Alle Artikel mit dem Schlagwort: Strand

Urlaubslektüre: meine Buchtipps

Urlaubslektüre: meine Buchtipps

Urlaubslektüre für alle, die lieber ins Buch schauen statt immer nur aufs Handy. Im Urlaub ist endlich Zeit, sich in aller Ruhe in ein gutes Buch zu vertiefen. Hier meine Buchtipps für 2017. Mit neuen Titeln und tollen Klassikern. Übersichtlich gegliedert in unterschiedliche Bereiche. Urlaubslektüre für Reisefans “Entspannte Wochenenden – 50 romantische Regionen“ ist eine tolle Idee: Am Wochenende nicht zuhause sitzen, sondern einfach mal raus aus dem Alltag und etwas Neues entdecken. Das Buch gibt reich bebilderte Inspirationen für entspannte Wochenendtripps. Und noch einiges mehr: Die Orte werden übersichtlich vorgestellt. Der Leser bekommt Infos zur stressfreien Anreise, eine Übersichtskarte zur Orientierung, Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Unterkunft, Restaurants und Veranstaltungen. Was mir gut gefallen hat: Alle Ziele befinden sich in Deutschland oder in den Nachbarländern, sind also nah genug für einen Wochenendtrip. Fazit: Wer gerne übers Wochenende verreist, bekommt hier 50 tolle Ideen für seine nächsten Ziele. Im Buch “Die seltsamsten Orte der Welt“ stellt Alastair Bonnett geheime Städte, vergessene Inseln, Niemandsländer und verlorene Räume vor. Zum Beispiel “Sandy Island”, das zwar auf Karten existiert, nicht …

Playa de Muro Restaurant

Playa de Muro: das große Schlemmen

Wer am Playa de Muro ein Restaurant für das Abendessen sucht, hat an der Av. de s’Albufera die größte Auswahl. Links und rechts locken zahlreiche Restaurants mit Angeboten und Menükarten. Doch wo isst man am besten? Und welches Restaurant lässt man lieber links liegen? WowPlaces gibt ein paar Tipps und Hinweise. Erstaunlich: Wenn man am Playa de Muro nach einem spanischen Restaurant Ausschau hält, sieht man wenig. Ausländische Restaurants dagegen gibt es reichlich. Fangen wir am besten gleich mit der Nummer 1 an. Playa de Muro Restaurant Nummer 1: Fusion19 Das Fusion19 ist ein elegantes, modernes Restaurant, das auch über eine Cocktailbar verfügt. Es ist die klare Nummer 1 am Playa de Muro. Wenn es warm ist, sitzt man vor dem Restaurant. Die Küche serviert internationale und japanische Gerichte. Uns haben die Speisen gut geschmeckt. Der Service ist aufmerksam und dank eines Service-Knopfs auf dem Tisch auch prompt zur Stelle. Aufmerksamkeit auf Knopfdruck – das ist doch was. Der Clou des Ganzen: das exzellente Eis, das man sich auch nach dem Besuch des Restaurants in …

Playa de Muro: Himmel, Hölle und wieder zurück

Playa de Muro: Himmel, Hölle und wieder zurück

Der Übergang zwischen Himmel und Hölle an der Playa de Muro in Norden Mallorcas befindet sich bei “La Santa”. La Santa heißt “Die Heilige”. Sie ist eine junge Frau mit großen Augen, glänzenden Lippen und langen dunklen Haaren. Links von La Santa liegt der Himmel: feiner heller Sand des Playa de Muro, türkisfarbenes Wasser und ein malerischer Ausblick auf die Bucht von Alcudia. Fünfeinhalb Kilometer misst der Playa de Muro. Viele halten ihn für einen der schönsten Strände Mallorcas. Rechts von La Santa wird es weniger schön, wenn man den Blick nicht gerade aufs Meer richtet. Hier reiht sich am Strand ein Hotel an das nächste. Willkommen in Can Picafort auf Mallorca, Spanien. Playa de Muro auf Mallorca Die Heilige wacht als Bild über der gleichnamigen Strandbar. Auf der schattigen Terrasse kann man der Mittagssonne entkommen und ausgezeichnet zu Mittag essen. Vom Meer her hört man das Rauschen der Wellen. Aus Lautsprecher kommen mit dezenter Lautstärke entspannte Sommerhits. Die weißen Möbel sind aus Holz und verbreiten einen typischen spanischen Urlaubsflair. Mehr Mallorca-Urlaubsfeeling als hier kann man kaum …

