Alle Artikel mit dem Schlagwort: Restaurant

Die Top- und Flop-Restaurants im Ostseebad Binz

Die Top- und Flop-Restaurants im Ostseebad Binz

– Binz Restaurant – Binz ist ein traumhaftes Bad an der Ostsee. Und weil Seeluft bekanntlich hungrig macht, haben wir für Dich die Top-Restaurants in Binz zusammengestellt. Außerdem weisen wir auch auf zwei Restaurants hin, die sich leider als Flop erwiesen haben.  Wie waren Deine Erfahrungen? Hast Du weitere Restaurant-Tipps? Hinterlasse gern einen Kommentar und teile den Artikel. Erfahre noch mehr über Rügen

So schmecken die Maultaschen in der Maultasche

So schmecken die Maultaschen in der Maultasche

Die Schwaben lieben Berlin. Diese Liebe wird bekanntlich nicht überall erwidert, aber dennoch gibt es einige Orte, an denen sich Schwaben wie zuhause fühlen können. Einer davon ist das Feinkostrestaurant “Die Maultasche” in Berlin Mitte in der Nähe des Gendarmenmarkts. Der Bericht beginnt mit einem kleinen Schönheitsfehler: Im Radio läuft Antenne Bayern. Nichts gegen Antenne Bayern, aber in einem Restaurant, das sich “Schwäbische Feinkost” auf die Fahne schreibt, hätte ich eher bigFM oder SWR1 erwartet. Aber gut, so weit ist München ja auch wieder nicht von Stuttgart entfernt. Zumindest die Bilder an der Wand scheinen Baden-Württemberg zu zeigen: saftige Trauben, tiefroter Wein und endlose grüne Reben. Im Restaurant “Die Maultasche” ist alles perfekt geputzt und auf Hochglanz poliert. Die schwäbische Kehrwoche scheint auch in Berlin in Ehre gehalten zu werden. An der Wand hängen Urkunden. Beim Blick auf die Preise fallen die letzten Zweifel: Wer so viel für sein Essen verlangt, muss ein echter Schwabe sein. Wobei: Wir befinden uns ganz in der Nähe des Gendarmenmarkts. Gemessen an diesem teuren Pflaster sind die Preise durchaus …

Mittagstipp in Mitte: Lunch an der Spree

Mittagstipp in Mitte: Lunch an der Spree

Mittag in Mitte? Und keine Idee für ein Restaurant, in dem es nicht nur lecker schmeckt, sondern wo auch das Ambiente interessant und angenehm ist? Hier ein heißer Tipp: das Balthazar Berlin am Spreeufer. Unglaublich, wie dicht der Schiffsverkehr auf der Spree gegen Mittag ist. Alle paar Sekunden schippert ein Ausflugsdampfer vorbei. Die Touristen betrachten uns – und umgekehrt. Wir sitzen auf der Sonnenterrasse des Balthazar, unmittelbar am Spreeufer und schauen den Schiffen nach, die langsam an uns vorüberziehen. Die Sonne scheint und eine leichte Brise sorgt für etwas Abkühlung. Balthazar Berlin: moderne Metropolenküche Die interessante Aussicht ist nur ein Grund, warum wir hier schon zum wiederholten Mal zu Mittag essen. Der wichtigste Grund ist natürlich, dass es im Restaurant Balthazar Berlin ausgezeichnet schmeckt. Holger Zurbrüggen, der Chef, weiß, was gut ist. Er hat das “Balthazar Prinzip” formuliert, wie man auf der Website nachlesen kann: “Balthazar steht für die moderne Metropolküche Berlins. Weltoffen und regional, hochwertig und unbeschwert.” “Lecker” und “exzellent zubereitet” hat er vergessen, das reichen  wir an dieser Stelle gerne nach. Das Balthazar Berlin …

