Alle Artikel mit dem Schlagwort: Berlin

Berliner Schloss

Berlin Mitte hat wieder ein Schloss

Das Berliner Schloss in Berlin Mitte soll Ende 2019 eröffnet werden. Wir haben es schon einige Monate vorher besichtigt und uns mit seiner Geschichte beschäftigt. Das Berliner Schloss wurde 1442 als Burg gebaut. Es stand schon vor der Stadt da, als Brandenburg noch ein Kurfürstentum des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation war. Erst in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts bauten Caspar Theiß und Johann Gregor Memhardt die alte Burg zu einem Gebäude um, das man als Schloß bezeichnen konnte. Hauptfront und Innenhof wurden vom vielleicht bedeutendsten Barock-Künstler seiner Zeit gestaltet: Andreas Schlüter, nach dem auch der Innenhof benannt wurde. 1850 wurde das Berliner Schloss mit einer mächtigen Kuppel gekrönt, die von keinem anderen Bauwerk überragt werden durfte. Als der Architekt des Reichstags es wagte, sich über das Schloss erheben zu wollen, gab ihm Kaiser Wilhelm I. eins aufs Haupt und verfügte, dass er den Reichstag niedriger zu bauen habe. Die Kuppel des Berliner Schlosses überragte alles in Berlin und war ein prägendes Wahrzeichen der Stadt. Ab 1871 galt das Schloss als kaiserliche Residenz im …

Berlin Station Drehort

Berlin Station: So laufen die Dreharbeiten

Von der TV-Serie “Berlin Station” wird gerade die dritte Staffel gedreht. Wir haben die Dreharbeiten besucht und für Dich hinter die Kulissen geschaut. Viele Amerikaner sind verrückt nach Berlin. Insbesondere TV-Produktionen haben die Stadt zwischen West und Ost als spannenden Drehort für sich entdeckt. Zuletzt richtig bewusst geworden ist mir das, als ich im vierten Teil der Jason Bourne Reihe in Berlin im Kino saß und auf der Leinwand ausgerechnet Berlin bewundern durfte. Der Fernsehturm sagt hallo, es geht weiter im Hauptbahnhof und dann nach Kreuzberg zum Schlesischen Tor. Klar: Auch die bildgewaltige Oberbaumbrücke darf nicht fehlen. 10 Tage lang war die Crew in Berlin und fühlte sich sehr wohl. Was wohl auch daran liegt, dass die Berliner selbst große Hollywoodproduktionen eher entspannt sehen und weitgehend in Ruhe lassen. So konnte Hauptdarsteller Matt Damon mit seiner Familie lässig über den Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt spazieren ohne von kreischenden Fans umringt zu werden. “It’s just not a Bourne movie if we don’t come to Berlin!” – Matt Damon Auch die US-Serie Homeland kam nach Berlin. Die komplette fünfte …

Das freundlichste Kaffeehaus am Rande des Universums

Das freundlichste Kaffeehaus am Rande des Universums

Kaffeehaus Birkenwerder: Ein kleines Kaffeehaus nördlich von Berlin macht vor, wie man aus Gästen treue Fans macht. Wir haben es besucht.  Birkenwerder ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Oberhavel, nördlich von Berlin. Der Hunger und der Zufall ließen uns hier im Kaffeehaus Birkenwerder einkehren. Das kleine Cafe sieht charmant und gepflegt aus, also blieben wir und bestellten jeweils eine Kleinigkeit. “Chili con Carne. Rote Bohnen, Hackfleisch, Tomaten und Mais, dazu Brot”, hieß es auf der Speisekarte. Okay, wird schon einigermaßen schmecken, dachte ich mir. Hauptsache satt. Doch schon nach kurzer Zeit kam die Bedienung und servierte uns eine handfeste Überraschung. Überraschung im Kaffeehaus Birkenwerder Das Tablett, das die Dame vor mich hinstellt, ist mit einer Rose garniert. In der Scheibe selbstgebackenes Brot steckt ein kleiner grüner Zweig, es gibt einen Dipp dazu, eine knackige Birnenscheibe und einen leckeren Gruß aus der Küche obendrauf. Das Chili con Carne dampft kochend heiß. Wow! Das ist doch mal eine Überraschung! Bestellt habe ich Chili con Carne mit Brot, bekommen habe ich ein Tablett mit Chili con Carne, Brot, …

Glanz & Gloria

Palazzo Berlin: Glanz & Gloria

Ein Abend im Palazzo ist immer wieder anders. Zum Glück, denn wir waren nun schon zum dritten Mal im Spiegelzelt zu Gast. Hier unser Bericht von der neuen Show “Glanz & Gloria” in Berlin. Erst dachte ich, dass in der neuen Show “Glanz & Gloria” keine Geschichte mehr erzählt wird, wie das noch in der letzten Show “Kings & Queens” der Fall war. Doch dann gibt es plötzlich gleich zwei Geschichten auf einmal, die wir im Spiegelzelt miterleben. Da ist zum einen die stimmgewaltige, schrille Engländerin Miss Frisky, die durch den Abend führt. Sie lernt im Palazzo ihre große Liebe kennen, die sie im Publikum entdeckt: Karsten. In einer interessanten Mischung aus Deutsch und Englisch flirtet sie den Mann immer wieder an, wohlwissend, dass es kein Happy End geben kann, denn – oh neeeeeein! – Karsten ist in Begleitung hier. Glanz & Gloria, die neue Show im Palazzo Für das Publikum ist das aber nur halb so tragisch, denn natürlich ist klar, dass Miss Frisky (Laura Corcoran) sich jeden Abend unsterblich in einen anderen Gast …

Halleluja, Angela!

Halleluja, Angela!

Der Chauffeur von Kanzlerin Angela Merkel (Michael Frowin) soll die Weihnachtsfeier im Kanzleramt organisieren. Zusammen mit Merkels Lieblingspianisten (Dietmar Loeffler) nimmt er das komplizierte Projekt in Angriff. Die Zuschauer sind bei den Stachelschweinen im Berliner Europacenter live dabei. Gleich zu Beginn wird klar, dass die Weihnachtsfeier kein Spaziergang wird. Das Handy steht nicht still, ständig ruft einer der Politiker beim Chauffeur an und gibt seine Wünsche durch. Nicht nur führenden Köpfe von CDU/CSU sind eingeladen, nein, das ganze politische Spektrum soll sich unter dem Weihnachtsbaum versammeln. Zwei Stunden lang (mit 15 Minuten Pause) beschäftigen sich Michael Frowin und Dietmar Loeffler mit der schönen Bescherung, die uns die Damen und Herren Politiker in Deutschland so bereiten. Das klingt lang. Und das ist es auch. Langweilig jedoch wird es nie. Das liegt an zwei Dingen. Erstens erweisen sich die beiden als ausgezeichnete Musiker, die immer mal wieder einen Song einstreuen. Und zweitens erlauben sie sich durchaus auch mal Ausflüge zu anderen Themen, die mit einer Weihnachtsfeier nichts zu tun haben. Weihnachten ist eher der rote Faden, der immer …

