Welcome to the US: alles über den ESTA Antrag

Wer in die USA einreisen und nicht länger als 90 Tage bleiben will, muss seit 2008 einen ESTA Antrag ausfüllen. In diesem Beitrag habe ich für Dich alles Wesentliche darüber zusammengefasst.

ESTA steht für Electronic System for Travel Authorization, ist also eine Art Einreisegenehmigung des Department of Homeland Security (DHS, US-Heimatschutzministerium). Der ESTA Antrag gilt nur für Reisende aus Ländern, die am Visa Waiver Program teilnehmen, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Seit Januar 2016 hat das Department of Homeland Security die Einreise verschärft. Wenn Du seit dem 1. März 2011 im Iran, Irak, Sudan, Libyen, Somalia, Jemen oder Syrien gewesen bist oder von einem dieser Länder einen Pass hast (doppelte Staatsbürgerschaft), dann reicht ein ESTA-Antrag nicht aus. Du muss bei der Amerikanischen Botschaft ein Visa beantragen und wirst besonders gründlich überprüft. Dieser Vorgang dauert etwa 6 bis 8 Wochen.

ESTA-Antrag: die Voraussetzungen

  • Du brauchst einen biometrischen Reisepass, der mindestens so lange gültig sein muss, wie Du Dich in den USA aufhältst.
  • Du benötigst 14 $, um die Gebühr bezahlen zu können.
  • Und du musst eine gültige Kreditkarte besitzen (VISA, MasterCard, American Express, Diners Club)
  • Du musst aus einem Land kommen, das am Visa Waiver Program teilnimmt (zum Beispiel aus Deutschland, Österreich und Schweiz)
  • Du warst nicht seit dem 1. März 2011 im Iran, Irak, Sudan, Libyen, Somalia, Jemen oder Syrien
  • Du hast keinen Pass von Iran, Irak, Sudan, Libyen, Somalia, Jemen oder Syrien
  • Es sind noch mindestens 72 Stunden bis zu Deinem Abflug in die USA.

ESTA Antrag: Wo findest Du ihn?

Das ESTA-Formular findest Du auf der offiziellen Website der amerikanischen Heimatschutzbehörde. Du kannst es dort auch auf Deutsch ansehen. Der ESTA Antrag kostet 14 $ und kann im Moment nur per Kreditkarte bezahlt werden.

Wichtig zu wissen: Wenn Du nach ESTA googelst, stößt du auf Seiten, die dir für ESTA eine zusätzliche „Servicegebühr“ berechnen. Das kann zum Beispiel die stolze Summe von 70 $ sein. Diese Seiten sehen sachlich aus und man könnte denken, man sei bei einer offiziellen Behörde. Das ist man aber nicht. Mein Tipp: Beantrage ESTA direkt bei der amerikanischen Heimatschutzbehörde und spare dich die „Servicegebühr“.

ESTA Antrag: Welche Angaben musst Du machen?

Pflichtangaben auf dem ESTA-Formular sind: Name, Geburtsort, Geburtstag, Reisepassnummer, Gültigkeit des Reisepasses, Adresse in Deutschland, Adresse am Reiseziel in den USA. Bei Rundreisen kannst Du die Adresse des ersten Hotels abgeben.

Keine Pflichtangaben sind: Flugdaten und Datum Deiner Reise. ESTA gilt für zwei Jahre. Wenn Du diese Angaben nicht machst, ersparst Du Dir eine Aktualisierung.

ESTA Antrag: Bis wann brauchst Du das Formular?

Je eher Du Dich registrierst, desto besser. Das Department of Homeland Security empfiehlt, sich spätestens 72 Stunden vor der Abreise online zu registrieren. Die Homeland Security arbeitet mit den Fluglinien zusammen.

ESTA Antrag: Gut zu wissen.

  • Du wirst nach Deiner Personal-ID gefragt. Diese ID gibt es in Deutschland nicht. Lass das Feld frei oder schreibe etwas wie „Unknown“.
  • Bei der Fehlermeldung „Passwort Number Contains invalid Characters“ hast Du wahrscheinlich bei Deiner Reisepassnummer ein „O“ (Buchstabe) als „0“ Zahl gelesen.
  • Das ESTA-Formular gilt für den Luft- und den Seeweg. Wer über den Landweg einreist, zum Beispiel über Kanada, bracht das ESTA-Formular nicht.
  • Das ESTA-Formular ermöglicht einem zunächst nur, dass man anreisen darf. Die tatsächliche Einreise in die USA ermöglicht es nicht. Darüber entscheiden die Beamten der Homeland Security vor Ort.
  • Update 2018: Unter https://www.visumusa.net/esta/ gibt es einen Berechtigungsprüfer, mit dem Antragsteller prüfen können, ob ihre ESTA-Bewerbung angenommen wird.

ESTA: In 10 Schritten zum Antrag

Schritt 1. Rufe das ESTA-Formular auf der offiziellen Website der US-Heimatschutzbehörde auf. Wenn Du eine andere Seite dazu aufrufst, kann eine Servicegebühr fällig werden.

Schritt 2. Wähle rechts oben „Change Language“ und „Deutsch“ aus.

Schritt 3. Klicke auf „Individueller Antrag“ bzw. „Gruppe von Anträgen“, wenn Du für mehrere Personen ein ESTA-Formular ausfüllen möchtest.

Schritt 4. Alles durchlesen und auf „Nächstes“ klicken.

