Alle Artikel mit dem Schlagwort: Reiseführer

Dresden Tipps

Dresden Tipps für ein Wow-Wochenende

Dresden Tipps und Reiseführer vom Reiseblog WowPlaces Dresden wird gern als “Elbflorenz” gerühmt. Doch dieser Vergleich ist etwas weit hergeholt. Über 1.000 km, um genau zu sein. Warum Dresden ganz anders als Florenz, aber trotzdem wunderbar ist, erfährst Du in unserem Dresden Reiseführer mit Dresden Tipps. Wir nehmen Dich mit auf einen Streifzug zu den interessantesten Dresdner Sehenswürdigkeiten in der sächsischen Landeshauptstadt. Einen Besuch im Dresden beginnt man am besten mit einem Überblick. Der Hausmannsturm ist uns dabei gerne behilflich. Er befindet sich im Herzen der Stadt und ist der Hauptturm des Dresdner Schlosses. In einer Höhe von 100 Metern haben wir einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt. Unter uns liegt der große und großartige Theaterplatz mit dem König-Johann-Denkmal. Im Nationalsozialismus war das noch der Adolf-Hitler-Platz. Aber diese Zeiten sind ja zum Glück vorbei. Gleich dahinter sehen wir die prachtvolle Semperoper. Rechts am Horizont zeichnet sich die Augustusbrücke ab, die sich über die Elbe legt und die historische Altstadt mit der Neustadt verbindet. Reiseführer Dresden Links hinter der Semperoper erkennen wir etwas am Horizont, das …

Port de Pollenca: Agatha Christies Urlaubsparadies

Port de Pollenca: Agatha Christies Urlaubsparadies

Port de Pollenca ist ein Ort  im Norden Mallorcas, an dem schon Agatha Christie Ruhe und Erholung gefunden hat – und Inspiration für ihre Kriminalgeschichten übrigens auch. Warum Port de Pollenca ein WowPlaces ist, erfährst Du hier. Überraschung: Dieser Reisebericht beginnt mit Capri. Capri ist in diesem Fall aber kein Ort, sondern ein Hotel in Pollenca mit angeschlossenem Restaurant. Direkt am Strand hat das Capri einige Plätze eingerichtet. Zufällig habe ich heute meine Capri-Cap aufgesetzt, also nehmen wir unter einem Capri-Sonnenschirm Platz, bestellen einen Cappuccino und blicken hinaus aufs Meer. Am Horizont erheben sich mächtige Berge. Davor schaukeln einige Segelschiffe in den Wellen. Die anderen Urlauber um uns herum sind ebenfalls ganz in diesen Anblick versunken. Wunderschön ist es hier. Rechts von uns befindet sich der Hafen. Hier liegen unzählige teure Yachten und Schiffe im Wasser. Das einzige, was hier keine Ruhe findet, sind die kleinen Wellen. Unaufhörlich zappeln sie aufgeregt herum. Gut, dass ich keine Welle bin.   Port de Pollenca: das Yachtenparadies Von oben gesehen befindet sich Port de Pollenca in einer gewaltigen, 10 Kilometer langgestreckten …

Heringsdorf: Ostseeflair und weiße Villen

Heringsdorf: Ostseeflair und weiße Villen

Heringsdorf auf der Insel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern wurde früher auch gern als “Nizza des Ostens” bezeichnet. Schließlich war Heringsdorf ein beliebter Urlaubsort der High-Society, ja sogar von Kaisern und Königen. Auch heute noch steigen gekrönte Häupter gerne in Heringsdorf ab. Warum? Was ist das Besondere an dieser Ostseegemeinde? In diesem Reiseführer stelle ich Dir interessante Sehenswürdigkeiten vor. Ich erzähle Dir von der Geschichte des Orts. Und gebe Dir Tipps zu Unterkunft und Anreise. Heringsdorf Reiseführer Heringsdorfer Ostseeflair Pyramiden vermutet man eigentlich in Ägypten und nicht an der Ostsee. Und doch: Was sich am Ende der neuen Seebrücke in den Himmel schraubt, ist eindeutig eine Pyramide. Allerdings gibt es hier keine Mumien und Hieroglyphen, sondern Pasta und Pizza. Bei der Pyramide handelt es sich um das italienische Restaurant “Ponte Rialto”, Ristorante, Pizzeria und Eiscafe. An diesem trüben Dezembertag ist das Restaurant gut besucht. Denn draußen herrscht ein regelrechtes “Schietwetter”, es nieselt und der Himmel ist in ein schmutziges Grau getaucht. Unaufhörlich werfen sich die Wellen an den endlos langen Sandstrand. Erstaunlich zutraulich watscheln zwei weiße Schwäne an …

Tina Turner dreht wieder auf

Tina Turner dreht wieder auf

Das La Vie En Rose ist Berlins traditionsreiches Revuetheater. Hier gibt es russischen Humor, Travestie-Stars, Zaubertricks und – das kann doch nicht wahr sein! – Tina Turner live. Um Himmels Willen: Tina Turner steht auf der Bühne und das Mikrofon geht nicht. Was für eine Blamage! Kein Ton ist zu hören – zumindest nicht aus dem Mikrofon. Wer sich nahe genug an der Bühne aufhält, hört, wie Tina Turner auf Englisch über einen gewissen Chris schimpft. Das muss wohl der Techniker sein. Es dauert eine Weile, dann hat Chris das Mikrofon endlich im Griff. “Bring it again”, verlangt Tina – dann geht es endlich los. La Vie En Rose Revuetheater “You’re simply the best!” dröhnt es durch das La Vie En Rose Revuetheater. Dieser Song, diese Stimme – einfach umwerfend. Kraftvoll und leidenschaftlich wirbelt Tina Turner über die Bühne. Die Scheinwerfer strahlen – und das Publikum schon lange. Tina Turner ist immer für eine Überraschung gut. Seit 2013 ist die geborene US-Amerikanerin Staatsbürgerin der Schweiz und mit Erwin Bach verheiratet. Tina Turner ist nur ein …

Barcelona: 10 Insidertipps

Barcelona: 10 Insidertipps

Hast Du nicht mal einen Barcelona Insidertipp, wurde ich kürzlich gefragt. Einen Insidertipp? Na klar, hab’ ich – und 9 weitere noch gleich dazu. Barcelona ist schließlich eine Stadt, die besonders reich an spannenden Sehenswürdigkeiten und Highlights ist. Hier also 10 Insidertipps für Deine nächste Reise nach Barcelona. Damit Dir die Orientierung leichter fällt, habe ich die 10 Punkte weiter unten in eine Karte eingetragen. Barcelona Insidertipp 1: der Fototrick bei der Casa Mila Das Haus Mila, gehört zu den Must-Sees in Barcelona. Gaudi hat das Haus für die Familie Mila in der Passier de Gracia Nummer 92 errichtet. Seit 1984 ist es sogar UNESCO Weltkulturerbe. Oft bilden sich lange Schlagen vor der Casa Mila. Wer Zeit und Geld sparen will, geht nicht in die Casa Mila, sondern nebenan zu Casa Viva (Hausnummer 99). Das ist ein Souvenirshop, in dem man durch ein Fenster hindurch ein Foto vom Innenhof der Casa Mila machen kann. Ganz ohne langes Anstehen in einer Schlange. Und ganz ohne Eintritt zu zahlen. Klar: Wer Zeit hat, sollte sich die Casa …