Die alternative Wahrheit der Stachelschweine

Die alternative Wahrheit der Stachelschweine

Das Kult-Kabarett-Theater “Die Stachelschweine” in Berlin führt “Die alternative Wahrheit” auf. Wir haben uns das neue Stück angesehen. Der Titel “Die alternative Wahrheit” ist gut gewählt und bezieht sich auf die “alternativen Fakten”, die Kellyanne Conways geprägt hat. Die Beraterin von US-Präsident Trump hatte bei der CNN-Sendung “Meet the Press” versucht, Falschaussagen des Pressesprechers Sean Spicer zu verteidigen. Der hatte davon fabuliert, bei Donald Trumps Amtseinführung wären deutlich mehr Menschen anwesend gewesen als bei der seines Vorgängers Barack Obama. Luftaufnahmen von beiden Veranstaltungen belegen aber das Gegenteil. Nun meinte Kellyanne Conways dazu: „Sean Spicer, unser Pressesprecher, hat dazu alternative Fakten dargestellt.“ Ein starkes Stück. Und der Versuch, die Wahrheit als etwas darzustellen, das man zurechtbiegen kann, wie man es gerade braucht. Die alternative Wahrheit der Stachelschweine Wer nun allerdings ein Stück erwartet, in dem es allein um “Die alternative Wahrheit” geht, der irrt. Es geht – kurz gesagt – um so ziemlich alles, was gerade Thema in Deutschland ist: Terror, Flüchtlinge, Politiker, die Wohnungsknappheit, Erdogans Herrschaft, überengagierte Mütter und Nordkoreas Kim Jong-un. Die Wahrheit ist ein Kessel …

Radtour zu den Potsdamer Highlights

Radtour zu den Potsdamer Highlights

Radtour Berlin – Potsdam Berlin und Potsdam haben eine wunderschöne Seenlandschaften, malerische Parkanlagen und atemberaubende Bauwerke vor der Haustür. Zum Beispiel Schloss Glienicke, die Glienicker Brücke, Schloss Belvedere, die Russische Kolonie Potsdam und Park Babelsberg. Komm mit auf eine Radtour, die viele Highlights verbindet. Radtour Berlin – Potsdam, Station A: Mit der S-Bahn von Berlin zum Wannsee. Das ist der einfache Teil der Tour, für die man nicht mal in die Pedale treten muss: Rein ins Fahrradabteil der S-Bahn und raus zum Wannsee. Ein Ticket muss man übrigens auch für sein Fahrrad lösen. Verkehrsverbindung Berlin – S-Bahnhof Wannsee: S1, S7, RE1, RB 21, ab S-/U-Bahnhof Friedrichstraße. Mit dem Fahrrad zu den Potsdamer Highlights Radtour Berlin – Potsdam, Station B: Mit dem Fahrrad von der S-Bahn-Station Wannsee zum Flensburger Löwen. Das Schöne an dieser Strecke: Man kann sich nur schwer verfahren. Immer der Nase nach und am Ufer des Großen Wannsees entlang, dann gelangt man automatisch nach einem großen Bogen zum Flensburger Löwen. Das Standbild des Löwen steht etwa 50 Meter hinter dem Haus der Wannsee-Konferenz am Ufer und blickt …

Radtour zum außergewöhnlichsten Teil der Mauer: einer Kirche

Radtour zum außergewöhnlichsten Teil der Mauer: einer Kirche

Fahrradtour Wannsee – Sacrow Das wohl seltsamste Teil der Mauer zwischen DDR und BRD war eine Kirche. Der Glockenturm der Heilandskirche in Sacrow nahe Potsdam wurde von DDR-Grenztruppen zu einem Bestandteil der Sperrmauer umfunktioniert. Wir haben eine Radtour nach Sacrow unternommen und festgestellt, dass die Kirche noch mehr Besonderheiten hat.  Fahrradtour Wannsee – Sacrow, Station 1: Mit der S-Bahn von Berlin zum Wannsee. “Und dann nischt wie raus zum Wannsee”, sang Conny Froboess. Recht hat sie! Die Sonne scheint und der Wetterfrosch hat versprochen, dass es heute den ganzen Tag so bleiben soll. Statt Badehose haben wir allerdings lieber was zum Trinken und die Luftpumpe eingepackt. Wir steigen in Berlin in die S-Bahn und fahren zur Haltestelle Wannsee. Wer diesen Weg wählt, sucht sich am besten ein Radfahrer-Abteil, zu erkennen am Fahrrad-Symbol außen an den Scheiben. Übrigens: Ein Ticket braucht man nicht nur für sich selbst, sondern auch für seinen Drahtesel. Verkehrsverbindung Berlin – S-Bahnhof Wannsee: S1, S7, RE1, RB 21, ab S-/U-Bahnhof Friedrichstraße Fahrradtour Wannsee – Sacrow Station 2: Mit der BVG-Fähre von der S-Bahn-Station …

Deutsche Oper: eine Aida, die keine ist

Deutsche Oper: eine Aida, die keine ist

Kurios: An der Deutschen Oper in Berlin wird ein Stück aufgeführt, zu dem zwar die Musik von Aida gespielt wird, das aber sonst kaum etwas mit Aida zu tun hat.  Das Drama beginnt 45 Minuten bevor sich der Vorhang hebt. Die Dramaturgin Dorothea Hartmann stellt das Stück vor und erklärt, was sie und Regisseur Benedikt von Peter sich dabei gedacht haben. Wenn ich es richtig verstehe, haben sie versucht, das Wesen von Giuseppe Verdis Aida herauszuarbeiten und ein maßgeschneidertes Konzept für die Inszenierung zu finden. Keinesfalls, so Dorothea Hartmann, habe der Regisseur versucht, einfach eine Idee über das Stück zu stülpen. Soweit, so gut. Aida an der Deutschen Oper Als ich die Inszenierung dann erlebe, bin ich erstaunt. Denn genau das Gegenteil ist der Fall: Die Inszenierungsidee ist absolut beliebig und keinesfalls einzigartig für Aida. Die Idee beschreibt die Deutsche Oper so: “In Benedikt von Peters Inszenierung von AIDA wird u. a. der Zuschauerraum bespielt, das heißt, Mitwirkende – Solisten, Chor und Orchester – sind teilweise im Besucherbereich platziert.” Praktisch heißt das: Die Musik kommt nicht …

So schmecken die Maultaschen in der Maultasche

So schmecken die Maultaschen in der Maultasche

Die Schwaben lieben Berlin. Diese Liebe wird bekanntlich nicht überall erwidert, aber dennoch gibt es einige Orte, an denen sich Schwaben wie zuhause fühlen können. Einer davon ist das Feinkostrestaurant “Die Maultasche” in Berlin Mitte in der Nähe des Gendarmenmarkts. Der Bericht beginnt mit einem kleinen Schönheitsfehler: Im Radio läuft Antenne Bayern. Nichts gegen Antenne Bayern, aber in einem Restaurant, das sich “Schwäbische Feinkost” auf die Fahne schreibt, hätte ich eher bigFM oder SWR1 erwartet. Aber gut, so weit ist München ja auch wieder nicht von Stuttgart entfernt. Zumindest die Bilder an der Wand scheinen Baden-Württemberg zu zeigen: saftige Trauben, tiefroter Wein und endlose grüne Reben. Im Restaurant “Die Maultasche” ist alles perfekt geputzt und auf Hochglanz poliert. Die schwäbische Kehrwoche scheint auch in Berlin in Ehre gehalten zu werden. An der Wand hängen Urkunden. Beim Blick auf die Preise fallen die letzten Zweifel: Wer so viel für sein Essen verlangt, muss ein echter Schwabe sein. Wobei: Wir befinden uns ganz in der Nähe des Gendarmenmarkts. Gemessen an diesem teuren Pflaster sind die Preise durchaus …

