Deutschland, Rasender Roland, Rügen, Speise um die Welt, WowFood, WOWPLACES
Schreibe einen Kommentar

Halb Restaurant, halb Zug: Rasender Roland

Halb Restaurant, halb Zug: Rasender Roland

Als wir in Binz aus dem Rügener Kultzug Rasender Roland steigen und durch den kleinen Bahnhof gehen, bemerken wir ein Schild mit der Aufschrift: “Restaurant Rasender Roland”. Interessant, das Restaurant zum Zug. Zwar sieht das Restaurant von außen etwas unscheinbar aus, aber von innen erweist es sich als etwas ganz Besonderes: Es ist halb Restaurant, halb Zug.

Restaurants gibt es viele. Die Besseren haben eine Philosophie, eine Haltung, der sie folgen. Wie man so eine Leitlinie konsequent in allen Bereichen umsetzt, macht das Restaurant Rasender Roland in Binz meisterhaft vor. Die Grundidee wird schon beim Namen deutlich. Es geht um ein Restaurant, das sich am Rügener Kultzug orientiert.

Entsprechend sitzen die Gäste wie in einem Zugabteil um einen Tisch. Über ihren Köpfen sind Koffer verstaut. An den Holzwänden der Abteile hängen Metall-Werbetafeln aus den 50er Jahren. “Esst Bananen, sie sind gut!” heißt es da zum Beispiel. Neben Coca-Cola und Persil sind auch Underberg und Horch-Automobile vertreten. Die gute alte Zeit eben.

Restaurant Rasender Roland auf Rügen

Zwei Kellnerinnen im Schaffnerinnen-Outfit laufen geschäftig hin und her. Eine verschwindet hinter einer Türe mit der Aufschrift “Dienstabteil”, das muss die Küche sein. Neben Bahnhofsuhren fallen Accessoires wie “2. Klasse”-Schilder oder ein alter Signal-Fernsprecher ins Auge.

Auch auf der Speisekarte bleibt das Team um Inhaberin Anett Pitzler-Vettersman dieser Linie treu. “Einsteigen bitte! Suppen”, steht dort. Und: “Abfahrt! Vorspeisen (kalt und warm)”. Hinter dem Gericht “Volldampf” verbirgt sich eine Rügener Fischsuppe mit Fischfiletstücken und Gemüsestreifen. Der “Speisewagen” umschreibt im Ganzen gebratene Ostseeheringe mit hausgemachtem Kartoffelstampf oder knusprigen Bratkartoffeln. Ich entscheide mich für “Zurückbleiben bitte!”, das ist die Tagessuppe, heute eine Gulaschsuppe.

Blick auf die Gleise

Wir sitzen draußen auf der überdachten Terrasse mit Blick auf die Gleise. Nach einigen Minuten ist das bekannte Tuut-tuut zu hören und der Rasende Roland dampft gemächlich in den Bahnhof. Und noch etwas ist angekommen: meine Gulaschsuppe. Sie ist heiß, würzig und schmeckt richtig gut. Ich bin erleichtert. Wäre doch schade, wenn alles so toll aussieht und am Ende das Essen nicht schmeckt. So aber erweist sich das Restaurant Rasender Roland als ein rundum gelungenes und interessantes Erlebnis. Also, wenn Du mal in der Nähe bist: Bitte einsteigen!

Restaurant Rasender Roland: Öffnungszeiten
täglich von 11 bis 22 Uhr

Anschrift und weitere Informationen
Bahnhofstraße 54, im Kleinbahnhof, 18609 Ostseebad Binz
038393-134970, hier geht es zur Website


Erfahre noch mehr über Rügen.

Binz Reiseführer auf Rügen Kreidefelsen auf Rügen Rügener Sand Skulptur Festival Rasender Roland auf Rügen Restaurant Rasender Roland Wandern auf Rügen Seebrücke Sellin auf Rügen Jagdschloss Granitz auf Rügen Sommervariete auf Rügen

Wie hat Dir mein Beitrag gefallen? Hinterlasse gern einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.