Neni Berlin: die zweite Chance

Neni Berlin: die zweite Chance

Jeder hat eine zweite Chance verdient. Auch Restaurants. Bei unserem ersten Besuch im Neni Berlin waren wir zwar vom Ambiente angetan, aber vom lauwarmen Essen nicht sehr überzeugt. Damals waren wir am Abend da, jetzt besuchen wir das Neni Berlin zum Lunch. Das Neni gehört zum 25hours Hotel Bikini Berlin, liegt also in Charlottenburg in der Nähe vom Bahnhof Zoo. Wer diesem Blog regelmäßig verfolgt, weiß, dass wir das 25hours Hotel sehr schätzen. Ob in Berlin, Hamburg oder Frankfurt: Die 25hours Group bricht verkrustete Strukturen im Hotelwesen auf und sorgt für frische Perspektiven. Schön. Das wollen wir gern anerkennen. Trotzdem ist nicht alles Gold, was glänzt. So hieß das Fazit unseres letzten Besuchs im Neni Berlin auch: “Außergewöhnliches Ambiente, toller Ausblick, lauwarmes Essen +++ bis ++++”. Großstadtdschungel im Neni Berlin Mal sehen, wie es diesmal läuft. Wir haben mittags einen Tisch reserviert. Es ist strahlend blauer Himmel, die Sonne scheint und wir fahren mit dem Aufzug nach oben in den 10. Stock des 25hours Hotel Bikini Berlin. Das Neni ist mäßig voll. Wir möchten gern am …

Restaurant Leipzig: Wo's richtig gut schmeckt

Restaurant Leipzig: Wo’s richtig gut schmeckt

Restaurant Leipzig – kulinarische Tipps und Adressen – die Top 10. Du möchtest in Leipzig essen gehen und suchst Tipps und Inspiration für geeignete Restaurants? Prima, dann bist Du hier richtig. Wir haben uns durch die Leipziger Restaurants geschlemmt und stellen Dir hier unsere Top-10-Auswahl vor. Damit Du Dich leichter orientieren kannst, haben wir die Restaurants in einen Stadtplan von Leipzig eingetragen (siehe die Karte unten). Voila! Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß in Leipzig. Restaurant Leipzig: Wo’s das gute Essen gibt Bei unserer Schlemmertour durch die Leipziger Restaurants sind wir unabhängig vorgegangen und waren nur einem verpflichtet: unserem Appetit. Jedes Restaurant hat seine Vorzüge. Die Reihenfolge stellt kein Ranking dar, es geht hier um eine gleichberechtigte Auflistung. Der elegante Aussichtstipp: Restaurant Plate of Art Speisen im höchsten Restaurant Mitteldeutschlands. Das Restaurant “Plate of Art” befindet sich in einer Höhe von 120 Metern. Noch höher als das Restaurant sind nur seine Preise. Als wir mit dem Fahrstuhl noch oben fahren, sind wir so hoch, dass es in den Ohren knackt, als wären wir im …

l'osteria

Wo ist die Mama in der L’Osteria?

Das L’Osteria Restaurant im Erdgeschoss des Bikini Hauses in Berlin ist auf den ersten Blick so italienisch wie Sophia Loren, Bud Spencer und Guiseppe Verdi zusammen. Wir haben einen zweiten Blick riskiert. Und eine Überraschung erlebt. Als wir zum ersten Mal das L’Osteria Restaurant betreten ist es gerammelt voll. Das ist immer ein gutes Zeichen. Schwarmintelligenz und so. Was viele toll finden kann nicht ganz schlecht sein. Auf einen freien Tisch warten wollen wir zwar nicht, aber wir beschließen, wieder mal vorbeizuschauen. Beim nächsten Mal klappt’s. Diesmal ist nicht viel los, denn die Mittagszeit ist fast vorbei und die Gäste sitzen lieber draußen vor dem Bikini Haus. Mittagessen in der L’Osteria im Bikini-Haus Berlin Innen ist es hell und modern. “CUCINA” steht in großen Leuchtbuchstaben an der Wand. Auf der Servierte ist eine Vespa abgedruckt. “Buon Appetito”, steht darauf. Als ich dann bei den Zeitungen auch noch auf eine Gazzetta dello Sport stoße, bin ich völlig davon überzeugt, dass das Restaurant mindestens so italienisch ist wie Sophia Loren, Bud Spencer und Guiseppe Verdi zusammen. Schon …