Ritz-Carlton Apartment: 12. Stock und 7. Himmel

Ritz-Carlton Apartment: 12. Stock und 7. Himmel

Das Ritz-Carlton Apartment am Potsdamer Platz gilt mit seinen 285 Quadratmetern als größte Luxussuite Berlins. Stars wie Tom Hanks, Angelina Jolie und Brad Pitt haben hier schon gewohnt. Wie fühlt es sich an, im Ritz-Carlton Apartment eine Nacht zu verbringen? Wir haben es ausprobiert und dabei interessante Nachbarn gehabt: Geister aus Japan. Immer, wenn ich am Ritz-Carlton am Potsdamer Platz vorbeigekommen bin, habe ich mich gefragt, ob es wohl auf dem Dach des Hotels eine Dachterrasse gibt. Schön, heute kann ich es endlich herausfinden. Außerdem wollte ich immer wissen, für was eigentlich die Buchstaben “B C” stehen, die ganz oben auf dem rechten Turm angebracht sind. Berlin Center? British Columbia? Beautiful City? Nein, alles Unsinn, das “B C” steht für “Beisheim-Center”. Und Beisheim, das steht für Otto Beisheim, den inzwischen verstorbenen ehemaligen Geschäftsführer und Anteilseigner des METRO-Konzerns. Er hat das Gebäudeensemble bauen lassen und 2004 eröffnet. Eine Nacht im Ritz-Carlton Apartment Ich dachte immer, das gesamte Gebäude wäre das Ritz-Carlton. Tatsächlich aber ist es so, dass der Komplex das Beisheim-Center ist und das Ritz-Carlton den …

Wirtshaus Roter Jäger: Wer schafft diese Haxe?

Wirtshaus Roter Jäger: Wer schafft diese Haxe?

Zünftig, urig, gemütlich: Das Wirtshaus Roter Jäger in Berlin Mitte hat sich neu erfunden und präsentiert sich jetzt als “Alm am Gendarmenmarkt”. Ein Besuch zum Mittagessen. Das Schöne an dieser Alm: Sie liegt nicht auf einem Berg. Es kostet also keine Anstrengung und Mühe hinzukommen. Das Restaurant Roter Jäger… Pardon, das Wirtshaus Roter Jäger liegt in der Jägerstraße, nur einen Steinwurf entfernt vom Gendarmenmarkt, gleich hinter dem Hausvogteiplatz. Alles neu, alles schick. Als wir die gute Stube betreten, werden wir von einem Schweindl und zwei Hirschen begrüßt – oder vielmehr: von ihren Köpfen an der Wand. Die Einrichtung ist rustikal. Ehrliche Holztische, gerade heraus, gemütlich, aufgeräumt, sauber und ehrlich. So präsentiert sich der Rote Jäger heute. Mittagessen im Wirtshaus Roter Jäger Bei gutem Wetter kann man draußen unter den Sonnenschirmen Platz nehmen, was wir auch tun. Etwas seltsam ist, dass ich genau im Blickfeld einer Kamera sitze, die an der Hauswand montiert ist. Na, die werden Augen machen. Wenn schon, denn schon: Ich bestelle eine “ofenfrische Grillhaxe in Dunkelbiersoße mit Krautsalat und Kartoffelknödel” (16 €) …

Auf Schiffstour nach Berlin Treptow

Auf Schiffstour nach Berlin Treptow

Treptow Schiffstour: Bericht von unserer Schiffstour über die Spree von der Jannowitzbrücke in Berlin Mitte zum Hafen Treptow. (Dauer: 2 Stunden) Planung ist alles. Also rufe ich bei der Schifffahrtsgesellschaft “Stern + Kreis” an, um mich danach zu erkundigen, ob ich die Tickets an Bord kaufen kann. Kein Problem, meint die freundlich Dame am Telefon. Als ich dann an der Jannowitzbrücke an Bord der “Monbijou” gehen will und mich nach den Tickets erkundige, meint der Skipper, die müsste ich an Land besorgen. Prima, bei “Stern + Kreis” ist man sich einig. Also wieder runter vom Schiff, zum Tickethäuschen marschieren und wieder rauf aufs Schiff. Treptow Schiffstour über die Spree Nachdem das mit den Tickets geklärt ist, geht es auch schon los. Wir sitzen oben. Steuerbord, also auf der rechten Seite. Platz ist reichlich vorhanden. 101 Sitzplätze gibt es oben und 56 Plätze unten. Das Schiff dreht, fährt an der chinesischen Botschaft am Ufer rechts vorbei und fährt unter der Jannowitzbrücke hindurch. Die Brücke ist so niedrig, dass man auf seinen Kopf aufpassen muss. Hinter uns ragt …

Sayonara Tokyo: jodelnde Hühner und Super Marios

Sayonara Tokyo: jodelnde Hühner und Super Marios

Das Varieté-Theater Wintergarten Berlin feiert seinen 25. Geburtstag mit der aufwändigsten Show seiner Geschichte: “Sayonara Tokyo – Geishas! Tamagotchis! Edelweiß!”. Lohnt sich ein Besuch? Wir waren dabei. Wenn ich von Reisen oder Events berichte, frage ich mich manchmal: Wo packe ich die Story am besten an, damit sie spannend ist? Bei der “Sayonara Tokyo”-Show im Berliner Wintergarten sind solche Überlegungen nicht nötig. Denn diese Show ist so verrückt, so bunt und so schrill, dass man einfach nur beschreiben muss, was passiert. Also: Wir sitzen im Publikum und sehen, wie ein 70jähriger Japaner in fescher Trachtenlederhose jodelnd über die Bühne watschelt und dabei gackernd ein Huhn nachmacht. Sayonara Tokyo im Wintergarten Berlin Der Mann heißt Takeo Ischi, ist in Japan geboren und seit Jahrzehnten in Oberbayern zuhause. Er ist der Star des Abends – und das zu Recht. Seine Stimme ist umwerfend, sein Jodeln perfekt. Kein Wunder: Takeo Ischi macht das nicht erst seit gestern, sondern schon seit über 50 Jahren. Das Jodeln hat er sich selbst beigebracht, mit Schallplatten des Jodlers Franzl Lang. Nicht schlecht, Tirolerhut …

Mittagstipp in Mitte: Lunch an der Spree

Mittagstipp in Mitte: Lunch an der Spree

Mittag in Mitte? Und keine Idee für ein Restaurant, in dem es nicht nur lecker schmeckt, sondern wo auch das Ambiente interessant und angenehm ist? Hier ein heißer Tipp: das Balthazar Berlin am Spreeufer. Unglaublich, wie dicht der Schiffsverkehr auf der Spree gegen Mittag ist. Alle paar Sekunden schippert ein Ausflugsdampfer vorbei. Die Touristen betrachten uns – und umgekehrt. Wir sitzen auf der Sonnenterrasse des Balthazar, unmittelbar am Spreeufer und schauen den Schiffen nach, die langsam an uns vorüberziehen. Die Sonne scheint und eine leichte Brise sorgt für etwas Abkühlung. Balthazar Berlin: moderne Metropolenküche Die interessante Aussicht ist nur ein Grund, warum wir hier schon zum wiederholten Mal zu Mittag essen. Der wichtigste Grund ist natürlich, dass es im Restaurant Balthazar Berlin ausgezeichnet schmeckt. Holger Zurbrüggen, der Chef, weiß, was gut ist. Er hat das “Balthazar Prinzip” formuliert, wie man auf der Website nachlesen kann: “Balthazar steht für die moderne Metropolküche Berlins. Weltoffen und regional, hochwertig und unbeschwert.” “Lecker” und “exzellent zubereitet” hat er vergessen, das reichen  wir an dieser Stelle gerne nach. Das Balthazar Berlin …

l'osteria

Wo ist die Mama in der L’Osteria?