Weihnachtsmarkt in Köln: Herzen und Heinzel

Weihnachtsmarkt in Köln: Herzen und Heinzel

Weihnachtsmärkte Köln:  Kumm loss mer Weihnachte fiere! Ein Streifzug vom Reiseblog WowPlaces. Heimat der Heinzel” steht über dem Tor, durch das man auf den Weihnachtsmarkt der Kölner Altstadt spazieren kann. Und tatsächlich: Auf dem Tor sind fünf Gartenzwerge – Verzeichung, Heizel angebracht. Die kleinen Kerlchen nehmen den Kölner der Legende nach eine Reihe von Arbeiten ab. Sie backen Brot, nähen Kleider oder schreiben Blogartikel. Entsprechend sind auch die Gassen des Weihnachtsmarkts in der Altstadt nach verschiedenen Themen eingeteilt. Weihnachtsmärkte Köln: in der Altstadt Dicht an dicht drängen sich die Menschenmassen vorbei an den Buden, in denen es Leckereien und Handwerkskunst zu bestaunen gibt. Besonders schön ist dabei der Herzbaum und die soziale Aktion der Johanniter: Paare können sich ihre Namen in Vorhängeschlösser gravieren lassen. Der Erlös kommt Kindern zugute. Im Handumdrehen sind die Namen eingraviert, das dauert keine fünf Minuten und wird präzise ausgeführt. Das Symbol der Aktion steht ganz in der Nähe der Johanniter-Bude: Es ist der Baum der Kinderherzen. Wer noch helfen möchte, kann das gerne hier tun: www.hoffnung-spenden.org Am Stand der Johanniter …

Saint-Tropez: Hey Jet-Set

Saint-Tropez: Hey Jet-Set

“One Toy” heißt die weiße Yacht, die abends im Port de St Tropez vor Anker liegt. Sie ist groß wie ein Haus und beleuchtet wie ein Weihnachtsbaum. Woanders würde die “One Toy” sicher alle Blicke auf sich ziehen, in Saint-Tropez dagegen ist sie nur eine Yacht unter vielen. Schließlich ist Saint-Tropez nicht irgendein Ort, sondern der Geburtsort des internationalen Jet-Sets. Hier sind Luxus, Glamour und Celebrities zuhause. Saint-Tropez am nächsten Morgen. Startpunkt für die Erkundungsreise ist am besten die Strandpromenade. Zur linken Seite flaniert man an überteuerten Straßencafes, Restaurants und Souvenirläden mit “I love Saint Tropez”-Shirts entlang, auf der rechten Seite schaukeln die weißen Yachten auf dem türkisfarbenen Wasser gemächlich hin und her. Alle paar Meter flattert stolz eine französische Fahne im Wind. Von Naomi Campell, Leonardo DiCaprio oder P. Diddy ist nichts zu sehen – wahrscheinlich stehen die immer etwas später auf. Auch Roman Abramowitsch sucht man vergeblich. Seine Yacht ist zu groß und kommt nicht in den kleinen Hafen. Unterhaltsam ist es, den Yachtbesitzern beim Frühstück zuzusehen – der eigene Kellner steht stets …

Mission Impossible: die Uffizien

Mission Impossible: die Uffizien

Die Uffizien in Florenz zählen zu den bekanntesten Kunstmuseen der Welt. Rund zwei Millionen Besucher drängen sich an Werken von Leonardo da Vinci, Giotto, Botticelli oder Caravaggio vorbei. Das Problem: Die Besucher kommen oft nur einmal – und niemals wieder. Das Genie der Künstler, das Besondere ihrer Werke geht in der Masse unter. Die Besucher sehen alles, aber nichts richtig. Das soll anders werden. Vor einigen Monaten hat die italienische Regierung in Rom ausgerechnet einen Deutschen zum Direktor der Uffizien berufen. Der Besuch der Uffizien beginnt mit einer Überraschung: Die Schlange der Besucher ist erstaunlich kurz. Gerademal eine Handvoll Leute steht am Eingang an. So ein Schlängelchen hätten wir fast in Kauf nehmen können. Haben wir aber nicht. Wir haben vorab online Tickets reserviert. Jetzt müssen wir sie im Biglietteria Prenotati abholen, am Reservierungs-Schalter. Er befindet sich schräg gegenüber vom Eingang und wird von den Standbildern Cellinis und Aretinos bewacht. Lustig: Hier ist die Schlage länger als am Haupteingang. Doch schon nach wenigen Minuten halte ich die begehrten Tickets in der Hand. Preis: 8 €, Online-Gebühr: …

Wellnesshotel Lauterbad: Einmal durchkneten, bitte.

Wellnesshotel Lauterbad: Einmal durchkneten, bitte.

Das Vier-Sterne-Wellnesshotel Lauterbad liegt im Herzen des Schwarzwalds. Hier erlebe ich, dass Wellness auch mal ganz schön anstrengend und schmerzhaft sein kann. Mein Rücken ächzt, meine Muskeln schreien. Unbarmherzig knetet mich der Masseur durch. Alles nur zu meinem Besten. Immerhin merke ich, dass der Masseur genau weiß, was er tut. In der Lauterbadtherme des Wellnesshotels Lauterbad arbeiten schließlich nur ausgebildete Physiotherapeuten und gelernte Masseure. Vor einer „zufällig“ ausgerenkten Schulter muss ich also keine Angst haben. Aber das angenehme Gefühl der Entspannung stellt sich erst ein, als die Massage vorbei ist. Erleichtert hieve ich mich von der Massageliege. Uff! Geschafft! Vielleicht hätte ich doch lieber das Biersudbad nehmen sollen. Das ist ein Bad mit den Wirkstoffen von Malz und Gerste, inklusive eines Pilseners aus Alpirsbach. Wellnesshotel Lauterbad Ebenfalls interessant klingt das „Wellnessbad in der Luxuswanne. Mit einem Wasser-Luft-Gemisch, das aus über 250 Düsen sprudelt.“ Der Körper bekommt eine Unterwassermassage während Lichtstrahler das Wasser „einfärben“ und man zu angenehmer Musik entspannen kann. Ob Luxuswanne, Pharaonenbad, Schwebebett, Meeressalzwickel oder Apfel-Körperpackung – im Wellneshotel Lauterbad kann man es sich gut …

Pisa Reiseführer: I'm still standing

Pisa Reiseführer: I’m still standing

Pisa Reiseführer vom Reiseblog WowPlaces Der schiefe Turm von Pisa ist ein weltbekannter Klassiker, der in einer Reihe steht mit dem Eiffelturm, dem Brandenburger Tor oder der Statue of Liberty. In diesem Pisa Reiseführer berichte ich über Pisa und gehe dabei ganz besonders auf den schiefen Turm ein. Als der schiefe Turm von Pisa am Horizont auftaucht, erinnert er mich an einen angeschlagenen Boxer, der sich weigert, zu Boden zu gehen. Angezählt war der Turm schon öfters. Zu Boden gegangen ist er nie. Erst zwei Wochen vor unserem Besuch ist der Turm vor seiner bislang wohl größten Bedrohung gerettet worden: Die italienische Polizei hatte einen 26-jährigen Tunesier verhaftet, der in sozialen Netzwerken einen Anschlag auf den Turm angekündigt hatte. Laut Polizei gab es klare Hinweise darauf, dass er dem IS-Terrornetzwerk sympathisierte. Junge Soldaten stehen in olivgrünen Tarnanzügen vor dem Zugang zum Turm, ihr Maschinengewehr haben sie sich griffbereit umgehängt. Wer den Turm betreten möchte, muss erst durch einen Kontrollposten. Die Besucher werden mit einem Metalldetektor untersucht und zusätzlich abgetastet. Der Torre pendente di Pisa ist nicht …