Port de Pollenca: Agatha Christies Urlaubsparadies

Port de Pollenca: Agatha Christies Urlaubsparadies

Port de Pollenca ist ein Ort  im Norden Mallorcas, an dem schon Agatha Christie Ruhe und Erholung gefunden hat – und Inspiration für ihre Kriminalgeschichten übrigens auch. Warum Port de Pollenca ein WowPlaces ist, erfährst Du hier. Überraschung: Dieser Reisebericht beginnt mit Capri. Capri ist in diesem Fall aber kein Ort, sondern ein Hotel in Pollenca mit angeschlossenem Restaurant. Direkt am Strand hat das Capri einige Plätze eingerichtet. Zufällig habe ich heute meine Capri-Cap aufgesetzt, also nehmen wir unter einem Capri-Sonnenschirm Platz, bestellen einen Cappuccino und blicken hinaus aufs Meer. Am Horizont erheben sich mächtige Berge. Davor schaukeln einige Segelschiffe in den Wellen. Die anderen Urlauber um uns herum sind ebenfalls ganz in diesen Anblick versunken. Wunderschön ist es hier. Rechts von uns befindet sich der Hafen. Hier liegen unzählige teure Yachten und Schiffe im Wasser. Das einzige, was hier keine Ruhe findet, sind die kleinen Wellen. Unaufhörlich zappeln sie aufgeregt herum. Gut, dass ich keine Welle bin.   Port de Pollenca: das Yachtenparadies Von oben gesehen befindet sich Port de Pollenca in einer gewaltigen, 10 Kilometer langgestreckten …

So speisen Kaiser und Könige

So speisen Kaiser und Könige

Speisen, wo Kaiser und Könige logieren: Das 5-Sterne-Luxus-Hotel Ahlbecker Hof im Ostseebad Ahlbeck gilt seit 1890 als erstes Haus am Platz. Gerade zu Weihnachten ist es hier besonders feierlich. Wir haben das Weihnachtsmenü probiert und nach gekrönten Häuptern Ausschau gehalten. Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden, seine Königliche Hoheit Prinz Henrik von Dänemark, Bundespräsident Horst Köhler, Kaiser von Österreich Franz Joseph I. – sie alle waren während ihres Urlaubs auf Usedom im Ahlbecker Hof zu Gast. Das Flaggschiff der Gruppe Seetelhotels ist ein prachtvolles Luxushotel und liegt direkt am Sandstrand der Ostsee. Die Ahlbecker Seebrücke ist nur wenige Gehminuten entfernt. Hier kann man am Strand flanieren, auf die Ostsee hinausblicken und sich den frischen Wind um die Nase wehen lassen. Aber Vorsicht: Immer schön die Krone festhalten, der Wind ist ziemlich kräftig. Die Restaurants im Ahlbecker Hof Mit nur 91 Zimmern und Suiten ist das Grandhotel Ahlbecker Hof übersichtlich genug, damit die Mitarbeiter alle Gäste persönlich betreuen können. Als Kaiser möchte man ja schließlich an der Rezeption nicht gefragt werden, welche Zimmernummer man habe und wie …