Das L’Osteria Restaurant im Erdgeschoss des Bikini Hauses in Berlin ist auf den ersten Blick so italienisch wie Sophia Loren, Bud Spencer und Guiseppe Verdi zusammen. Wir haben einen zweiten Blick riskiert. Und eine Überraschung erlebt. Als wir zum ersten Mal das L’Osteria Restaurant betreten ist es gerammelt voll. Das ist immer ein gutes Zeichen. Schwarmintelligenz und so. Was viele toll finden kann nicht ganz schlecht sein. Auf einen freien Tisch warten wollen wir zwar nicht, aber wir beschließen, wieder mal vorbeizuschauen. Beim nächsten Mal klappt’s. Diesmal ist nicht viel los, denn die Mittagszeit ist fast vorbei und die Gäste sitzen lieber draußen vor dem Bikini Haus. Mittagessen in der L’Osteria im Bikini-Haus Berlin Innen ist es hell und modern. “CUCINA” steht in großen Leuchtbuchstaben an der Wand. Auf der Servierte ist eine Vespa abgedruckt. “Buon Appetito”, steht darauf. Als ich dann bei den Zeitungen auch noch auf eine Gazzetta dello Sport stoße, bin ich völlig davon überzeugt, dass das Restaurant mindestens so italienisch ist wie Sophia Loren, Bud Spencer und Guiseppe Verdi zusammen. Schon …

Semperoper

Das Duell: Semperoper vs. Deutsche Oper

Zwei Opernhäuser, ein Stück: Wir haben uns Puccinis La Bohème in der Semperoper in Dresden und in der Deutschen Oper in Berlin angesehen. Welches Opernhaus ist besser? Ein Vergleich. Für ein weltoffenes Dresden” steht verteilt auf fünf bunten Banner, die unter den Fenstern der Semperoper angebracht sind. Die Stadt, die durch PEGIDA Demos in die Schlagzeilen geraten ist, bekennt Flagge. Zumindest hier, im Herzen der Stadt, im historischen Stadtkern, wo die Kultur zuhause ist. Die Semperoper hat es durch die Radeberger-Bierwerbung zu einiger Bekanntheit gebracht. “Radeberger Pilsner – schon immer besonders”, heißt es im Spot, bei dem im sogenannten “Packshot” am Ende links das golden leuchtende Bier und rechts die ebenfalls golden leuchtende Oper zu sehen sind. Das passt, denn das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden ist alles andere als Standard. In der Dresdner Semperoper Wir betreten die Semperoper durch den Haupteingang. Ah, Herr Geheimrat Goethe, Sie auch hier? Schön, schön. Und da ist ja auch der Herr Schiller. Angenehm, angenehm. Wie geht’s denn so? Was macht die Kunst? – Die beiden Statuen links und …

Schloss Glienicke

Schloss Glienicke: Preußens Traum von Italien

Die Glienicke Brücke zwischen Berlin und Potsdam ist weltbekannt als “Bridge of Spies”. Hier haben die USA und die Sowjetunion Agenten ausgetauscht. Nur ein paar hundert Meter entfernt gibt es eine Sehenswürdigkeit, die zwar deutlich weniger bekannt, aber dafür umso reizvoller ist: Schloss Glienicke. Schon das neubarocke Eingangstor an der Königstraße ist umwerfend schön. Neben den zwei vergoldeten Greifen des Bildhauers August Kiß, die den Zugang bewachen, fallen Kreuze des Johanniterordens ins Auge. Zwei “C”-Initialen sind ineinander verschlungen, darüber schwebt eine goldene königliche Krone mit christlichem Kreuz. Die Initialen erinnern an das Chanel-Logo, gehören aber Prinz Carl von Preußen (1801–1883). Die Kreuze des Johanniterordens verweisen darauf, dass dem Prinzen 1854 die Herrenmeisterwürde des Ordens verliehen wurde. Auf Wunsch von König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen wurde der Orden 1852 in Berlin wiederhergestellt und Prinz Carl zum Oberhaupt gewählt. 1864 gründeten der Johanniterorden und Prinz Carl den Vorläuferverein des Deutschen Roten Kreuzes, den „Verein zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger“. Nach seinem Tod vererbte Prinz Carl den Johannitern eine Million Goldmark – nicht nur …

Air Berlin

Als Air Berlin meinen Koffer verlor

Air Berlin hat im Moment am Flughafen Berlin-Tegel mit massiven Problemen zu kämpfen. Die Fluggesellschaft spricht von “Verzögerungen” bei der Gepäckabfertigung. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Was wirklich passiert, musste ich selbst erleben. Ich stehe am Flughafen Berlin-Tegel vor dem Kofferband und halte nach meinem Koffer Ausschau. Mal kommt er früher, mal kommt er später – aber dass er gar nicht kommt, das ist mir lange nicht mehr passiert. Routiniert greifen die anderen Reisenden zu. Das Kofferband leert sich, die Halle ebenfalls. Es ist Sonntag, kurz nach 12 Uhr. Noch bin ich ganz entspannt. Schließlich stehen noch immer ein gutes Dutzend Fluggäste vor dem Band. Nachlässige Gepäckabfertigung in Berlin-Tegel Schon jetzt ist klar, dass die Gepäckabfertigung auch schon mal sorgfältiger gearbeitet hat. Ein Koffer wird so nachlässig aufs Band gestellt, dass er schon nach den ersten Metern abrutscht und auf den Boden knallt. Dummerweise auf die Seite, die man nur erreicht, wenn man über das Band klettert. Hilflos schaut die Besitzerin zu ihrem Koffer herüber. Zum Glück fasst sich ein junger Mann ein Herz, springt …

LIKE BERLIN Die Show

LIKE BERLIN: die Stadt als Show

Berlin ist keine Stadt, sondern ein Lebensgefühl. Kann man das auf die Bühne bringen? Kann man die unendliche Vielfalt der Hauptstadt in eine einzige Show packen? LIKE BERLIN im WintergartenVarieté versucht es. Wir haben uns die Show angesehen. Der rote Faden des Abends ist weiß, groß, fett und ein “B”. Ein dreidimensionales “B” hat sich auf der Bühne breit gemacht und dient als Klammer für alles, was heute aufgeführt wird. Immer wieder werden Fragen, Antworten und Aussagen auf das “B” projiziert, die das Berlingefühl eingrenzen sollen. “Geist eines Kapitalisten, Herz eines Kommunisten”, heißt es da zum Beispiel. “Was gehört in Berlin zum guten Ton? – Zu spät kommen.” Auch die Frage nach den “drei Grundwerten” Berlins wird gestellt. “Create. Celebrate. Repeat.”, schlägt einer vor. Oder auch: “B-Fun, B-Funky, B-Free”. Berlin, das wird schnell klar, ist für jeden anders. LIKE BERLIN im Wintergarten Variete Diese Vielfalt und Freiheit zeichnet die Hauptstadt schließlich aus. Und so ist die künstlerische Interpretation ebenso facettenreich wie die Stadt selbst. Gleich zu Beginnt schöpft die Show aus dem Vollen und präsentiert eine bunte …