Paradiesisch: das Anaga Gebirge auf Teneriffa

Paradiesisch: das Anaga Gebirge auf Teneriffa

– Werbung – Wer das Anaga Gebirge auf Teneriffa besucht, fährt auf einer langen Serpentinenstraßen durch dichte Lorbeerwälder hinauf in ein Wanderparadies der besonderen Art. Hier gibt es wundervolle Ausblicke, eine reiche Natur, charmante Dörfer und vieles mehr. Nur Stress, Hektik und Meetings, die gibt es nicht. Teneriffa ist die größte der kanarischen Inseln. Der Name geht auf ein altes Guanchen-Wort zurück und bedeutet soviel wie “weißer Berg”. Die Einheimischen nennen Teneriffa auch “Insel des ewigen Frühlings”. Tatsächlich ist das Klima nahezu perfekt und auf der ganzen Insel angenehm. In Zahlen bedeutet das: 3.000 Sonnenstunden im Jahr. Durchschnittstemperatur: 22 Grad. Das Thermometer scheint hier stehen geblieben zu sein. Es gibt Bananenplantagen, Tomatenfelder, Organen und reichlich Grünflächen. Grün ist es vor allem im Westen und Norden. Der Süden ist vergleichsweise grau und trocken. Während es im Norden oft nebelig und wolkig sein kann, ist es im Süden meistens wolkenlos und sonnig. Das Anaga Gebirge bildet die Nordspitze der Insel. Die Hauptstadt Santa Cruz liegt unmittelbar darunter, also südlich davon. Die Insel ist bereits seit dem 18. Jahrhundert …

GletscherTestival in 2.900 Metern

GletscherTestival in 2.900 Metern

Der Berg ruft. Und zwar Folgendes: “Hey! Auf zum GletscherTestival! Vom 10. bis 13. November 2016 auf dem Stubaier-Gletscher in Österreich”. Hier kannst Du neue Skis und Snowboards testen und Workshops besuchen. Über 50 der besten Wintersportmarken stellen ihr Material zum Testen bereit. Organisiert wird das GletscherTestival von SportScheck. Wer Glück hat, übernachtet sogar kostenlos, denn die Reifenmarke Cooper veranstaltet ein Gewinnspiel. Den Stubaier Gletscher habe ich schon zweimal getestet, die 50 Marken und über 3.800 Artikel vom GletscherTestival dagegen noch nicht. Auf über 2.900 Metern neues Wintersportmaterial auf Herz und Nieren testen und bis an die Grenze ausreizen? Klingt nicht schlecht. Zumal beim GletscherTestival auch viele Experten sind, die Dich umfassend beraten können, was für Dich die richtige Ausrüstung ist und womit Du am besten fährst. GletscherTestival Ich habe mir die Infomaterialien angeschaut. Interessant finde ich zum Beispiel den ProfiSkiTest Alpin presented by BMW xDrive. Hier kannst Du in einer kleinen Gruppe Skier, Boards und weiteres Material testen und wirst dabei von Skilehrern beraten und unterstützt. Auch hier gibt’s wieder ein Gewinnspiel, bei dem man ein …

Mit Audrey Hepburn und Gregory Peck im Cerretani

Mit Audrey Hepburn und Gregory Peck im Cerretani

In der Lobby des Hotel Cerretani Firenze MGallery by Sofitel treffe ich Audrey Hepburn und Gregory Peck. Es ist nicht die einzige angenehme Überraschung im Hotel Cerretani. Ein schönes Paar: Gregory Peck sitzt auf seiner Vespa, Audrey Hepburn hat hinter ihm Platz genommen und hält sich an ihm fest. Die beiden befinden sich in der Lobby. Als gerahmtes Schwarz-Weiß-Foto versteht sich, denn die Szene ist von 1953. “Roman Holiday” heißt die Filmromanze, in Deutschland bekannt als “Ein Herz und eine Krone”. Unter der Regie von William Wyler feierte Audrey Hepburn in diesem Hollywoodklassiker ihren Durchbruch und gewann einen Oscar. Bis heute begründet der Film die Sehnsucht vieler Menschen nach Italien, wobei der Film übrigens nicht in Florenz spielt, sondern in Rom. Die Story: Eine moderne Kronprinzessin ist auf Staatsbesuch in Italien. Sie bricht aus ihrem goldenen Käfig aus und lässt sich von einem Journalisten inkognito die Stadt zeigen. Beide verheimlichen voreinander, wer sie wirklich sind. Ein Film über Liebe, Träume und die Zwänge der Herkunft. Aber auch ein Film über Italien, Stil und Eleganz. Ein Herz und …

Warschau: unterschätzte Weltstadt

Warschau: unterschätzte Weltstadt

Warschau-Reiseführer vom Reiseblog WowPlaces Während man im Westen noch das alte Warschau im Kopf hat, ist die Hauptstadt Polens schon 10 Jahre weiter. Sicher: Es gibt sie noch, die grauen Ostblockbauten. Aber inzwischen sind auch moderne Wolkenkratzer und interessante Architekturideen dazugekommen. Die westlichen Marken haben die 1,7 Millionen Einwohner längst für sich entdeckt und die City mit ihren Logos in Besitz genommen. Marks & Spencer, Zara, C&A, Coca-Cola, Bosch und Mercedes-Benz zeigen Flagge. Sogar Ferrari und Louis Vuitton sind mit einem Store vertreten. Die Regale im Supermarkt oder im Rossmann-Store sind genauso überladen wie in Deutschland. Mangel leiden und Schlange stehen? Diese Zeiten sind längst vorbei. Auf diese Weise ist eine spannende Mischung entstanden zwischen Betonbauten und Hightech-Türmen, zwischen traditionsreichen Schlössern und innovativen Museen, zwischen grünen Parks und grauem Verfall. Zudem ist die Stadt bei Weitem nicht so stark von Touristen überlaufen wie etwa Rom, Barcelona oder London. Die Metropole ist jung, aufgeschlossen und quicklebendig. Kein Wunder, dass Google eines von zwei europäischen Campus-Gebäuden in Warschau eröffnet. Kurzum: Ein Besuch in Warschau war noch nie …

So feiern die Bayern: Double-Party in Berlin

So feiern die Bayern: Double-Party in Berlin

Pep Guardiolas Augen sind klein und zugekniffen. Es kann an der Sonne liegen, denn dieser Sonntag macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Wahrscheinlicher aber ist, dass Pep Guardiola in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei der Feier des Doubles kaum Schlaf bekommen hat. Der FC Bayern hat es wieder einmal geschafft: Er ist Deutscher Meister und hat das DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion gegen den BVB im Elfmeterschießen 4:3 gewonnen. Es ist 11.47 Uhr als der Erfolgstrainer des FC Bayern aus dem Berliner Luxushotel Regent tritt. Er blinzelt den jubelnden Fans zu und steigt in den Mannschaftsbus vor dem Hotel. Nach und nach trudeln die Spieler ein. Michael Lauerbach, der Busfahrer, grinst auf seinem Fahrersitz, als hätte er höchstpersönlich einen der Elfmeter geschossen. Er trägt ein weißes Trikot, auf dem in roter Schrift “Double” steht. Rechts oben prangt stolz das Logo des FC Bayern München. Vor sich hat er den DFB-Pokal auf dem Armaturenbrett aufgestellt – gut sichtbar für alle Fans. Manche stellen sich vor den Bus und lassen sich so fotografieren, dass es perspektivisch …

