Alle Artikel in: Niederlande

Van Gogh und Japan

Van Gogh und Japan: eine innige Liebe

“Van Gogh und Japan” heißt die Ausstellung, in der sich das Van Gogh Museum in Amsterdam damit beschäftigt, welchen Einfluss japanische Kunst auf den Maler hatte. Die Ausstellung läuft vom 23. März bis 24. Juni 2018. Wer nicht so lange warten möchte, kann die Geschichte hier nachlesen. Anfang 1888 zog Van Gogh nach Arles in Südfrankreich. Hier wollte er eine Kunstkolonie gründen. Er glaubte, dass die Malerei durch das Genre der Porträtmalerei neu erfunden werdne könnte. Deshalb ermutigte er andere Maler, sich selbst zu malen. Das Titelbild dieses Beitrags ist ein solches Selbstporträt. Van Gogh widmete es Paul Gaugin und schickte es ihm. Kurz darauf verschlechterte sich seine Freundschaft mit Gaugin jedoch und Gaugin verkaufte es schließlich für 300 Franc. Van Gogh und Japan Was das Besondere an diesem Selbstporträt ist, schilderte Van Gogh seinem Bruder Theo in mehreren Briefen: Es ist eine Reaktion auf japanische Drucke, die Van Gogh faszinierten. Er veränderte seine Gesichtszüge, veränderte die Konturen seiner Jacke für einen koloristischen Effekt und malte den Hintergrund “blass veronesisch grün” ohne Schatten. Schon an diesem …

Amsterdam

Amsterdam eine Tour cleverer

Verkehrte Welt: Französische Bürger stehen dicht gedrängt vor dem Van Gogh Museum in Amsterdam und singen Lieder der Französischen Revolution. “Stürmt die Bastille!”, ruft ein älterer Mann mit gespieltem Ernst und reckt die Faust in die Höhe. Eine Museumswärterin erscheint. “Aaaahhh!”, machen die Menschen in der Schlange vor dem Museum. Die Frau lächelt entschuldigend und verschwindet wieder, was die Menge mit einem enttäuschen “Ooooooooh…” kommentiert. Amsterdam: bitte ein Online-Ticket! Das Van Gogh Museum gehört zu den absoluten WowPlaces in Amsterdam – die Schlage davor nicht. Wer keine zwei, drei Stunden warten möchte, besorgt sich hier ein Online-Ticket und legt eine Zeit fest, wann er dem Maler einen Besuch abstatten möchte. Wie wäre es vorher mit einem Frühstück im Restaurant Stedelijk am Museumplein 10? Geöffnet ist von Montag bis Sonntag ab 8.30 Uhr. Das Van Gogh Museum und das Rijksmuseum sind nur wenige Gehminuten entfernt. Das Restaurant Stedelijk hat übrigens auch ein Museum. Oder ist es umgekehrt? Das Paradies für Kunstdiebe: Rijksmuseum Erlebe Meisterwerke wie Rembrandts “Nachtwache”, Werke von Vermeer, van Dyck und Jan Steen. Nach …

Keukenhof Flower Parade

Blumenkorso und Blumenparade beim Keukenhof in Holland

– Bericht vom Blumenkorso / von der Blumenparade in den Niederlanden – Eine Kuh fährt auf einem Motorrad mit weit aufgerissenen Augen an mir vorbei. Sie ist so groß wie ein LKW und besteht aus Blumen. Nein, wir befinden uns nicht in einem Traum. Wir befinden uns auf der Blumenparade in Holland. Holland Blumen schön wie nie. Jedes Jahr bekunden die Niederländer ihre besondere Liebe zu Blumen mit der Flower Parade von Noordwijk nach Haarlem. Ein Fest der Farben, der Freude und der Phantasie. Millionen von Blumen werden zu kunstvollen Kunstwerken arrangiert und gehen im Wagenkonvoi auf Reise. 42 Kilometer muss die Kuh zurücklegen. “Kein Problem”, denkt sich die Kuh, “Wenn es das Blumenschwein schafft, dann schaffe ich es erst Recht!”. Blumenparade in Holland: das Blumenevent Die Parade startet am Samstag, den 20. April um 9. 30 Uhr in Noordijk. Gegen 15.30 soll sie am Keukenhof vorbei kommen, dem Garten Europas. Gerade hier drängen sich sehr viele Besucher hinter den Straßenabgrenzungen. Die genaue Route kannst Du hier nachlesen. 5 Tipps, wie die Blumenparade wirklich Spaß macht Wäre …

Keukenhof

Keukenhof: Tulpenblüte 2018

Keukenhof Reiseführer vom Reiseblog WowPlaces Wow! 32 Hektar Blumen! So etwas kann es nur in den Niederlanden geben. Die Niederländer lieben Blumen – und umgekehrt. Tatsächlich ist der Keukenhof der größte Garten Europas. Weltweit hat nur noch Dubai die Nase vorn. Der Park liegt bei Lisse, in der Blumenzwiebelregion zwischen Amsterdam und Den Haag. Keukenhof 2018 Blumen brauchen Sonne und Regen, Du nur die Sonne. Bei Regen macht die Tour einfach keinen Spaß. Zwar gibt es überdachte Pavillons und fünf Restaurants, aber am schönsten ist ein Garten nun mal bei Sonnenschein. Achte also auf den Wetterbericht, wenn Du einen Besuch planst. Klicke zum Beispiel hier: Wetterbericht 7 Tipps für den Keukenhof 2018 1. Mitte April gilt als die beste Zeit, sich die Blumen anzusehen. 2. Eine kostenlose geführte Tour startet jeden Tag um 14 Uhr am Informations-Pavillon. 3. Mit einem flüsterleisen Elektroboot kann man um das Anwesen herumfahren (45 Minuten). 4. Im Oranje-Nassau-Pavillon kann man lernen, wie man Blumen besonders schön arrangiert. 5. Nicht verpassen: Im Willem-Alexander-Pavillon gibt es mehr als 75.000 Tulpen in über 600 Varianten. 6. …