Neuseeland, Shows
Schreibe einen Kommentar

Yeah! Neuseelands beste Musikfestivals

Auf der anderen Seite der Welt, mehr als 18.000 Kilometer entfernt, befindet sich ein Paradies für Naturliebhaber und Partyfans. In Neuseeland kannst Du nicht nur eindrucksvolle Landschaften bewundern, sondern auch legendäre Musikfestivals besuchen. Wow, hier geht’s richtig ab! Also: Einfach Flugticket buchen, Wohnmobil mieten und auf geht’s ins Abenteuer. Welche Festivals Du mit Deinem Camper ansteuern solltest, erfährst Du auf WowPlaces.

Zusatzinfo: Mehr über angesagte Musikfestivals in Neuseeland findest Du hier.

Jim Beam Homegrown

In Neuseelands Hauptstadt Wellington findet seit 2008 jedes Jahr im März das Homegrown-Festival statt. Das Festivalgelände liegt direkt am Hafen an der Wellington Waterfront. 2017 gab es insgesamt sechs Bühnen, darunter die große Rock-Hauptbühne und eine Electronic-Stage. Auf dem diesjährigen Homegrown spielten neben Bands wie dem Dub-Ensemble The Black Seeds vor allem Indie-Bands aus der Region. Der Eintritt kostet um die 100 neuseeländische Dollar (etwa 65 Euro).

[embedvideo id=”h0gOcsDbURg” website=”youtube”]

Havelock Mussel & Seafood Festival

Neuseelands Südinsel ist ebenfalls immer im März Schauplatz des beschaulichen Havelock Mussel & Seafood Festivals. Das Festivalgelände von Havelock unweit des Kahurangi National Park ist idyllisch am Wasser gelegen (Pelorus und Kaiuma River) und umgeben von einer malerischen Bergkulisse. Die große Festivalwiese ist eine Top-Location für die kleine Open-Air-Veranstaltung. Übrigens: Havelock bezeichnet sich selbst als Welthauptstadt der Grünschalenmuschel, neben dem Musikangebot steht vor allem der kulinarische Genuss leckerer Meeresfrüchte auf dem Programm.

Indie-Festival A Low Hum

Seit fünfzehn Jahren findet im Dezember in der Nähe von Wellington das Indie-Festival A Low Hum statt. Hier gibt es jede Menge Kunst und musikalische Kreativität im Sinne der Flower-Power-Bewegung von (noch) unbekannten Acts – ein ideales Festival für Touristen, die in die Musik- und Kunstszene Neuseelands hineinschnuppern möchten.

Queenstown Winter Festival

Im Juni, wenn in Neuseeland der gemäßigte Winter mit Temperaturen um die sieben Grad herrscht, strömen Tausende Musik- und Kulturfans nach Queenstown an die Südspitze Neuseelands. Die Kleinstadt liegt direkt am Lake Wakatipu, dem drittgrößten Binnensee des Landes, und verwandelt sich für vier Tage in eine Event-Location. Das imposante Feuerwerk zum Abschluss solltest Du auf keinen Fall verpassen.

[embedvideo id=”cbr7X5gQ0og” website=”youtube”]

Rhythm and Vines

Neuseelands Kracher-Musikfestival findet 2017 vom 29. bis 31. Dezember statt. Schauplatz des Rhythm and Vines ist das Weingut Waiohika Estate in Gisborne mit umfangreichen Camping-Möglichkeiten. Ein Ticket für drei Tage kostet ab 255 neuseeländische Dollar ( etwa 165 Euro), Tageskarten sind für 90 Dollar (etwa 60 Euro) erhältlich. Auf fünf Bühnen spielen rund 100 nationale und internationale Acts, das Line-up für das 15. Rhythm and Vines steht bislang noch nicht fest.

Also: Viel Spaß auf den Festivals und schöne Grüße nach Neuseeland!

Neuseeland

Liegt am anderen Ende der Welt: Neuseeland.


Auch interessant auf WowPlaces:

Weitere hilfreiche Infos auf WowPlaces WowPlaces in Deutschland

Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.
 

Hast Du auch einen Tipp zu den Musikfestivals in Neuseeland? Hinterlasse gern einen Kommentar und teile den Beitrag. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.