Frankreichurlaub bei den Filmfestspielen in Cannes

Frankreichurlaub bei den Filmfestspielen in Cannes

Frankreichurlaub einmal anders: Filmfans können im Mai die Filmfestspiele in Cannes erleben. Vom 11. bis 22. Mai 2016 ringen Schauspieler und Regisseure, Stars und Sternchen um die begehrten Goldenen und Silbernen Palmen des Wettbewerbs. Festival Cannes 69″ steht auf einem goldenen Schild über dem Eingang des Festivalpalastes, zu dem ein langer roter Teppich führt. Die Treppe ist außergewöhnlich breit und wird von Polizisten in schmucken Paradeuniformen gesäumt. Zur Eröffnung der 69. Internationalen Filmfestspiele in Cannes zeigen sich alle von ihrer besten Seite. Auch die Fotografen, die links und recht vom roten Teppich in zwei Reihen mit ihren Kameras auf spannende Bilder hoffen. Sie tragen Smoking, sogar mit Fliege – ob das Voraussetzung für eine Zulassung ist? Die Eröffnung der 69. Filmfestspiele in Cannes Breitschultrige Männer mit Knopf im Ohr, ebenfalls im Smoking, schreiten auf dem Teppich auf und ab. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden massiv verstärkt, alles sollen sich sicher fühlen. Dann bricht das Blitzlichtgewitter los. Regisseur Woody Allen betritt die Bühne der globalen Aufmerksamkeit. Begleitet wird er von seinen Hauptdarstellern Kristen Steward, Blake Lively und Jesse …

Pfaueninsel: Berlins Ausflugsparadies

Pfaueninsel: Berlins Ausflugsparadies

Auf der Pfaueninsel kann man im Frühjahr den Pfauen bei der Balz zusehen. Doch das ist nicht das einzige Sehenswerte. Das schöne Geschlecht ist bei den Pfauen eindeutig das männliche. Stolz plustert sich das Männchen auf und breitet seine wunderschönen langen Federn vor dem Weibchen aus. Die Federn leuchten in kräftigen Grün- und Blautönen und sind sind mit großen Pfauenaugen bestückt. Herr Pfau schüttelt sein prächtiges Gewand und es raschelt hörbar, was die Aufmerksamkeit von Frau Pfau noch stärker auf den Schönling lenken soll. Doch Frau Pfau scheint eher nach einem leckeren Mittagessen Ausschau zu halten als nach einem Kavalier. Da greift der Beau zum letzten Mittel und lässt einen hohen, durchdringenden Schrei ertönen. Vergebens, die Angebetete ist heute nicht in Stimmung. Die Pfaueninsel Die Pfaueninsel ist ein 67 Hektar großer Landschaftspark und wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Sie liegt in der Havel im Südwesten Berlins (Ortsteil Wannsee) und gehört der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Seit 1924 ist die Pfaueninsel ein Naturschutzgebiet, in dem zahlreiche Pfauen zuhause sind. Das Besondere daran ist, dass …

Wandern in Südnorwegen: Hei, Natur!

Wandern in Südnorwegen: Hei, Natur!

– Werbung – Wandern in Südnorwegen – Wer von unberührter Natur träumt, tosende Wasserfälle, glasklare Seen und atemberaubende Berggipfel erleben möchte, der sollte durch Südnorwegen wandern. Auf zu einer Autorundreise mit individuellen Wandertouren und Stationen in Hardangervidda, Jotunheimen und Geirangerfjord! Norwegen Rundreise: Der Natur “God dag” sagen. Die Idee dieser Reise ist, zunächst mit der Fähre von Dänemark nach Norwegen zu reisen und dann mit dem Auto zu einer Rundreise durch den Süden Norwegens aufzubrechen. An den jeweiligen Stationen legt man am besten für einen Tag Zwischenstopps ein und genießt die schönsten Wandergebiete Skandinaviens. Auf geht’s! Norwegen Fähre: So geht’s von Dänemark nach Norwegen. Vom dänischen Hafen Hirtshals aus steuern die Kreuzfahrtfähren der Fjord Line die norwegischen Häfen Kristiansand, Langesund, Stavanger und Bergen an. Die Überfahrt mit den top-modernen Fähren ist ein Erlebnis für sich. Während die Autos im Bauch der Giganten parken, können die Gäste ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm erleben – sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Es gibt leckeres Essen und bequeme Kabinen. Die komfortablen Kabinen machen Sinn, denn so eine Überfahrt dauert ein paar Stunden. Die Fahrt von …

Angela Merkel eröffnet Privat-Pension

Angela Merkel eröffnet Privat-Pension

“Historische Gesellschaft” haben Angela Merkel und Joachim Sauer ihr gerade eröffnetes Boutique-Hotel in Berlin Mitte genannt. Ganz so, als würde die Kanzlerin schon zurückblicken auf ihre Amtszeit. Keine Frage: Merkel ist seit 2005 Regierungschefin und gilt als eine der mächtigsten Frauen der Welt. Da kann man sicher von einer “Historischen Gesellschaft” sprechen, die man hier als Hotelgast genießt. Die “Historische Gesellschaft” befindet sich gegenüber vom Pergamonmuseum, direkt an der Spree. Den Begriff “Hotel” hat Joachim Sauer eingebracht. Die Kanzlerin dagegen benutzt dieses Wort nie, sie spricht lieber von einer “Privat-Pension”. Das klingt volksnah, bodenständig und nicht so abgehoben. Am Ende haben sich die beiden darauf geeinigt, sich nicht zu einigen. So steht nun einfach “Historische Gesellschaft” am Gebäude. Die sicherste Unterkunft Berlins Wer Wert auf eine sichere Unterkunft legt, ist hier genau richtig: Tag und Nacht stehen zwei Polizisten vor dem Wohnsitz der Kanzlerin und halten Wache. Der Job ist nicht einfach. Gerade heute, wo es in Strömen regnet. Es gilt eine 12-Stunden-Schicht durchzustehen, von morgens 7 Uhr bis 19 Uhr am Abend. Zusätzlich haben sich Beamte …

Kopenhagen: ein Reisetraum

Kopenhagen: ein Reisetraum

Wenn man von einer Reise aus Kopenhagen zurück nach Deutschland kommt, fühlt man sich ein bisschen, als wenn man aus einem wunderschönen Traum erwacht wäre. Und wie das so ist mit Träumen: Man kann sich gar nicht mehr so richtig an die Einzelheiten erinnern. Damit mir das nicht passiert, habe ich sofort alles Wichtige aufgeschrieben. Ich hoffe, die Infos und Insidertipps helfen Dir dabei, Deine Reise noch schöner zu machen. Kopenhagen Reiseführer: Überblick Kopenhagen ist eine junge Stadt, in der es liberal zugeht. So liberal, dass man sogar eine autonome Wohnsiedlung duldet, die nach ihren eigenen Regeln lebt. Ihre Gegensätze machen die Hauptstadt Dänemarks besonders interessant: Hier gibt es wilde Street Food Hallen und das vielleicht beste Restaurant der Welt, für das man Wochen im Voraus reservieren muss. Es gibt modernes, frisches Design neben traditioneller Architektur. Es gibt innovative Ideen, hippe Fashionstores und daneben die königliche Familie, die auf eine lange Historie zurück blickt. Außerdem gibt es in Kopenhagen einen Spirit, der einfach gute Laune macht. Kurzum: Es gibt sehr viel zu entdecken hier. Schauen wir …