Holiday on Ice believe

Holiday on Ice BELIEVE: ein Sieg der Liebe

– Holiday on Ice BELIEVE – Holiday on Ice ist die beliebteste Eisshow der Welt. Mit Holiday on Ice BELIEVE ist nun ein neues Stück auf Tour gegangen. Aber lohnt sich der Besuch, wenn man schon mal eine Holiday on Ice Produktion gesehen hat? Ist das nicht immer irgendwie das Gleiche? Wir haben Holiday on Ice PASSION in Stuttgart gesehen und nun die neue Vorstellung im Berliner Tempodrom besucht, um uns ein eigenes Urteil zu bilden. Grenzen überwinden und zueinander finden“ – darum geht’s in Holiday on Ice BELIEVE. Während Antonio (Andrew Buchanan) in der industriellen Unterwelt der Maschinen zuhause ist, lebt Clarissa (Robin Johnstone) in der Welt von Party, Vergnügen und schönem Schein. In der Show erleben wir mit, wie die beiden unterschiedlichste Hindernisse überwinden müssen, um am Ende die große Liebe zu finden. Herz, Schmerz, Kampf und Leidenschaft – keine Frage, Holiday on Ice setzt auch in dieser Show auf heiße Emotionen. Zu Beginn steht aber zunächst ein ganz anderer Star im Mittelpunkt: Sylvie Meis. Sie erscheint auf den gigantischen Digitalscreens der Bühne und …

Vabali Spa Berlin

vabali spa: WellnessWunderLand

Der Ort, der in Berlin maximale Ruhe und Entspannung verspricht, liegt nur fünf Minuten vom genauen Gegenteil entfernt: dem Hauptbahnhof. Eingebetet in den Fritz-Schloß-Park liegt das vabali spa Berlin, eine Saunalandschaft im Herzen der Hauptstadt. Wie es dort ist, erfährst Du hier. Die Startrampe in die Welt der Erholung beginnt gleich hinter dem Eingang. Ein 80 Meter langer Gang im balinesischen Stil führt von der Rezeption durch die Natur ins Haupthaus. Teakholz-Pfeiler tragen ein mächtiges Holzdach, flankiert von einer Bambushecke links und rechts. Der Duft von Räucherstäbchen liegt in der Luft und kündigt das vabali spa Berlin an, das es sich auf einem riesigen 20.000 qm-Areal bequem gemacht hat. Im Haupthaus angekommen kann man sich nun Handtücher, einen Bademantel und Badeschuhe ausleihen und in der angrenzenden Umkleide verschwinden. Hier legt man nicht nur die Kleidung ab, sondern auch den Stress und die Hektik des Alltags. Badekleidung ist nicht erlaubt, die Anlage ist textilfrei. Auch das wichtigste Accessoire des modernen Stadtmenschen muss zurückbleiben: das Smartphone. Es wird mit den anderen Wertgegenständen (und allen Foto-fähigen Geräten) sicher im Spind …

anna schaefer

Anna Schäfer: Der Mann in mir

“Muss der sein, oder kann der weg?”, fragt sich Anna Schäfer in ihrem Gastspiel bei den Stachelschweinen in Berlin. Begleitet von Pianist Jochen Kilian und Multitalent Viktor begibt sich sich auf die Suche nach ihrer männlichen Seite. Das Thema ist dankbar und nicht nur für Frauen interessant. Eine Frau sucht nach dem Mann in sich. Ein spannender Ausgangspunkt. Anna Schäfers eigentliches Thema in diesem musikalischen Kabarett ist jedoch viel weiter gespannt: Es geht um Männer, Frauen, Beziehungsfragen sowie Gott und die Welt. So erfährt man zum Beispiel, dass es eine männliche Form von Politesse gibt: Politeur. Zwar nicht im Sprachgebrauch, aber immerhin ganz offiziell im Duden. Auch eine bemerkenswerte Erkenntnis: “Lebensgefährte” kommt angeblich von “Gefahr”. Anna Schäfer, die Schauspielerin Am überzeugendsten ist Anna Schäfer immer dann, wenn sie in die Rolle eines anderen schlüpft. Schließlich ist sie Schauspielerin und hat 2012 an der Seite von Martina Hill für “Knallerfrauen” den Deutschen Comedypreis bekommen. Großartig ist ihr Auftritt als Andy Warhol, der lässig uninteressiert Photos schießt und “It doesn’t matter” zur Lebensphilosophie erhebt. Als Berlinerin bringt sie das Publikum …

Gewinnspiel Holiday on Ice

Gewinne 2 Holiday on Ice BELIEVE Tickets

Holiday on Ice BELIEVE tourt durch Deutschland und mit etwas Glück kannst Du dabei sein. Zusammen mit Holiday On Ice verlose ich 2 x 2 Tickets für die Show am Freitag, den 10.3.2017 um 20 Uhr in Berlin. BELIEVE ist die neue mitreißende Show von Holiday on Ice. In der modernen Romeo und Julia Inszenierung geht es um starke Gefühle und zwei Welten, die aufeinanderprallen. Die industrielle Welt der Maschinen trifft auf die pulsierende Welt voller Glanz und Glamour. Romeo trifft auf Julia. Eine Geschichte voller Sehnsucht, Verlangen, Eifersucht und grenzenloser Liebe. Und das alles auf dem Eis, präsentiert von herausragenden Künstlern und Artisten. Auch musikalisch hat BELIEVE einiges zu bieten. Das Gesangsduo Nica & Joe (X-Factor) singt die Songs, die extra für die Show produziert worden sind. Das Holiday on Ice BELIEVE Gewinnspiel Vorgelesen wird die BELIEVE Story von Sylvie Meis. Über die Vorabpräsentation habe ich ja bereits berichtet. Diese kleine Leseprobe war schon mal sehr vielversprechend: “Zwei Welten haben sich berührt. Und eine Liebe ist erblüht. Eine Liebe, für die hier kein Platz ist. …

The One Show

Friedrichstadt-Palast: The One Show

– The One Show – “The One” ist die neueste Show im Berliner Friedrichstadt-Palast. Ein “Must-See in Berlin!”, sagt die New York Times. “Überwältigend”, lobt die Berliner Morgenpost. Wirklich “wow” oder doch ein bisschen “mau”? Wir haben uns die Show angesehen. Ein Film muss mit einem Erdbeben beginnen und sich dann langsam steigern”, hat der Hollywood-Produzent Samuel Goldwayn einmal gesagt. Regisseur Roland Welke folgt diesem Motto und eröffnet die “The One”-Show mit allem, was er hat. Und das ist einiges! Zu gleißendem Licht und fulminanter Elektropop-Musik fegt eine wilde Partygesellschaft mit extravaganten Kostümen über die größte Theaterbühne der Welt. BÄM! Elf Millionen Euro hat Intendant und Produzent Dr. Berndt Schmidt in “The One” gesteckt. Modeschöpfer Jean Paul Gautier, das Enfant terrible der Fashionszene, hat 500 Kostüme für die 60 Tänzer und Tänzerinnen entworfen. Und so wird der erste Auftritt der Partycrowd zu einer Fashionshow a la Gautier. Friedrichstadt-Palast: The One and only Gautier Vor lauter schrillen Kostümen, die über die Bühne wirbeln, weiß man zunächst gar nicht, wo man hinsehen soll. Verrückte Hühner mit Federboas …