Mittags-Teppanyaki-Tisch im Daitokai

Mittags-Teppanyaki-Tisch im Daitokai

In der Europapassage in Berlin Charlottenburg gibt es alles mögliche – aber doch kein gutes Essen! Oder etwa doch? Ein Besuch im japanischen Restaurant Daitokai Berlin. Aus dem Lautsprecher kommt dezente Klaviermusik, vom Nebentisch deutlich weniger dezente Klänge. Ich sitze an einem Tisch, der fast so lang ist wie der Ku’damm. Kleine Zweier-Tische sehe ich nicht, es gibt nur Tafeln. Während ich mir mit einem feuchten, dampfend-heißen weißen Tuch die Hände abtrockne, bindet mir eine freundlich lächelnde Frau im traditionellen Kimono eine Art Latz um. Das letzte Mal, dass mir jemand so etwas umgebunden hat, ist schon ein paar Jahre her. Ich denke, es war, als ich gerade mal “Mama” sagen konnte. Daitokai Berlin: Michelin-Niveau für 10,50 € Der Service, das merkt man gleich, ist exzellent. Das Mittags-Angebot auch. Für nur 10,50 € bekomme ich einen Gruß aus der Küche, eine Miso-Suppe, einen Salat und ein Hauptgericht. Mein grüner Tee kostet 2 €. Ein tolles Angebot, denn das Daitokai Berlin hat einen guten Ruf, der bis hin zum Michelin-Restaurantführer reicht und steht für traditionelle japanische Esskultur mit …

Halb Restaurant, halb Zug: Rasender Roland

Halb Restaurant, halb Zug: Rasender Roland

Als wir in Binz aus dem Rügener Kultzug Rasender Roland steigen und durch den kleinen Bahnhof gehen, bemerken wir ein Schild mit der Aufschrift: “Restaurant Rasender Roland”. Interessant, das Restaurant zum Zug. Zwar sieht das Restaurant von außen etwas unscheinbar aus, aber von innen erweist es sich als etwas ganz Besonderes: Es ist halb Restaurant, halb Zug. Restaurants gibt es viele. Die Besseren haben eine Philosophie, eine Haltung, der sie folgen. Wie man so eine Leitlinie konsequent in allen Bereichen umsetzt, macht das Restaurant Rasender Roland in Binz meisterhaft vor. Die Grundidee wird schon beim Namen deutlich. Es geht um ein Restaurant, das sich am Rügener Kultzug orientiert. Entsprechend sitzen die Gäste wie in einem Zugabteil um einen Tisch. Über ihren Köpfen sind Koffer verstaut. An den Holzwänden der Abteile hängen Metall-Werbetafeln aus den 50er Jahren. “Esst Bananen, sie sind gut!” heißt es da zum Beispiel. Neben Coca-Cola und Persil sind auch Underberg und Horch-Automobile vertreten. Die gute alte Zeit eben. Restaurant Rasender Roland auf Rügen Zwei Kellnerinnen im Schaffnerinnen-Outfit laufen geschäftig hin und her. Eine …

Restaurants Berlin: Tops und Flops

Restaurants Berlin: Tops und Flops

Restaurants Berlin: Das Angebot ist so groß, dass man es kaum überblicken kann. Da hilft nur eins: ausprobieren und die Erfahrungen teilen. Welche Restaurants sind top, welche eher ein Flop? In der ersten Zeile gibt es jeweils eine kurze Zusammenfassung. Beste Bewertung: 5 x Plus +++++. Die Liste wird ständig ergänzt. Restaurants Berlin: Was lohnt sich, was lässt man besser bleiben? Restaurants Berlin: Charlottenburg Charlottenburg: Ristorante “Focaccino” +++++ Gemütlich, persönlich, lecker Das “Focaccino” Ristorante überzeugt durch ein gepflegtes, gemütliches Ambiente, einen persönlichen, aufmerksamen Service und leckeres Essen. Riccardo Puglisi, der Capo, fragt mehrmals nach, ob es denn auch schmeckt. Den blitzblanken Teller nimmt er zufrieden zurück. Seine Philosophie fasst er zusammen mit “La Sicilia in Bocca”, was soviel bedeutet wie “Sizilien im Mund”. Wer einmal das köstliche Tiramisu im Mund hatte, weiß, was gemeint ist. Adresse: Focaccino Restaurant Trattoria, Stuttgarter Platz 16, 10627 Berlin Charlottenburg, Telefon: 030/324 88 38, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 18 bis 24 Uhr, Sonntag Ruhetag (zum Valentinstag wird aber schon mal außerhalb der Reihe aufgesperrt). Betriebsferien: 29. März bis einschließlich …