Beim Neptun! Die Neptungrotte auf Sardinien

Beim Neptun! Die Neptungrotte auf Sardinien

Habichte, Wanderfalken und Korallenmöwen kreisen in der Luft. Das Meer schimmert azurblau. Die Sonne strahlt, weiße Wolken wandern über den blauen Himmel. Neptun hat sich ein ganz besonders reizvolles Plätzchen für seine Neptungrotte ausgesucht. Aber: Er macht es Besuchern nicht leicht, ihn zu besuchen. Der römische Gott des Meeres tobt, brüllt und schleudert gewaltige Wellen herum. Nein, mit offenen Armen empfangen fühlt man sich nicht gerade. Die Neptungrotte bei Alghero auf Sardinien liegt am Fuße des Capo Caccia, einer 110 Meter hohen steilen kalkweißen Felswand. Sie kann vom Meer aus nur bei ruhigem Wellengang besucht werden. Die Alternative ist die Escala del Cabirol, eine lange, gewundene Steintreppe, die vom Parkplatz aus über 650 Stufen in Neptuns Reich führt. Die Neptungrotte auf Sardinien Doch selbst, wenn man es schließlich geschafft hat und vor dem Eingang steht, gibt es ein letztes großes Hindernis: die Wellen. Wuchtig werfen sie sich immer wieder aufs Neue gegen den Höhleneingang, den man passieren muss, um ins Innere zu gelangen. Der Wind weht einem kräftig um die Nase, die Wellen toben hin und her. “Go, …

Winter-Spaziergang zum Glück

Winter-Spaziergang zum Glück

Winterspaziergang durch den fränkischen Wald. Eine tiefe Ruhe liegt über der Landschaft – ebenso wie eine dicke Schicht Schnee. Nur das Knirschen unserer Stiefel ist zu hören. Alles ist wie erstarrt. Die Natur hält Winterschlaf. Wir atmen frische, klare Waldluft ein – und die Großstadt aus. Ich bleibe stehen und ziehe einen Handschuh aus. Wie ein Kind, das die Welt entdeckt, greife ich in den tiefen Schnee und lasse ihn durch meine Finger gleiten. Er ist weich und kalt und schön. Ich betrachte die Eiskristalle auf meiner Hand. Die Sonnenstrahlen überziehen sie mit einem Funkeln, das man sonst nur von Diamanten kennt. So kostbar ist die Natur, so zauberhaft die Welt. Inmitten der Schneelandschaft drängen sich ein paar Häuser aneinander. Ganz so, als würden sie sich bei dieser klirrenden Kälte gegenseitig wärmen wollen. Wir passieren einen Schneemann mit Karottennase und Kochtopfhut. Das Gasthaus ist schon ganz nah. Aus dem Schornstein steigt Rauch auf, aus den Fenstern dringt warmes Licht. Winterspaziergang in Franken Die schwere Holztür schwingt quietschend auf. Eine Wand aus warmer Luft weht über unser Gesicht. An …

Insidertipps Wien: Hier geht's lang, Piefke

Insidertipps Wien: Hier geht’s lang, Piefke

Insidertipps Wien: Die österreichische Hauptstadt an der Donau ist eine Wucht. Hier gibt es so viel Kunst und Kultur wie andere Hauptstädte höchstens zusammen aufbieten können. Kai hat einige Zeit in Wien gelebt und berichtet Dir über seine Erfahrungen. Danach habe ich für Dich die 10 Wow-Places in Wien herausgefiltert. Außerdem gebe ich Dir 10 heiße KnowWow-Tipps für Wien. Plus Empfehlungen zu Anreise, Unterkunft und Shopping. Also, lieber Piefke, hier geht’s lang. Wien: alles, was Du für Deine Reise, Kurztrip oder Urlaub wissen musst. Insidertipps Wien Philipp: Lieber Kai, hast Du einen persönlichen WowPlace in Wien? Kai: Der Spittelberg! Eines der schönsten Viertel Wiens. Abseits von Tourismus und überfüllten Einkaufsstraßen kann man hier in Ruhe flanieren. Und entdeckt dabei gediegene Bars, kleine Brauereien, Art-Deco-Geschäfte, Antiquitäten-Läden und versteckte Hinterhöfe mit tollen Cafes. Philipp: Mir hat mal ein Wiener gesagt, wenn wir Deutschen sprechen, dann hört sich das für einen Wiener so an, als würde ein Panzer vorbeirollen. Sprechen Wiener anders? Kai: Die Wiener haben ihren „Schmäh“, einen charmanten Singsang, der selbst dann noch nett ist, wenn sie schimpfen. Klingt im …

Köln: "Es war Horror"

Köln: “Es war Horror”

Köln – damit verband man bis jetzt Karneval und Lebensfreude, Offenheit und Toleranz. Man hatte Sehenswürdigkeiten im Kopf wie den Dom, das Römisch-Germanische-Museum, das Museum Ludwig und das Schokoladenmuseum. Doch all das wird nun überschattet von einer Nacht, in der Deutschland einen seiner zentralen Plätze an eine aggressive Horde verlor. Hunderte Frauen wurden eingekreist, begrabscht und beraubt. Auch zu Vergewaltigungen soll es gekommen sein. Die Polizei war machtlos. “Es waren einfach zu viele zur gleichen Zeit” hieß es. Eindrücke vom Ort des Horrors. Köln Anfang Januar. Am Hauptbahnhof scheint business as usual zu herrschen. Geschäftig eilen Reisende hin und her, suchen auf Displays nach ihrer Zugverbindung oder überbrücken die Wartezeit mit einem Kaffee. Erst auf den zweiten Blick merkt man, dass hier vor wenigen Tagen etwas stattgefunden hat, das ganz Deutschland erschüttert. Eine Nacht, die alles verändert. Da ist zum Beispiel die junge Frau, die in der Halle zielsicher auf den Ausgang zusteuert. Vor der Glastür hält sie plötzlich an. Sie blickt nach draußen. Links steht eine lange Schlange Taxis, rechts zwei dunkelblau gekleidete Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes. …

Weihnachtsmarkt Berlin 2017: Wo Weihnachten wow ist

Weihnachtsmarkt Berlin 2017: Wo Weihnachten wow ist

– Weihnachtsmarkt Berlin 2017 – Die Stadt hat viele schöne Weihnachtsmärkte – vor allem in Berlin-Mitte. Hier meine Auswahl mit persönlichen Eindrücken. Weihnachtsmarkt Berlin 2017: Rotes Rathaus Wenn es draußen auf den zentralen Plätzen Berlins nach gebrannten Mandeln und Glühwein duftet, dann ist es wieder soweit: Es weihnachtet sehr. Den Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus im Zentrum der Stadt bemerkt man allerdings schon lange bevor es duftet. Schon von Weitem leuchtet und blinkt mir das Riesenrad entgegen. Es ist über 50 Meter hoch und dreht sonst seine Runden auf dem Münchner Oktoberfest. Ein weiteres Highlight ist die Schlittschuhbahn rund um den Neptunbrunnen. Der Glühwein schmeckt auf dem “Berliner Weihnachtszeit”-Markt gut, aber etwas süß. Zu Essen gibt es in den zahlreichen Buden ohne Ende. Von der Bratwurst im Brötchen über Süßigkeiten, Flammkuchen, Brezeln, Waffeln und Crepes bis hin zu asiatischem Essen. Durch die vielem, weihnachtlich dekorierten Buden ist hier die Atmosphäre besonders schön. Öffnungszeiten: 27. November bis 29. Dezember 2017, Mo–Fr von 12-22 Uhr, Sa–So von 11-22 Uhr, Heiligabend geschlossen, 25., 26. und 29.12. 11-21 Uhr Weihnachtsmarkt Berlin 2017: Nikolaiviertel …