Port de Pollenca: Agatha Christies Urlaubsparadies

Port de Pollenca: Agatha Christies Urlaubsparadies

Port de Pollenca ist ein Ort  im Norden Mallorcas, an dem schon Agatha Christie Ruhe und Erholung gefunden hat – und Inspiration für ihre Kriminalgeschichten übrigens auch. Warum Port de Pollenca ein WowPlaces ist, erfährst Du hier. Überraschung: Dieser Reisebericht beginnt mit Capri. Capri ist in diesem Fall aber kein Ort, sondern ein Hotel in Pollenca mit angeschlossenem Restaurant. Direkt am Strand hat das Capri einige Plätze eingerichtet. Zufällig habe ich heute meine Capri-Cap aufgesetzt, also nehmen wir unter einem Capri-Sonnenschirm Platz, bestellen einen Cappuccino und blicken hinaus aufs Meer. Am Horizont erheben sich mächtige Berge. Davor schaukeln einige Segelschiffe in den Wellen. Die anderen Urlauber um uns herum sind ebenfalls ganz in diesen Anblick versunken. Wunderschön ist es hier. Rechts von uns befindet sich der Hafen. Hier liegen unzählige teure Yachten und Schiffe im Wasser. Das einzige, was hier keine Ruhe findet, sind die kleinen Wellen. Unaufhörlich zappeln sie aufgeregt herum. Gut, dass ich keine Welle bin.   Port de Pollenca: das Yachtenparadies Von oben gesehen befindet sich Port de Pollenca in einer gewaltigen, 10 Kilometer langgestreckten …

Meer oder Berge? Auf Rügen: beides!

Meer oder Berge? Auf Rügen: beides!

Meer oder Berge? Auf Rügen gibt es beides. – Reiseführer vom Reiseblog WowPlaces. Urlaubszeit ist auch Diskussionszeit. Die Frau möchte am Meer an ihrer Bräune arbeiten, der Mann lieber in den Bergen durch die Natur wandern – oder umgekehrt. Meer oder Berge lautet die Fragen aller Urlaubsfragen. Schwierig, wenn die Wünsche so verschieden sind. Beides bekommt man kaum unter einen Hut. Irrtum! Auf Rügen ist beides möglich. In diesem Reisebericht beschreibe ich eine Wanderung am Sandstrand von Binz nach Prora und eine Wanderung auf dem Hochuferweg von Binz nach Sellin. Meer oder Berge? Meer! Wanderung am Strand von Binz nach Prora Was soll ich mitnehmen? 5,5 Kilometer ist er lang, der Sandstrand bei Binz. Davon beträgt die Strecke von Binz nach Prora etwa 5 Kilometer. Der Sand ist fein, hell und steinlos, so dass man wunderbar darauf laufen kann. Für das Wandern am Strand braucht man also keine Flip Flops. Allerdings sollte man trotzdem welche mitnehmen, denn in Prora gibt es Abschnitte ohne Sand mit Steinen. Außerdem sollte man etwas Geld für einen der Eiswagen dabei haben, die …