Gendarmerie Berlin: das Lachen des Bacchus

Gendarmerie Berlin: das Lachen des Bacchus

Gendarmerie Berlin: Besuch in einem Restaurant, das das Besondere liebt. Das Hauptstadtrestaurant Gendarmerie verdankt seinen Namen einem der schönsten Plätze Deutschlands: dem Gendarmenmarkt. Nur wenige Schritte davon entfernt residiert das Restaurant in der Behrenstraße 42. Wir betreten eine 400 Quadratmeter große Halle mit acht Meter hohen Decken und werden sofort auf ein gigantisches Kunstwerk an der Wand aufmerksam. Plastisch wie ein Relief sind Skulpturen aus massiven Holzbrettern herausgearbeitet. Es gibt Figuren, Farben und Formen. Glücklich sehen die Gesichter nicht aus. Das Ganze wirkt eher wie ein Marterpfahl, der sich über 14 Meter erstreckt. Das ist Kunst, das muss so sein, könnte man meinen. Welcher Künstler das sei, frage ich die Empfangsdame. Sie weiß es nicht, verspricht aber, es in Erfahrung zu bringen. Leider vergisst sie meine Frage. Zum Glück bemerke ich später beim Verlassen des Lokal auf der Bar ein Buch über das Werk. Titel: “Jean Yves Klein. Bacchanal”. Es geht also um Bacchus, den römischen Gott des Weines, der Freude, der Fruchtbarkeit, des Rausches, des Wahnsinns und der Ekstase. Eine gutes Thema für ein Restaurant, das wohl über …

Hofbräuhaus Berlin: bayerische Gaudi in der Hauptstadt

Hofbräuhaus Berlin: bayerische Gaudi in der Hauptstadt

Die offizielle Bayerische Vertretung in Berlin befindet sich am Gendarmenmarkt in der Behrenstraße 21. Die inoffizielle, eigentliche Vertretung jedoch liegt am Alexanderplatz: Es ist das Hofbräuhaus Berlin. Ein Stück bayerischer Kultur und Lebensart im Herzen der Hauptstadt. Eigentlich heißt das Wirtshaus “Hofbräu Berlin”, aber ich sage immer “Hofbräuhaus Berlin”. Denn wer das Restaurant betritt, fühlt sich sofort wie im Münchner Hofbräuhaus. Bierbänke reihen sich an Bierbänke. Prost, Herr Nachbar! Hier geht es zünftig zu. Die Bedienungen tragen bayerische Tracht. Eine Live-Band spielt Klassiker wie “In München steht ein Hofbräuhaus” oder “Ein Prosit der Gemütlichkeit”. Und auf der Speisekarte finden sich typische bayerische Gerichte wie Weißwürstl, Schweinsbraten oder ein halbes Händl mit Kartoffelsalat. Sauber. Zu Trinken gibt’s – natürlich – Hofbräu Bier aus München. So lässt sich’s leben! Die Atmosphäre ist urig. An den Wänden finden sich Illustrationen von “Ein Münchner im Himmel”, eine wunderbare Satire des bayerischen Autors Ludwig Thoma.   Hofbräuhaus Berlin: größtes Restaurant Deutschlands Mit rund 6.000 Quadratmetern auf zwei Ebenen ist das Hofbräu Berlin das größte Restaurant Deutschlands. Es gibt 2.500 Innen-Plätze und 750 Plätze …