Wintergarten: die 80er rocken Berlin

Wintergarten: die 80er rocken Berlin

“Enjoy The Silence”, “Mr. Roboto”, “What A Feeling”, “Girls Just Want To Have Fun” und nicht zuletzt “Ghostbusters!” – in den 80ern wurden viele Megahits geboren. Die RELAX!-Show im Berliner Wintergarten erweckt sie zum Leben. Mit großartigen Musikern und grandiosen Akrobaten. Die Rahmenhandlung der RELAX! Show spielt nicht in den 80ern, sondern im hier und heute. Musiker und Artisten tüfteln an einer App und Onlineplattform. Auf “Liederando” kann man sich einen Song wünschen, der dann live auf die Bühne gebracht wird. Den Anfang machen dabei die Künstlerinnen vom Trio Threestyle. So schön die 80er auch musikalische waren – rein optisch kann man sicher über die eine oder andere Mode lächeln. Die 80er-Jahre-Outfits des Trio Threestyle zum Beispiel sind gewöhnungsbedürftig. Was die drei Ukrainerinnen Oksana Mokrenchuk, Tetiana Wetzel und Olena Weiss aber künstlerisch zeigen, kann sich wirklich sehen lassen. Zu Songs wie “What a Feeling” und “Girls Just Want To Have Fun” bauen die drei mit ihren Körpern Skulpturen, über die man nur staunen kann. RELAX? Das kann sich höchstens das Publikum sagen.  Für die Künstler bedeutet die Nummer …

Palazzo Berlin: königliche Unterhaltung

Palazzo Berlin: königliche Unterhaltung

Ein Abend im Palazzo Berlin verspricht Haute Cuisine und beste Unterhaltung. Ob das Palazzo in Berlin seinem Anspruch gerecht werden kann, erfährst Du in diesem Erfahrungsbericht. Der König kommt geradewegs auf uns zu galoppiert. Statt Krone trägt er einen Zylinder. Und statt auf einem herrschaftlichen Ross sitzt er auf einem blauen Spielzeugpferd. Wir sitzen im Spiegelzelt des Palazzo Berlin und die Show ist in vollem Gange. “Kings & Queens” heißt das Thema, das sich wie ein roter Faden durch den Abend zieht. Das passt, den schon zur Zeit der Könige, Ritter und Edelfrauen gab es die Tradition, die Gäste beim Festmahl mit Kunststücken zu unterhalten. Wir freuen uns auf eine “Komödie in 3 Akten und 4 Gängen”, wie es so schön im Programmheft heißt. Palazzo Berlin: “Kings & Queens” Die Geschichte, die über rund dreieinhalb Stunden erzählt wird, handelt von einem König (Jean-Pierre Poissonnet aus England), der seine älteste Tochter Pauline (Pauline Hachette aus Frankreich) unter die Haube bringen möchte. Was wäre da besser geeignet, um nach geeigneten Kandidaten Ausschau zu halten, als ein rauschendes Fest? Schnell …

Tina Turner dreht wieder auf

Tina Turner dreht wieder auf

Das La Vie En Rose ist Berlins traditionsreiches Revuetheater. Hier gibt es russischen Humor, Travestie-Stars, Zaubertricks und – das kann doch nicht wahr sein! – Tina Turner live. Um Himmels Willen: Tina Turner steht auf der Bühne und das Mikrofon geht nicht. Was für eine Blamage! Kein Ton ist zu hören – zumindest nicht aus dem Mikrofon. Wer sich nahe genug an der Bühne aufhält, hört, wie Tina Turner auf Englisch über einen gewissen Chris schimpft. Das muss wohl der Techniker sein. Es dauert eine Weile, dann hat Chris das Mikrofon endlich im Griff. “Bring it again”, verlangt Tina – dann geht es endlich los. La Vie En Rose Revuetheater “You’re simply the best!” dröhnt es durch das La Vie En Rose Revuetheater. Dieser Song, diese Stimme – einfach umwerfend. Kraftvoll und leidenschaftlich wirbelt Tina Turner über die Bühne. Die Scheinwerfer strahlen – und das Publikum schon lange. Tina Turner ist immer für eine Überraschung gut. Seit 2013 ist die geborene US-Amerikanerin Staatsbürgerin der Schweiz und mit Erwin Bach verheiratet. Tina Turner ist nur ein …

Stachelschweine Berlin: Kabarett und Currywurst

Stachelschweine Berlin: Kabarett und Currywurst

Die Stachelschweine Berlin gehören zusammen mit der Münchner Lach- und Schießgesellschaft zu den besten Kabarett-Ensembles Deutschlands. Im Stück “Kabarett & Currywurst” wird deutlich, dass dieser Ruf nicht von ungefähr kommt. Wenn es um die Currywurst geht, dann geht es um Berlin. Schließlich schmeckt die nirgends so gut wie hier. Entsprechend bildet Haralds Würstchenbude Zentrum und Aufhänger für Geschichten in Berlin. Die Milieustudie bedient unverkrampft gängige Klischees. Stachelschweine Berlin: Kabarett & Currywurst Da ist zum Beispiel das “Klugscheißerle”, der brave Schwabe, der grob überzeichnet als Witzfigur dargestellt und auf den Arm genommen wird. Die arbeitslose Mutter mit Kind darf ebenso wenig fehlen wie die reiche Gattin und die alternde Prostituierte, die sich in Zweideutigkeiten über “Würste” ergeht. Klingt albern und oberflächlich, ist aber unterhaltsam und lustig, wenn man nicht so genau darüber nachdenkt und einfach nur einen spaßigen Abend haben will. Ab und zu blitzt der politische Kabarett-Reflex dann aber doch noch auf. Etwa, wenn Harald eine Einlage zu aktuellen Themen aus der Schirmmütze zaubert. Ein politischer Rundumschlag ist die Folge. Vom Verkehrsminister bis hin zu …

Zimmertheater Steglitz: Malle für alle

Zimmertheater Steglitz: Malle für alle

Das Zimmertheater Steglitz in Berlin ist wie ein Wohnzimmer, das zur Theaterbühne umfunktioniert worden ist. Der Name “Zimmertheater” ist Programm. Mit knapp 30 Sitzen gehört es zu den kleinsten Theatern Berlins. Doch die wahre Größe eines Künstlers misst sich nicht an seinem Auftrittsort, sondern an seinem Talent. Wir haben uns eine Aufführung angesehen. Im Zimmertheater Steglitz ist alles etwas kleiner. Als Snacks gibt es Mini-Tütchen mit Gummibärchen. Als Getränke werden kleine 0,3l-Flaschen gereicht. Und auch das Publikum kommt gerade mal auf 20 Personen. “Kleinkunst” wird hier wörtlich genommen. Willkommen im Wohnzimmer von Günter Rüdiger, Schauspieler, Sänger und Regisseur. Und weil der Mitarbeiterstab des Zimmertheaters ähnlich übersichtlich ist wie alles andere, ist Günter Rüdiger gleich noch einiges mehr: künstlerischer Leiter, Direktor, Darsteller, Ansager, Licht- und Ton-Techniker sowie Herr über die Snacks und Getränke. Zimmertheater Steglitz Im Zimmertheater Steglitz geht’s an den Wochenenden rund. Gespielt wird jeden Freitag und Samstag um 20.00 Uhr, am Sonntag um 19.00 Uhr. Außerdem gibt es jeden Sonntag um 16.00 Uhr Theater für Kinder und Familien, manchmal auch am Samstag um 16.00 Uhr. Als …