Frankreichurlaub bei den Filmfestspielen in Cannes

Frankreichurlaub bei den Filmfestspielen in Cannes

Frankreichurlaub einmal anders: Filmfans können im Mai die Filmfestspiele in Cannes erleben. Vom 11. bis 22. Mai 2016 ringen Schauspieler und Regisseure, Stars und Sternchen um die begehrten Goldenen und Silbernen Palmen des Wettbewerbs. Festival Cannes 69″ steht auf einem goldenen Schild über dem Eingang des Festivalpalastes, zu dem ein langer roter Teppich führt. Die Treppe ist außergewöhnlich breit und wird von Polizisten in schmucken Paradeuniformen gesäumt. Zur Eröffnung der 69. Internationalen Filmfestspiele in Cannes zeigen sich alle von ihrer besten Seite. Auch die Fotografen, die links und recht vom roten Teppich in zwei Reihen mit ihren Kameras auf spannende Bilder hoffen. Sie tragen Smoking, sogar mit Fliege – ob das Voraussetzung für eine Zulassung ist? Die Eröffnung der 69. Filmfestspiele in Cannes Breitschultrige Männer mit Knopf im Ohr, ebenfalls im Smoking, schreiten auf dem Teppich auf und ab. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden massiv verstärkt, alles sollen sich sicher fühlen. Dann bricht das Blitzlichtgewitter los. Regisseur Woody Allen betritt die Bühne der globalen Aufmerksamkeit. Begleitet wird er von seinen Hauptdarstellern Kristen Steward, Blake Lively und Jesse …

Seychellen: Urlaub im Naturparadies

Seychellen: Urlaub im Naturparadies

Auch im Winter sieht es auf den Seychellen aus, als wäre es Hochsommer. Ein Reisebericht von einem der schönsten Flecken unserer Erde. Eine gewaltige Welle kommt auf mich zu. Langsam. Unwirklich langsam. Fast schon wie in Zeitlupe. Dann ist es, als hätte jemand Fast Forward gedrückt. Ich springe hoch, aber die Welle ist immer noch höher und rollt über mich hinweg. Das Wasser reißt mir meine Baseball Cap vom Kopf und meine Sonnenbrille aus dem Gesicht. Hoppla, wo kommen denn plötzlich solche Wellen her, frage ich mich, als ich wieder auftauche. Gestern war es weitaus weniger stürmisch hier. Meine Cap taucht wieder auf, die Sonnenbrille dagegen verschwindet in den Weiten des Indischen Ozeans. Eine Weile tauche ich hinterher, aber der feine Sand wird so aufgewirbelt, dass man kaum einen halben Meter sehen kann. Trotz dieses kleinen Überfalls: Es sind die Wellen, die mir an den Seychellen am meisten gefallen. Sie hauchen den Stränden erst richtig Leben ein. Schönster Strand der Seychellen: Beau Vallon Beach Der Beau Vallon Beach ist eine drei Kilometer lange Kurve im Nordwesten …

Gran Canaria: Relaxen auf einem Vulkan

Gran Canaria: Relaxen auf einem Vulkan

Der Blick von oben macht eindrucksvoll klar: Hoppla, diese kreisrunde Insel ist eigentlich ein Vulkan. Und nicht gerade ein kleiner. Gran Canaria hat einen Durchmesser von 50 Kilometer. Damit ist die Insel etwas kleiner als ihre Nachbarn Teneriffa und Fuerteventura. Im Zentrum Gran Canarias befindet sich der Vulkan Pico de las Nieves. Seit 1949 gilt er als erloschen. Aber: Ist er das wirklich? – Ok, ok, er ist es wirklich. Das nimmt dem Ganzen zwar etwas die Spannung, aber Vulkan bleibt Vulkan – auch, wenn er erloschen ist. Gran Canaria: so viele Klimazonen wie ein ganzer Kontinent Dieser Vulkan besitzt zwar keine Lava. Aber dafür etwas anderes Aufregendes: 14 Mikroklimazonen. Das sind soviele wie sonst nur ein ganzer Kontinent hat. Im Zentrum gibt es Berge. „Trockentäler“ führen bis an die Küste, die bei den seltenen Regenfällen randvoll laufen und alles wegschwemmen, was ihnen im Weg ist. Es gibt Wüsten (Süden), Lorbeerwälder (Norden), Strände und Grünflächen mit Palmen. Wärmstens zu empfehlen auf Gran Canaria: das Klima Besonders toll an der abwechslungsreichen Vulkan-Insel ist ihr mildes Klima …