London Insidertipps von einem Londoner

London Insidertipps von einem Londoner

London Insidertipps? Wie kommt man an die? Ich dachte mir: Keiner kennt London besser als ein Londoner. Also habe ich Tom Zeller einige Fragen über diese ganz besonderen Stadt gestellt. Tom wohnt seit einiger Zeit in London und hatte einiges zu erzählen. London Insidertipps: Interview mit Tom Zeller Philipp: Lieber Tom, was ist Dein persönlicher WowPlace in London? Tom: London ist voller WowPlaces, und es gibt den einen oder anderen, der mich magisch anzieht und immer wieder einlädt. Das ist zum Beispiel im Moment ein Pferdegerippe, davor stand dort ein gigantischer blauer Hahn. Das muss man gesehen haben. Genau wie das Verteidigungsmuseum, das einen erschauern lässt mit seinen riesigen barbusigen Steinfrauen und seiner kolossalen Architektur. Mein ganz persönlicher WowPlace ist die Terrasse vom Ally Pally, dem Alexandra Palace im Alexandra Park – von dort hat man an guten Tagen, die häufig sind, einen fantastischen Blick vom Norden Londons nach Süden bis zur Canary Wharf. Philipp: Wie fühlst Du Dich in London? Tom: Ich fühle mich in London sauwohl. Wahrscheinlich, weil ich Schwein gehabt habe, hier …

E.T. im Resort Mark Brandenburg

E.T. im Resort Mark Brandenburg

Am Rupper See ist es so malerisch schön, dass manche Urlauber auch eine etwas längere Anreise auf sich nehmen. Einer kommt sogar aus dem Weltraum. Neben dem Resort Mark Brandenburg steht ein Außerirdischer und blick hinaus aufs Wasser. Er ist 17 Meter hoch und 4,80 Meter breit. Sein Raumanzug aus Edelstahl blitzt in der Sonne. Anders als bei E.T. (die Abkürzung für Extra Terrestrial) kennen wir seinen Namen: Das Wesen heißt Parzival. Tatsächlich wirkt das Kunstwerk “Parzival am See” von Matthias Zagon Hohl-Stein vor der idyllischen Naturkulisse wie ein Fremder aus einer anderen Welt. Da Parzival nicht gerne spricht, informiert ein Schild über den Zweck seines Aufenthalts: “die Suche nach dem Sinn des Seins oder eine Stadt im Aufbruch”. Ob ich in Neuruppin wirklich den Sinn des Seins finden werde? Den Sinn meines Hierseins dagegen brauche ich nicht lange zu suchen. Er heißt: Ruhe und Erholung. Resort Mark Brandenburg am Ruppiner See Der Ruppiner See liegt etwa eine Stunde nordwestlich von Berlin und ist der längste See in Brandenburg. Unmittelbar am See liegt Neuruppin und das Resort Mark Brandenburg. …

Fontane Therme: mit Fontane in der Seesauna

Fontane Therme: mit Fontane in der Seesauna

Ich bin nackt, Verzeihung. Normalerweise beginne ich meine Reiseberichte immer angezogen, aber in diesem Fall wäre das etwas unpassend. Ich befinde mich in Deutschlands größter schwimmenden Seesauna. Die 70 Quadratmeter große finnische Sauna schwimmt auf einem Holzponton auf dem Ruppiner See. Über eine Brücke ist sie mit der Fontane Therme verbunden. Wellness in der Fontane Therme Während ich zu sanfter Entspannungsmusik den Duft von frischem Eukalyptus inhaliere, blicke ich durch eine breite Glasfront auf den See hinaus. Sonnenstrahlen tanzen auf dem blauen Wasser und funkeln wie Brillanten unaufhörlich auf den unzähligen kleinen Wellen. Etwa 500 Meter entfernt zeichnet sich das von Bäumen bewachsene grüne Ufer am Horizont ab. Der See ist nicht breit, aber 14 km lang – und damit der längste See in Brandenburg. Neuruppin und das Resort Mark Brandenburg mit der angeschlossenen Fontane Therme befinden sich etwa 70 km nordwestlich von Berlin. Mit dem Auto oder der Bahn ist man in einer Stunde hier. Die Fontane Therme mit der Seesauna wurde nach dem Schriftsteller Theodor Fontane benannt. Nicht etwa, weil Fontane so ein …

Schrothkur in Oberstaufen: die Glückskur

Schrothkur in Oberstaufen: die Glückskur

Alles begann mit einem verletzten Knie. Vor rund 200 Jahren behandelte der Fuhrmann Johann Schroth sich mit feuchtkalten Wickeln. Einen weiteren zentralen Bestandteil der Schrothkur leitete er von kranken Tieren ab: Er beobachtete, dass krankes Vieh nichts frisst und wenig trinkt. Seine Folgerung: Was Tieren hilft, könnte vielleicht auch beim Menschen funktionieren. Johann Schroths Methoden wurden über die Jahre weiterentwickelt. Heute gilt die Schrothkur als exzellente Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und damit Wohlbefinden, Fitness und Lebensfreude zu stärken. Ein stressiger Alltag, Bewegungsmangel und falsche Ernährung führt bei vielen Menschen zu Zivilisationskrankheiten. Der Ansatz der Schrothkur ist, überschüssige Säuren und Schadstoffe aus dem Körper zu lösen und auszuleiten. Die Schrothkur: Wie alles begann 1829 brachte Johann Schrott seine Kur an die Öffentlichkeit. Nicht in Oberstaufen, sondern im schlesischen Niederlindewiese, heute Dolni Lipova in Tschechien. 1947 kam Dr. Hermann Brosig nach Oberstaufen. Im Gepäck: die Schrothkur. 1956 wurde die Gemeinde als Schrothkurort anerkannt. Seit 1991 besitzt Oberstaufen als einziger Ort in Deutschland die staatliche Anerkennung als “Schroth-Heilbad”. Kurzum: Schrothkur und Oberstaufen, das gehört zusammen und kann …

Oberstaufen traut sich was

Oberstaufen traut sich was

Oberstaufen im Allgäu kommt als kleine, sympathische Gemeinde daher, hat es aber faustdick hinter den Ohren. Hier traut man sich was und ist auf zack. So war Oberstaufen die erste Gemeinde in Deutschland, die man sich über Google Street View ansehen konnte. Ein Coup der Oberstaufen Tourismus und Marketing GmbH. Mit einer Torte auf Facebook (Aufschrift: Street View, Willkommen in Oberstaufen) und entsprechende Medienberichte darüber konnte die Gemeinde Google auf sich aufmerksam machen. Während in anderen deutschen Städten zu diesem Zeitpunkt über Google Street View nur Sehenswürdigkeiten angeschaut werden konnten, war es in Oberstaufen die ganze Gemeinde. Oberstaufen, die Partymetropole Die Gemeinde ist berühmt für ihre Herzlichkeit und gute Stimmung. Hier einige Tipps. Gut feiern kann man im Goisgässle. Hier gibt’s das Kultgetränk “Aufgestockter”. Das Publikum ist schon etwas reifer, aber die Stimmung ist Bombe. Adresse: Lindauer Str. 6. Telefon: 0 83 86/15 77. In Bahnhofsnähe findest du das Tanzlokal Weinbauer, bei dem Livebands für Stimmung sorgen. Adresse: Rainwaldstraße 4. Telefon: 0 83 86/25 22. Gleich neben dem Bahnhof liegt die Partylocation Zum Apost’l. Im Hasenstall geht’s rund. Bahnhofsplatz 2. …