Farbzauber und Lichtkunst in Berlin

Farbzauber und Lichtkunst in Berlin

Rund zwei Millionen Besucher sehen sich jedes Jahr das “Festival of Lights” und des Lichtfestivals “Berlin leuchtet” an. In diesem Jahr überschneiden sich die beiden Festivals. Für die Berliner bedeutet das gleich doppelt so viel Auswahl und Vergnügen. Wer während der Lichtfestivals durch das nächtliche Berlin läuft, möchte etwas entdecken, was er eigentlich schon kennt. Denn darum geht es: Bekannte Gebäude, die man schon unzählige Male gesehen hat, kann man durch die leuchtend schöne, bezaubernde Lichtkunst noch einmal völlig neu sehen. Berlin leuchtet beim Festival of Lights Es ist Montag, der 10. Oktober. Ein guter Termin, denn das Festival “Berlin leuchtet” (2. bis 18. Oktober) und das “Festival of Lights” (9. bis 18. Oktober) überschneiden sich und man kann beide Highlights zusammen erleben. Vor dem Dom haben sich bereits unzählige Besucher eingefunden. Hobbyfotografen haben Stative aufgebaut und ihre Kameras ausgerichtet. Immer wieder werden Handys gezückt und Fotos geschossen. Starke Projektoren zaubern bunte Motive auf den Dom. Buden bieten heiße Würstchen an. Feuerschlucker zeigen ihre Kunststücke. Dumm nur, dass man auf das neue Bild immer recht lange warten muss. …

Die schrillen Weiber von Windsor

Die schrillen Weiber von Windsor

Das bodenlange schwarze Kleid der englischen Lady erinnert an eine Kirchturmglocke. Nun beugt sich die Dame auch noch über ein Geländer im ersten Stock und schwingt frei schwebend hin und her, so dass man nun tatsächlich eine Kirchturmglocke vor Augen hat. Es ist nicht die einzige schrille Szene im Berliner Monbijou Theater. Zum 400sten Todestag von William Shakespeare wird die Komödie “Die Lustigen Weiber von Windsor” inszeniert (The Merry Wives of Windsor). Restlos ausverkauft bis auf den letzten Platz präsentiert sich das Monbijou Theater im Monbijoupark in Berlin Mitte. Sogar die Treppenstufen müssen als Sitzplätze herhalten, so groß ist der Andrang. Kein Wunder, denn das Ensemble fegt wie ein Sturm über die Bühne und reißt das Publikum von Anfang an mit. Schräg, laut, selbstironisch und wunderbar schrill interpretiert die Truppe das klassische Stück des Großmeisters. Monbijou Theater Berlin Die Story: Sir John Falstaff feiert wilde Gelage im Wirtshaus und lässt es seinem Bauch gut gehen. Dumm nur, dass sein Lebensstil teuer ist und ihn Geldsorgen plagen. Er kommt auf die Idee, seinen unwiderstehlichen Charme dafür einzusetzen, …

Mittags-Teppanyaki-Tisch im Daitokai

Mittags-Teppanyaki-Tisch im Daitokai

In der Europapassage in Berlin Charlottenburg gibt es alles mögliche – aber doch kein gutes Essen! Oder etwa doch? Ein Besuch im japanischen Restaurant Daitokai Berlin. Aus dem Lautsprecher kommt dezente Klaviermusik, vom Nebentisch deutlich weniger dezente Klänge. Ich sitze an einem Tisch, der fast so lang ist wie der Ku’damm. Kleine Zweier-Tische sehe ich nicht, es gibt nur Tafeln. Während ich mir mit einem feuchten, dampfend-heißen weißen Tuch die Hände abtrockne, bindet mir eine freundlich lächelnde Frau im traditionellen Kimono eine Art Latz um. Das letzte Mal, dass mir jemand so etwas umgebunden hat, ist schon ein paar Jahre her. Ich denke, es war, als ich gerade mal “Mama” sagen konnte. Daitokai Berlin: Michelin-Niveau für 10,50 € Der Service, das merkt man gleich, ist exzellent. Das Mittags-Angebot auch. Für nur 10,50 € bekomme ich einen Gruß aus der Küche, eine Miso-Suppe, einen Salat und ein Hauptgericht. Mein grüner Tee kostet 2 €. Ein tolles Angebot, denn das Daitokai Berlin hat einen guten Ruf, der bis hin zum Michelin-Restaurantführer reicht und steht für traditionelle japanische Esskultur mit …

Neu-Venedig: fünf zauberhafte Kanäle

Neu-Venedig: fünf zauberhafte Kanäle

Erst denke ich, der Name “Neu-Venedig” sei ein Scherz. Ist er aber nicht, so heißt tatsächlich ganz offiziell eine Siedlung im Berliner Ortsteil Rahnsdorf im Südosten Berlins. Das kommt daher, dass die Müggelspree sich hier lagunenartig in ein kleines Delta mit fünf Kanälen verzweigt. 13 Brücken gibt es hier. Venedig hat rund 200, in Neu-Vendig ist also alles ein bisschen überschaubarer. Sogar eine Rialtobrücke gibt es. Leider muss man feststellen: Das einzige, was diese Brücke mit dem berühmten Vorbild aus Venedig gemeinsam hat, ist der Name. Eine zierlose Betonüberführung überspannt den Ausläufer der Müggelspree. Doch auch, wenn die Rialtobrücke eher weniger beeindruckt: Neu-Venedig ist ganz bezaubernd. Neu-Venedig: Mein Auto, mein Haus, mein Boot. Wir bestaunen eine idyllische, grüne Freizeitoase, deren Kanäle einige Vertreter der oberen 10.000 angezogen haben. Am Wasser tummeln sich großzügige Villen. Hier gibt man gerne das Spiel “Mein Auto, mein Haus, mein Boot” zum Besten. So steht vor einer nagelneuen Villa nicht nur ein Porsche, sondern sogar zwei. Plus Motorrad. Plus Yacht. Und warte erst, bis Du die Garage und den Hobbykeller …

Drei Schwestern Berlin: Frühstück im Grünen

Drei Schwestern Berlin: Frühstück im Grünen

Wie jetzt? Dieses Drei Schwestern Cafe-Restaurant wird doch wohl nicht etwa in der Kirche sein, oder? Ein Blick auf google maps zeigt: doch! Kein Zweifel: Wir stehen am Mariannenplatz 2 in Berlin Kreuzberg, hier befindet sich das Drei Schwestern Restaurant. Als wir jedoch eintreten, stehen wir nicht in einem Gotteshaus, sondern in einem ehemaligen Diakonissen-Krankenhaus. Eine Diakonisse, so erfahren wir, ist eine Frau, die in einer evangelischen Schwesterngemeinschaft lebt und für die Diakonie arbeitet. 1970 wurde das Krankenhaus stillgelegt und sollte eigentlich abgerissen werden. Das wurde aber durch eine Bürgerinitiative verhindert. Gut so, denn heute wird das Gebäude von künstlerischen, kulturellen und sozialen Einrichtungen genutzt. Und: vom Drei Schwestern Cafe-Restaurant. Drei Schwestern Berlin: viel Raum für Rock’n’Roll Wir wenden uns nach links und bemerken ein Neonschild, auf dem steht: “eat at 3Schwestern”. Das Schild wirkt wie von einem US-Diner aus den 80ern. Der erste Eindruck täuscht, das Drei Schwestern zeichnet sich innen durch eine klare, puristische Einrichtung aus. Es gibt viel Raum, viel Licht und eine lange Bar. Abends steht bei den Drei Schwestern regelmäßig …