Mani Berlin: dunkler Augenschmaus

Mani Berlin: dunkler Augenschmaus

– Mani Berlin – Kurios: Um das Mani Restaurant in Berlin wurde ein Hotel herumgebaut. Das macht aber nichts. Einfach an der Rezeption schnurgeradeaus vorbeilaufen und ein paar Schritte weiter ist man auch schon da. Erster Eindruck: Wow. Stylisch. Dunkel gehaltenes, klares und schnörkelloses Interieur, das mit Lichtspots edel und elegant in Szene gesetzt wird. Das Berliner Architekturbüro Esther Bruzkus Architekten hat ganze Arbeit geleistet. In der Mitte des Raums flackert ein Feuer in einem verglasten Kamin. Es gibt eine kleine, begrünte Terrasse. Die Küche ist offen in den Raum integriert – ohne dass man von Geräuschen oder Gerüchen gestört wird. Mani Berlin: Stylisches Ambiente. Der Service ist sofort zur Stelle. Sie haben reserviert? Ja, richtig, wir haben telefoniert, bitte hier entlang. Kaum haben wir Platz genommen, fällt uns auf, dass die Tische etwas zu nahe beieinander stehen. Ich werde an diesem Abend – trotz doch recht lauten Musik – Zeuge, wie am Tisch hinter mir ein Jungunternehmer eine Personalchefin zu rekrutieren versucht. Ich bin zwar ein neugieriger Mensch, aber es gibt spannendere Themen, die man …

Palermo: zu Besuch bei der Mafia

Palermo: zu Besuch bei der Mafia

Palermo City. Der Pate ist eine Patin. Eine kleine, ältere, aber resolute Frau. Sie sitzt aufrecht und hellwach im Außenbereich eines Restaurants und dirigiert das Geschehen. Wohin mit der Cola? Wer hat die Cola bestellt? Wer kassiert Tisch 22 ab? Antonio, hast du den Hund schon ausgeführt? – Ob sie auch Anweisungen anderer Art gibt? Etwa den Befehl, nach Tisch 22 auch das Viertel abzukassieren und den „Pizzo“ einzusammeln, das Schutzgeld? Oder uneinsichtigen Schuldnern „liebe Grüße“ zu überbringen? Wenn man sie so erlebt, wie sie ihre ehrenwerte Familie kommandiert, könnte man sie sich fast als “die Patin” vorstellen. Aber: In der Cosa Nostra gibt es keine Frauen. Zumindest wäre das etwas Neues. Palermo bald ohne Pizzo, das Schutzgeld? Palermo und Mafia – das gehört in der Hauptstadt Siziliens noch so eng zusammen wie Pisa und der Schiefe Turm. Aber es gibt auch Gegenwind. Die Adiopizzo-Bewegung etwa ist der Cosa Nostra ein Dorn im Auge. „Schutzgeld ade“ heißt die Idee, hinter der sich rund 400 Lokale und Geschäfte versammelt haben. Im Tourist-Büro an der Piazza Castelnuovo liegen …

Florenz Dolce Vita

Florenz: Dolce Vita

Jeder weiß, wie lecker italienisches Essen schmeckt. Die Frage ist: Wo gibt es die begnadetsten Küchenchefs, die genialsten Eiskomponisten und die talentiertesten Bäcker? Wo gibt es in Florenz das Dolce Vita? Hier einige Tipps und leckere Infohäppchen. Buon appetito! Dolci & Dolcezze, Piazza Cesare Beccaria 8r. Kleine Bäckerei mit großartigen Köstlichkeiten. Man kann sich gar nicht satt sehen an den Auslagen. Da hilft nur ein: bestellen! Und zwar nicht zu knapp. Vivoli, Via Isola delle Stinke 7. Eisdiele mit über 40 Eissorten. Auf Wunsch wird das Eis auch nach Deutschland geschickt. Vor Ort essen ist aber besser. Und einfacher. Und günstiger auch. Ivo’, Via dei Georgofili 3 – 7r, in der Nähe der Ponte Vecchio Brücke. An der Snackbar werden leckere Foccacia Sandwiches frisch zubereitet, über 20 Käsesorten stehen zur Auswahl. Cibreo Ristorante, Via del Verrocchio, 8r. Leckere toskanische Küche, wechselnde Gerichte und: nur mit Reservierung. Teatro del Sale, Via dei Macci 111r. Eine interessante, inspirierende Mischung aus Theater, Ristorante und Club. Volume, Piazza Santo Spirito 5r. Charmant und interessant. Die Bar ist nicht zuletzt wegen ihrer bunten Gästemischung etwas Besonderes …