Marburg: Sehenswürdigkeiten der Märchenstadt

Marburg: Sehenswürdigkeiten der Märchenstadt

– Marburg Sehenswürdigkeiten und Reiseführer – Aschenputtels Schuh – da ist er. Knallrot, mit hohem Hacken und… nun ja… ziemlich groß. Kein Wunder, dass der Schuh nur einer einzigen Frau gepasst hat. Der Schuh befindet sich nicht am Fuß von Aschenputtel, sondern am Fuß des Landgrafenschlosses, das auch Marburger Schloss genannt wird und hoch über der Marburger Altstadt thront. Nein, ich befinde mich nicht etwa in einem Märchen, sondern auf dem Grimm-Dich-Pfad in Marburg. Die Anlehnung an den “Trimm-Dich-Pfad” ist gar nicht so falsch, denn der Pfad führt in 14 Stationen durch die Marburger Innenstadt. Station für Station bestaune ich Märchenfiguren aus zehn Erzählungen der Gebrüder Grimm, die in Marburg gelebt haben. Den Froschkönig zum Beispiel. Das tapfere Schneiderlein. Der Hase und der Igel. Schneewittchen. Oder die sieben Zwerge. Wer Märchen liebt, muss also nicht bis ins Disneyland reisen. Das Märchen-Installation wurde im Jahr 2012 erreichtet, um den 200. Jahrestag des Buchs “Kinder- und Hausmärchen” der Gebrüder Grimm zu feiern. 1802 begann Jacob Grimm sein Studium der Rechtswissenschaften. Ein Jahr später folgte ihm sein Bruder …

Rom: das Stadtuniversum

Rom: das Stadtuniversum

Du möchtest eine Reise nach Rom unternehmen? Glückwunsch, das wird super! In diesem Artikel habe ich für Dich die wichtigsten WowPlaces in Rom zusammengestellt und gebe Dir Insider-Tipps. Der König von Rom wird beerdigt. Sechs schwarze Pferde ziehen eine vergoldete Kutsche, in der Vittorio Casamonica liegt. Ein Hubschrauber streut Rosenblätter auf den Trauerzug der rund 250 Autos. Die Filmmusik von „Der Pate“ begleitet die Prozession. Ebenso wie unzählige Anhänger des einstigen Mafia-Paten, manche sprechen von 1000 Menschen. Das Spektakel findet mitten in Rom statt. Im August 2015. Am helllichten Tag. Die italienische Hauptstadt hat viele Gesichter. Kulturmetropole. Architekturwunder. Ehemalige Schaltzentrale des Römischen Imperiums. Herz der Katholischen Kirche. Sitz der Regierung. Lauteste Stadt Europas. Bürokratiekatastrophe. Und eben auch: Mafia-Hochburg. Rom ist keine Stadt, Rom ist ein ganzes Universum. Tatsächlich hat Rom so viele Facetten, dass man gleich mehrere Leben bräuchte, um sie wirklich alle zu erfassen. Deshalb ist Auswahl in dieser Stadt alles. Hier die Top-Ten-Sehenswürdigkeiten von Rom und Tipps für Hotel, Nachtleben, Restaurants und Bars. Der vielleicht wichtigste Tipp: Ärgere dich nicht, wenn etwas nicht klappt. …

Antalya: Relaxurlaub im Liberty Hotel Lara

Antalya: Relaxurlaub im Liberty Hotel Lara

– Antalya –  UPDATE 2017: Die türkische Regierung hatte zuletzt eine “Urlaubskampagne” der besonderen Art gestartet und Deutschland wiederholt “Nazi-Praktiken” vorgeworfen. Der türkische Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan hatte zudem erklärt: “Wenn ihr euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einziger Europäer, kein einziger Westler auch nur irgendwo auf der Welt sicher und beruhigt einen Schritt auf die Straße setzen können.” Der nachfolgende Artikel erschien im September 2015, also vor dieser politischen Entwicklung. Wer zum Türkeiurlaub nach Anatalya fährt, will abschalten. Einfach mal die Seele baumeln lassen und nichts tun. Und so ist es auch. Das Anstrengendste hier ist, sich entscheiden zu müssen, welche Köstlichkeiten man sich am reichhaltigen Buffet auf den Teller lädt. Von wegen Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten – hier gibt es nur Strand, Sand und Sonne. Mehr ist gar nicht nötig, um glücklich zu sein und tiefenentspannt aus dem Urlaub zu kommen. Das Libery Hotel Lara in Antalya versteht dieses Bedürfnis und hat sich darauf eingestellt. Frisches, reichhaltiges Essen zum All-Inklusive-Tarif, Sandstrand, Abendprogramm, Kinderbetreuung und moderne Zimmer mit Fernsehen – das ist es, was der Gast …

Palermo: zu Besuch bei der Mafia

Palermo: zu Besuch bei der Mafia

Palermo City. Der Pate ist eine Patin. Eine kleine, ältere, aber resolute Frau. Sie sitzt aufrecht und hellwach im Außenbereich eines Restaurants und dirigiert das Geschehen. Wohin mit der Cola? Wer hat die Cola bestellt? Wer kassiert Tisch 22 ab? Antonio, hast du den Hund schon ausgeführt? – Ob sie auch Anweisungen anderer Art gibt? Etwa den Befehl, nach Tisch 22 auch das Viertel abzukassieren und den „Pizzo“ einzusammeln, das Schutzgeld? Oder uneinsichtigen Schuldnern „liebe Grüße“ zu überbringen? Wenn man sie so erlebt, wie sie ihre ehrenwerte Familie kommandiert, könnte man sie sich fast als “die Patin” vorstellen. Aber: In der Cosa Nostra gibt es keine Frauen. Zumindest wäre das etwas Neues. Palermo bald ohne Pizzo, das Schutzgeld? Palermo und Mafia – das gehört in der Hauptstadt Siziliens noch so eng zusammen wie Pisa und der Schiefe Turm. Aber es gibt auch Gegenwind. Die Adiopizzo-Bewegung etwa ist der Cosa Nostra ein Dorn im Auge. „Schutzgeld ade“ heißt die Idee, hinter der sich rund 400 Lokale und Geschäfte versammelt haben. Im Tourist-Büro an der Piazza Castelnuovo liegen …

Muenchen Tipps

München: Grüß Gott, schönes Leben

Grüß Gott in München, einer der schönsten und angenehmsten Städte der Welt. Ich hatte das Glück, ein paar Jahre in der bayerischen Hauptstadt leben zu dürfen. Wer nicht ganz so viel Zeit mitbringt, sollte sich zumindest diese zehn Sehenswürdigkeiten bzw. Highlights herauspicken. Viel Spaß dabei! Münchens 10 Top-Sehenswürdigkeiten. 1. Peterskirche mit Aussichtsturm (Alter Peter): der schönste Ausblick. Der schönste Blick auf die Stadt kostet nur 2 €, aber dafür einiges an Kraft. Zumindest beim Aufstieg auf den 91 Meter hohen Aussichtsturm. Rund 300 Stufen muss man zurücklegen, bis man oben ist. Achtung: Der Gang wird an einigen Stellen ziemlich eng. Oben genießt man einen großartigen Blick auf die Frauenkirche, das Rathaus und die Altstadt. Die Peterskirche ist übrigens die älteste Kirche der Stadt, sie ist über 800 Jahre alt. Nach dem Zweiten Weltkrieg lag das Gebäude in Ruinen. Die Aufbauarbeiten dauerten bis zum Jahr 2000. Öffnungszeiten für den Aussichtsturm: Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18.30 Uhr. 2. Marienplatz: das Herz der Stadt. Man kennt ihn aus dem Fernsehen, …

