten. Wenn Du aber etwas über den Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dein Preis wird dadurch weder teurer noch günstiger, aber du hilfst mir damit, den Blog weiterzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.