Belvedere: Potsdams schönste Aussicht

Belvedere: Potsdams schönste Aussicht

Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg: der Name “schöne Aussicht” ist Programm. Die gusseiserne Treppe, die nach oben auf den Belvedere-Westturm führt, hat eine Ampel. Wenn das Licht mit dem Pfeil nach unten rot leuchtet, muss man unten warten. Wenn der Pfeil nach oben grün aufleuchtet, kann man den Aufstieg wagen. Tatsächlich ist die Treppe so schmal, dass nur eine einzige Person darauf hinaufsteigen kann. Und diese Person sollte schlank sein, sonst wird es schwierig. Als ich nach oben steige, ist mir etwas mulmig, denn die Treppe ist nicht nur schmal, sondern sieht auch noch ziemlich filigran aus. Wenn das mal gut geht! Nach einigen bangen Sekunden stehe ich oben auf dem begehbaren Dach des Turms, 100 Meter hoch über dem Pfingstberg. Belvedere auf dem Pfingstberg Das Schloss, auf dem ich stehe, heißt „Belvedere“, vom italienischen „bel vedere“, „schöne Aussicht“. Diesem Namen macht es alle Ehre, denn die Aussicht ist wunderbar und gilt als die schönste Aussicht Potsdams. Man hat einen weiten Blick über Potsdam und die grüne Landschaft. Sogar bis nach Berlin hinein kann man sehen. …

Schifffahrt ins Spreeglück

Schifffahrt ins Spreeglück

Berlin Schifffahrt: Während sich die Autos und Busse durch die Straßen Berlins quälen, bleiben andere Straßen weitgehend frei: die Wasserstraßen. Wer die Hauptstadt vom Wasser aus erleben will, kann aus einem umfangreichen Angebot auswählen. Hier eine Übersicht, wo die Schifffahrt ins Spreeglück besonders schön ist. Ahoi und gute Fahrt! Der Fahrplan der Schiffstouren gilt von März bis November. Doch auch im Winter muss man nicht auf die Spreefahrt verzichten, hier gibt es zum Beispiel Advents- und Sonderfahrten. Es gibt zahlreiche verschiedene Reedereien, deren Anlegestellen teilweise in unmittelbarer Nähe liegen. Berlin Schifffahrt: “City-Spreefahrt” Die “City-Spreefahrt” zeigt die Highlights Berlins. Startpunkt ist die Anlegestelle Alte Börse nahe dem S-Bahnhof Hackescher Markt. Weiter geht es zum Berliner Dom. Von hier aus fährt das Schiff über das Humboldt-Forum ins schöne Nikolaiviertel. An der Mühlendammschleuse wendet das Schiff und fährt zur Museumsinsel. Vorbei am Reichstag, Hauptbahnhof, Bundeskanzleramt und dem Haus der Kulturen der Welt. Dann geht es wieder zurück. Termine 25. März bis 2. November 2016: Die Schiffe fahren mehrmals täglich. Dauer: 1 Stunde Preis: 12 Euro pro Person, Kinder 6 Euro Berlin Schifffahrt: …

So feiern die Bayern: Double-Party in Berlin

So feiern die Bayern: Double-Party in Berlin

Pep Guardiolas Augen sind klein und zugekniffen. Es kann an der Sonne liegen, denn dieser Sonntag macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Wahrscheinlicher aber ist, dass Pep Guardiola in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei der Feier des Doubles kaum Schlaf bekommen hat. Der FC Bayern hat es wieder einmal geschafft: Er ist Deutscher Meister und hat das DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion gegen den BVB im Elfmeterschießen 4:3 gewonnen. Es ist 11.47 Uhr als der Erfolgstrainer des FC Bayern aus dem Berliner Luxushotel Regent tritt. Er blinzelt den jubelnden Fans zu und steigt in den Mannschaftsbus vor dem Hotel. Nach und nach trudeln die Spieler ein. Michael Lauerbach, der Busfahrer, grinst auf seinem Fahrersitz, als hätte er höchstpersönlich einen der Elfmeter geschossen. Er trägt ein weißes Trikot, auf dem in roter Schrift “Double” steht. Rechts oben prangt stolz das Logo des FC Bayern München. Vor sich hat er den DFB-Pokal auf dem Armaturenbrett aufgestellt – gut sichtbar für alle Fans. Manche stellen sich vor den Bus und lassen sich so fotografieren, dass es perspektivisch …

Mo' Blow und der betrunkene Botschafter

Mo’ Blow und der betrunkene Botschafter

Mo’ Blow ist eine JazzFunk-Band aus Deutschland – genauer: aus Berlin. Seit über 10 Jahren stehen die vier Musiker auf der Bühne. Jetzt ist Schluss. So war’s auf dem letzten Konzert in Berliner Jazzclub A-Trane. Felix Falk verlässt plötzlich die Bühne und marschiert Saxophon spielend ins Publikum hinein. Er steigt auf einen Stuhl und spielt einfach weiter. Die Fans applaudieren und sich hin und weg. Was Falk und seine Kollegene Matti Klein (Rhodes), Tobias Fleischer (Bass) und André Seidel (Schlagzeug) im A-Trane zeigen, ist die hohe Kunst des JazzFunk. Technisch perfekt, voller Spielfreude und dramaturgisch spannend inszeniert. Das Publikum ist begeistert. Virtuos setzen die vier ihre Instrumente ein, spielen sich in einen Rausch und beziehen auch das Publikum routiniert mit ein (“Gimme the boots”). Mo’ Blow: mitreißende Jazzband Das letzte Konzert von Mo’ Blow in Berlin, klar, da muss man hin. Schließlich hat sich Mo’ Blow in den Jahren ihres Bestehens einen Ruf als mitreißende und unterhaltsame Jazzband erspielt. Dann die Überraschung: Ok, ist doch nicht das letzte Konzert. Das findet am 22. Oktober 2016 …

Karneval der Kulturen: alles Samba!

Karneval der Kulturen: alles Samba!

Der Karneval der Kulturen ist ein Straßenumzug durch Berlin Neukölln und Kreuzberg. Die Parade fand am Pfingstsonntag zum 21. Mal statt und präsentiert die kulturelle Vielfalt Berlins. Buden, Beats und Bier sorgten für Stimmung. Dass leider doch nicht alles schön war, zeigt der Polizeibericht über sexuelle Übergriffe. Es ist kühl und regnerisch. Nur ab und zu lugt die Sonne durch die Wolken. Nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für eine ausgelassene Party. Aber Berlin trotzt dem Wetter mit lauten Beats und reichlich Bier. Zum 21. Mal tanzen rund 5.000 Akteure in 72 Gruppen durch die Straßen der Stadt. Es soll eine Demonstration der kulturellen Vielfalt sein, aber auch ein Zeichen für Frieden und Toleranz. Karneval der Kulturen in Berlin Der Umzug startet am Hermannplatz und bewegt sich zur Möckernbrücke. Etwa 550.000 Besucher bejubeln dem Karnevallsumzug, rund 600.000 Schaulustige besuchen das Straßenfest am Blücherplatz vor der Heilig-Kreuz-Kirche. Konkret bedeutet das: Es ist randvoll, Menschenmassen drängen sich zwischen Buden mit Turf-Burgern, Bier, Caipi, alt-böhmischem Kuchen, ChariTea und Bratwürsten. Greenpeace ist mit einem Holzschiff vor Ort. Auf den Straßen …