Capri

Capri: die ewige Sehnsucht der Deutschen

“Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt, Und vom Himmel die bleiche Sichel des Mondes blinkt, Ziehn die Fischer mit ihren Booten aufs Meer hinaus, Und sie legen im weiten Bogen die Netze aus.” Das Lied “Die Capri Fischer”, gesungen von Rudi Schuricke, war im jungen Nachkriegsdeutschland ein Hit. Kein Wunder, denn die italienische Felseninsel im Golf von Neapel verkörperte alles, wonach man sich sehnte: Sonne, Meer, Natur, Urlaub – das süße Leben eben. Und wenn man schon nicht nach Capri reisen konnte, so fuhr man doch zumindest einen Ford Capri oder stillte seine Sehnsucht mit dem süßen Fruchtsaft Capri Sonne. Noch heute hängen in italienischen Restaurants kitschig-verträumte Bilder von Capri, die das Flair der Insel an den Tisch holen sollen. Kurzum: Die Deutschen lieben Capri. Capri: der Urlaubstraum der Deutschen In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts kam es zu einer regelrechten Invasion der weiß-gesichtigen Teutonen. Wer es sich leisten konnte, fiel auf der Insel ein und blieb. Dichter, Denker, Großindustrielle. Zum Beispiel Friedrich Alfred Krupp, Enkel des Firmengründers Friedrich Krupp. Friedrich Alfred hatte …

Cannes

Cannes und die Cote d’Azur: Lebensfreude tanken

Wenn im Mai die Filmfestspiele nach Cannes kommen, schreiben die Restaurants und Bars einfach eine Null hinter ihre Preise. Denn ganz gleich, wie hoch die Preise sind: Das Interesse ist noch höher. Das kleine Städtchen an der Cote d’Azur ist komplett ausgebucht. Auf der Croisette, der berühmten Promenade, drängen Menschenmassen durcheinander. Cannes, das ist eine einzige große Jagd. Die Schauspieler jagen die goldene Palme. Die Fotografen jagen die Schauspieler. Die Möchtegern-Schauspielerinnen jagen die Fotografen. Die Fans jagen alle. Cannes: mit der Sonne um die Wette strahlen Das einzige Gewitter kommt vom Blitzlicht der Kameras. Denn an der französischen Mittelmeerküste herrscht an rund 300 Tagen im Jahr herrlichster Sonnenschein. Schönes Wetter und höchster Luxus sind in Cannes Standard. Drei traditionsreiche 5-Sterne-Grand-Hotels sind die Platzhirschen am Strand: das Grand Hotel (since 1863), das Carlton (since 1913) und das Martinez (since 1929). Im Martinez Hotel befindet sich Europas größte Penthouse Suite: Sie umfasst 1000 qm. Davon entfallen allein 300 qm auf die Terrasse mit Blick aufs tiefblaue Meer mit dem einzigartigen Licht. Superstars wie Bruce Willis oder Kylie …

Weihnachten Malediven

Weihnachten unter Palmen: Malediven

– Weihnachten unter Palmen – Ich wollte Weihnachten 2013 mal nicht wie alle Jahre wieder verbringen. Aber denkste! Weihnachten findet dich überall. Sogar zehn Flugstunden entfernt auf den Malediven. Das Resort ließ die ganze Insel weihnachtlich stylen. Lichtinstallationen, Adventskränze und Weihnachtsbäume wohin das Auge sah. Die Angestellten trugen Nikolausmützen, die Spa-Damen sangen „Jingle Bells“ und auch Santa Claus kam vorbei. Er ließ sein Rentier Rudolph in der Garage und landete mit einem Schiff am Strand. So viel Aufwand betreiben wir nicht mal in Deutschland. Dabei sind die Einheimischen Sunniten. Weihnachten kennen sie nur aus dem Fernsehen. Weihnachten unter Palmen (Olhuveli Beach & Spa Resort) Weihnachts-Buffet-Kunst Ist das noch Essen – oder ist das schon Kunst? Hier einige Fotos. Vorsicht: Nur mit vollem Magen anschauen. Hier geht die Reise weiter