Schritt 5. Fülle das ESTA-Formular aus. Achte darauf, dass die Daten exakt mit den Daten auf Deinem Flugticket und in Deinem Reisepass übereinstimmen. Die Felder mit * sind Pflichtfelder.

Schritt 6. Klicke „Weiter“.

Schritt 7. Deine Angaben werden Dir gezeigt, damit Du sie überprüfen kannst. Prüfe und bestätige die Daten.

Schritt 8. Gib Deine Kreditkarteninformationen ein, damit die 14 $ abgebucht werden können. Klicke „Zahlung abschicken“.

Schritt 9. Du bekommst eine Bestätigungs-E-Mail. Speichere sie oder drucke sie aus.

Schritt 10. Fertig! Freu dich auf Deine USA-Reise.

ESTA Antrag: Fragen und Antworten

Wie lange dauert die Prüfung des ESTA Antrags? Etwa 1 bis 2 Tage.

Wie lange ist das ESTA-Formular gültig? Zwei Jahre. Wenn ESTA ausläuft, wirst Du durch eine E-Mail vorher darauf hingewiesen. Sollten sich die Daten auf Deinem Reisepass ändern, musst Du den ESTA Antrag neu stellen.

Was unterscheidet ein Visa von einem ESTA-Formular? Das ESTA-Formular ist für USA-Aufenthalte bis zu 90 Tage. Für längere Aufenthalte in den USA benötigst Du ein Visa.

Was, wenn der ESTA Antrag abgelehnt worden ist? In diesem Fall kannst Du versuchen, bei der Amerikanischen Botschaft ein normales Visum zu beantragen. Das dauert etwa 6 bis 8 Wochen.

Muss man das ESTA-Formular auch dann ausfüllen, wenn man nur in die USA fliegt, um von dort aus weiterzufliegen? Also zum Beispiel ein Transitflug nach Südamerika oder in die Karibik. Ja, Du musst das ESTA-Formular auch in diesem Fall ausfüllen. In den USA gibt es nämlich keinen Transitbereich. Du reist in die USA ein und bekommst Dein Gepäck. Dann reist Du aus den USA aus und musst folglich Dein Gepäck erneut aufgeben. Das ist lästig und wenn die Flüge zeitlich nahe beisammen liegen auch riskant. Wenn es eine andere Lösung gibt, solltest du sie bevorzugen. Vermeide den Transferflug über die USA und fliege lieber direkt von Europa aus. Beispiel: Von Berlin nach London und von London in die Karibik.

Was schreibt man in das USA-Adressfeld, wenn man auf einem Transitflug ist und von den USA aus weiterreist? Schreibe „In Transit“ in das Feld.

Gibt es beim ESTA-Formular einen Unterschied zwischen beruflichen und privaten Reisen?Nein, für beides gibt es das gleiche Formular.

Wie kann man Fehler im ESTA-Formular korrigieren? Grundsätzlich gilt: Achte genau darauf, dass die Informationen, die Du ins ESTA-Formular schreibst genau mit den Daten des Flugs und den Daten in Deinem Reisepass übereinstimmen. Manche fehlerhafte Angaben können im Update-Bereich des ESTA-Systems korrigiert werden (zum Beispiel: E-Mail-Adresse, Name der Fluggesellschaft, Flugnummer). Bei anderen Fehlern musst Du einen neuen Antrag ausfüllen.

Wie läuft die Einreise mit dem Flugzeug ab?

Auf dem Flug teilt das Bordpersonal eine Zollerklärung aus. Ausfüllen und bei der Einreise abgeben. Pro Familie oder Ehepaar reicht eine Zollerklärung. Die erste Station auf dem Flughafen in den USA ist die Homeland Security, wo Dir einige Fragen gestellt werden (siehe Foto oben). Du wirst fotografiert, gefilmt (automatisch) und Du musst Deinen Daumen auf einen Scanner legen, damit man deinen Fingerabdruck mit der Terroristen- und Verbrecherdatenbank abgleichen kann.

Ich erinnere mich an eine Reise nach Denver, als ich an einen besonders gut gelaunten, sympathischen Beamten geriet. Das Gespräch muss also nicht unangenehm sein, die Beamten sind freundlich und es ist alles keine große Sache. Eher eine kurze Plauderei als ein Verhör. Die nächste Station ist der Zoll. Hier gibst Du das Zollformular ab, das du auf dem Flug bekommen hast. So, ich hoffe, der Artikel war hilfreich für Dich. Ich wünsche Dir eine geschmeidige Einreise in die USA und einen schönen Aufenthalt.

Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, erfolgen aber ohne Gewähr.


Hier geht die Reise weiter.

4 Kommentare

  1. Hallo Philipp,
    ein hilfreicher Beitrag! Was die Personal-ID bzw. „nationale Identitätsnummer“ betrifft, es handelt sich dabei um ein Pflichtfeld, kann also nicht leer gelassen werden. Also wie von dir erwähnt einfach „UNKNOWN“ reinschreiben.
    In meinem Beitrag bin ich zusätzlich zu ESTA auch noch mehr auf die weitere Einreiseprozedur eingegangen (APIS, Secure Flight, Immigration), vielleicht für deine Leser interessant: http://willkommenfernweh.de/einreise-usa/

  2. Hey,

    Super vielen Dank. Der Artikel ist sehr übersichtlich und hilfreich. Gut zu Wissen, dass ich das sogar bis zu 72 Stunden vorher noch machen kann. 🙂

    Liebe Grüße

    Lydia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.