Pullman Hotel Munich

Pullman Hotel Munich: die Liebe zum Besonderen

Jedes Hotel braucht fleißige Bienen, damit der Service stimmt. Das Pullman Hotel Munich jedoch hat gleich einige Tausend davon. Damit ist nicht nur das Personal gemeint, sondern auch richtige Bienen. Die Schwabinger setzen eben gerne immer noch eins drauf – zum Beispiel Bienenkörbe auf das Dach des Hotels. Durch die Kooperation mit Imker Franz Xaver Pareth kann das Hotel seinen Gästen beim “Schlemmer Frühstücksbuffet” etwas ganz Besonderes bieten: Pullman Honig. Leichtflüssig rinnt die feine, goldgelbe Köstlichkeit morgens auf das Brötchen. Und tatsächlich: Zusammen mit der außergewöhnlichen Geschichte schmeckt der Honig gleich doppelt so gut. Es sind Details wie diese, die das Pullman Hotel Munich zu einem WowPlace machen. Mit dem Gewöhnlichen gibt man sich hier nicht zufrieden. Die Gäste sollen etwas Besonderes erleben. Pullman Hotel Munich: Business was usual Während an den Wochenenden meistens private Urlauber im Hotel absteigen, sind es unter der Woche vor allem Geschäftsreisende. Ein Klientel, das sich gerne nach der stressigen Arbeit entspannt. Dafür wurde im Innenhof des Pullman Hotel Munich eigens ein Sandstrand erreichtet. “theos Cast Away Beach” heißt die Installation. Auf feinem, hellen Sand stehen Liegestühle. …

Palermo: Der älteste Feigenbaum Europas erzählt

Palermo: Der älteste Feigenbaum Europas erzählt

Ciao, bambino. Schön, dass du mal bei mir in Palermo vorbeischaust. Wie? Du hast den ganzen weiten Weg nach Palermo zum Piazza Marina zurückgelegt nur um mich zu treffen? Mich, deinen Lieblings-Feigenbaum? Dio mio, das ist ja unglaublich! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll… Weißt du, mein Gedächtnis war auch schon mal besser. Ich bin jetzt 160 Jahre alt. Moment – oder sind es schon 180 Jahre? Schwer zu sagen, ich hab’ irgendwann aufgehört zu zählen. Wir Feigenbäume nehmen’s mit dem Alter nicht so genau. Für mein Alter bin ich aber noch ziemlich gut im Schuss. Ich bin 25 Meter hoch und habe einem Stammumfang von rund 30 Metern. Nicht übel, oder? Vor ein paar Jahren hat das mich mal einer gemessen, das hat so schön in den Ästen gekitzelt. Also, wo fange ich an? Am besten am Anfang, oder? Das erste große Ereignis, an was ich mich erinnern kann, war der Einzug Giuseppe Garibaldis in die Stadt. Das muss um 1860 gewesen sein. Damals war Italien noch keine Einheit, sondern zerfiel in …

Santorini

Santorini: die Allerschönste

Santorini ist ein Mythos und steht für eine traumhafte Kulisse. Völlig zurecht. Wir haben das Bilderbuch-Urlaubsziel besucht. Santorini im Sommer. Verzweifelt rutscht die Frau auf ihrem Maultier herum. Mist, wo ist denn hier der Vorwärtsgang? Das Tier will nicht weitergehen. Da ist nichts zu machen. Erst, als eine Gruppe anderer Maultiere vorbeitraben, setzt sich der Muli wieder in Bewegung und folgt den anderen. Der Weg vom Althafen Santorinis die Steilküste hinauf zur Ortschaft Fira hat es in sich. Besser, man lässt nicht die armen Tiere schleppen, sondern die Seilbahn. Beides kostet übrigens 5 €. Santorini, der schöne Inseltraum Willkommen auf “Kallisti” – der Allerschönsten. Diesen Beinamen hatte die griechische Insel Santorini bereits im Altertum. Die Voraussetzungen dafür waren allerdings alles andere als gut. Die Insel fiel im zweiten Jahrtausend vor Christus während eines gewaltigen Vulkanausbruchs in sich zusammen. Der Krater wurde vom Meer geflutet und befindet sich jetzt unter Wasser. Nur seine Wände ragen aus der Ägäis. Auf diesen Kraterwänden findet der Zauber statt, der weltweit berühmt geworden ist: Strahlend weiß getünchte Häuser und blaue Kuppeln …

Athen

Athen: eine griechische Tragödie

Griechenland, ach, Griechenland! Früher fanden die griechischen Tragödien im Amphitheater am Südhang der Akropolis in Athen statt. Heute werden sie auf den politischen Bühnen in Brüssel, Luxemburg und in Berlin aufgeführt. Nachdem die Griechen Jahre lang über ihre Verhältnisse gelebt haben, fordert ihre Regierung nun, die Gläubiger müssten dem Land seine Schulden erlassen. Konkret: die Kleinigkeit von 305 Milliarden Euro. Weitere Kürzungen dürfe es nicht geben, zu Zugeständnissen und Sparplänen ist die Regierung nicht bereit. Nicht einmal ihre hohen Militärausgaben will die griechische Regierung einschränken. Sie spekuliert darauf, dass die Europäer das Land um jeden Preis in der Eurogemeinschaft halten wollen. Leidtragender dieser Politik ist die griechische Bevölkerung. Wenn Griechenland aus dem Euro rutscht, wird es noch schwieriger für sie. Schon heute begegnen einem auf den Straßen Frauen, die verzweifelt Tischdecken anbieten, um ein paar Euro zusammenzubekommen. Athens Reichtum: die Vergangenheit Griechenland steht am wirtschaftlichen Abgrund. Ausgerechnet Griechenland! Die Wiege der Demokratie, die Heimat von großen Denkern wie Sokrates, Plato oder Aristoteles. Heute ist Athen nur noch reich an Kunst, Kultur und Historie. Und die findet man …

Valletta

Valletta: halb Stadt, halb Festung

Am 18. Mai 1565 greifen rund 40.000 osmanische Soldaten 7.000 christliche Verteidiger auf Malta an. Die Türken rechnen damit, auf Valletta das Fort St. Elmo im Handstreich einnehmen zu können. Doch sie haben nicht mit den kampferprobten Johanniter-Rittern gerechnet, die verbissen Widerstand leisten. Erst vier Wochen und 8.000 gefallene Türken später ist St. Elmo überwunden. Besiegt ist Malta damit aber noch lange nicht. Denn auf der gegenüberliegenden Hafenseite kämpft Jean de la Ballette, der Großmeister des Johanniter-Ordens, mit seinen Soldaten. Von allen Seiten eingekesselt trotzen sie vier lange Monate der Übermacht. Dann endlich erreicht sie Verstärkung aus Sizilien. Die Osmanen fliehen kopflos übers Meer. Malta hat sich behauptet. Und das christliche Abendland feiert seine Helden. Valletta: schachbrettartig angelegt Papst Pius IV entsendet einen seiner besten Festungsbaumeister, Francisco Laparelli, einen Schüler Michelangelos, um die Insel auf zukünftige Angriffe vorzubereiten. Auf dem Felsrücken des Monte Scribberas oberhalb des Grand Harbour entsteht die erste auf dem Reißbrett entworfene Stadt der Moderne: Valletta. 12 Straßen durchlaufen die Breite und 9 Straßen die Länge der Landzunge – mit St. Elmo …