Alle Artikel in: Malediven

Die Fotourlauber

– Achtung, Fotourlauber! – Mir ist eine neue Art von Urlaubern aufgefallen. Ich nenne sie „die Fotourlauber“. Das sind Reisende, denen es im Urlaub nicht in erster Linie um Erholung geht, sondern um die Fotos davon. Fotourlauber sehen ihr Urlaubsresort als einziges großes Fotostudio. Dank Internet und Social Media halten sie ihre Bekannten, Kollegen und Freunde zuhause ständig auf dem Laufenden darüber, wie großartig sie sich im Urlaub fühlen, wie prächtig sie sich amüsieren und wie super alles ist. Der Urlaub wird zur reinen Selbst-Inszenierung. Fotourlauber sind überall. Zum Beispiel auf den Malediven. Bei meinem Aufenthalt auf den Malediven konnte ich einige Fotourlauber studieren. Meine Beobachtungen habe ich für ZEIT ONLINE aufgeschrieben. Sicher: Jeder soll seinen Urlaub so verbringen, wie er möchte. Und wenn jemand nun mal gerne ständig Selfies von sich postet, dann ist das schon in Ordnung. Dennoch habe ich mir erlaubt, dieses Phänomen mit einem Augenzwinkern einzufangen. Den ZEIT ONLINE Artikel findest Du hier. Und den Reisebericht über die Malediven hier. Gute Unterhaltung 😉 Hier geht die Reise weiter

Weihnachten Malediven

Weihnachten unter Palmen: Malediven

– Weihnachten unter Palmen – Ich wollte Weihnachten 2013 mal nicht wie alle Jahre wieder verbringen. Aber denkste! Weihnachten findet dich überall. Sogar zehn Flugstunden entfernt auf den Malediven. Das Resort ließ die ganze Insel weihnachtlich stylen. Lichtinstallationen, Adventskränze und Weihnachtsbäume wohin das Auge sah. Die Angestellten trugen Nikolausmützen, die Spa-Damen sangen „Jingle Bells“ und auch Santa Claus kam vorbei. Er ließ sein Rentier Rudolph in der Garage und landete mit einem Schiff am Strand. So viel Aufwand betreiben wir nicht mal in Deutschland. Dabei sind die Einheimischen Sunniten. Weihnachten kennen sie nur aus dem Fernsehen. Weihnachten unter Palmen (Olhuveli Beach & Spa Resort) Weihnachts-Buffet-Kunst Ist das noch Essen – oder ist das schon Kunst? Hier einige Fotos. Vorsicht: Nur mit vollem Magen anschauen. Hier geht die Reise weiter

Malediven Urlaub Tipps

Malediven: Urlaub-Tipps

Du möchtest auf den Malediven Urlaub machen? Super! Hier einige Tipps, damit Deine Reise noch schöner wird. Tipps zum Flug auf die Malediven Rechtzeitig Plätze reservieren. Am besten vorne im Flugzeug, denn auf dem Flug werden die Snacks, Getränke und Menüs von vorne nach hinten serviert. Vor den Toiletten bilden sich manchmal Schlagen, das sollte man ebenfalls berücksichtigen. Beispielverbindung: Von Frankfurt/Main fliegt man in rund sechs Stunden nach Dubai. Aufenthalt eine Stunde. Vier Stunden Weiterflug nach Male. Mit dem Speedboat zum Resort. Nach Olhulveli dauert das rund eine Stunde lang. Tipps zum Trinkgeld auf den Malediven In den meisten Resorts kann man mit Kreditkarte bezahlen. Bei allen Einkäufen (Getränke, Postkarten etc.) wird eine Service Charge von 10% erhoben, die unter den Servicekräften verteilt wird. Es empfiehlt sich, einige US-Dollar für Trinkgelder mitzunehmen, wenn man sich bei einzelnen Kellnern besonders bedanken will. Pro Woche erscheint ein Trinkgeld von 5 bis 10 US-Dollar angemessen. Clever ist es, das Trinkgeld aufzuteilen und den ersten Teil bereits nach der Hälfte des Urlaubs auszugeben. Die Servicekräfte danken es Dir mit …

Malediven

Die Malediven: schön wie eine Diva

Ich sitze zwei Meter über dem Indischen Ozean in einer Badewanne und trinke grünen Tee. Türkisfarbene Wellen glitzern in der Sonne, ein Katamaran schaukelt gemütlich auf und ab. Der Wasserbungalow am Strand der malediveischen Insel Olhuveli hat einen kleinen Jacuzzi auf der Terrasse. Aber wozu braucht man auf den Malediven einen Jacuzzi, wenn man doch ein ganzes Meer vor der Nase hat? Malediven kommt von Diven Es ist nicht die einzige Seltsamkeit, die einem auf den Malediven begegnet. “Malediven” kommt schließlich von Diven, Mehrzahl von Diva. Keine Inselgruppe ist so eigenwillig wie diese. Das beginnt schon bei der Zeit. Auf dem Olhuveli Beach Resort & Spa gehen die Uhren anders. Nämlich eine Stunde vor. Auf diese Weise werden die Flüge am Flughafen Male entspannter erreicht. Die Malediven: wie ein Gemälde von Monet Ein Leben ohne Uhr ist für einen Deutschen eigentlich gar nicht vorstellbar. In Extremsituationen wie diesen hilft nur eine Tasse Tee. Und der herrliche Blick auf den Indischen Ozean. Am Horizont zeichnet sich eine Palmeninsel ab. Die leuchtenden Farben erinnern an ein Gemälde von …