Malediven Urlaub Tipps

Malediven: Urlaub-Tipps

Du möchtest auf den Malediven Urlaub machen? Super! Hier einige Tipps, damit Deine Reise noch schöner wird. Tipps zum Flug auf die Malediven Rechtzeitig Plätze reservieren. Am besten vorne im Flugzeug, denn auf dem Flug werden die Snacks, Getränke und Menüs von vorne nach hinten serviert. Vor den Toiletten bilden sich manchmal Schlagen, das sollte man ebenfalls berücksichtigen. Beispielverbindung: Von Frankfurt/Main fliegt man in rund sechs Stunden nach Dubai. Aufenthalt eine Stunde. Vier Stunden Weiterflug nach Male. Mit dem Speedboat zum Resort. Nach Olhulveli dauert das rund eine Stunde lang. Tipps zum Trinkgeld auf den Malediven In den meisten Resorts kann man mit Kreditkarte bezahlen. Bei allen Einkäufen (Getränke, Postkarten etc.) wird eine Service Charge von 10% erhoben, die unter den Servicekräften verteilt wird. Es empfiehlt sich, einige US-Dollar für Trinkgelder mitzunehmen, wenn man sich bei einzelnen Kellnern besonders bedanken will. Pro Woche erscheint ein Trinkgeld von 5 bis 10 US-Dollar angemessen. Clever ist es, das Trinkgeld aufzuteilen und den ersten Teil bereits nach der Hälfte des Urlaubs auszugeben. Die Servicekräfte danken es Dir mit …

Malediven

Die Malediven: schön wie eine Diva

Ich sitze zwei Meter über dem Indischen Ozean in einer Badewanne und trinke grünen Tee. Türkisfarbene Wellen glitzern in der Sonne, ein Katamaran schaukelt gemütlich auf und ab. Der Wasserbungalow am Strand der malediveischen Insel Olhuveli hat einen kleinen Jacuzzi auf der Terrasse. Aber wozu braucht man auf den Malediven einen Jacuzzi, wenn man doch ein ganzes Meer vor der Nase hat? Malediven kommt von Diven Es ist nicht die einzige Seltsamkeit, die einem auf den Malediven begegnet. “Malediven” kommt schließlich von Diven, Mehrzahl von Diva. Keine Inselgruppe ist so eigenwillig wie diese. Das beginnt schon bei der Zeit. Auf dem Olhuveli Beach Resort & Spa gehen die Uhren anders. Nämlich eine Stunde vor. Auf diese Weise werden die Flüge am Flughafen Male entspannter erreicht. Die Malediven: wie ein Gemälde von Monet Ein Leben ohne Uhr ist für einen Deutschen eigentlich gar nicht vorstellbar. In Extremsituationen wie diesen hilft nur eine Tasse Tee. Und der herrliche Blick auf den Indischen Ozean. Am Horizont zeichnet sich eine Palmeninsel ab. Die leuchtenden Farben erinnern an ein Gemälde von …

Alghero Sardinien

Alghero, Sardinien: 5 Tipps für Deinen Urlaub

Alghero hatte schon immer mit Besatzern  zu tun. Erst kamen die Phönizier, dann die Karthager, dann die Piraten, dann die Katalanen, dann die Touristen. Aber diesmal sind die Besatzer willkommen. Schließlich leben viele der 40.000 Einwohner von den Urlaubern, die hier ihre Ferien verbringen. Falls Du auch dazu gehörst: Hier einige Dinge, die Du in Alghero nicht verpassen solltest. 1. Bummle durch die Altstadt Alghero ist eine Stadt, die man sich durchs Laufen erschließen muss. Bummle also durch die charmanten kleinen Straßen, vorbei an den Plätzen, Geschäften und Kirchen. Im historischen Stadtzentrum gibt es viele mittelalterliche Gebäude. Dicke Mauern aus dem 16. Jahrhundert umgeben die Stadt. Übrigens: Das Eis auf der Piazza Civiea gilt als das beste der Stadt. 2. Leg für eine Weile am Hafen an Am Hafen von Alghero legen nicht nur Yachten an, sondern auch Urlauber. Setz Dich vor die Eisdiele “Mar de Plata” in der Via Guiseppe Garibaldhi und schau zu, wie die Schiffe gemütlich hin und her schaukeln und die Wellen in der Sonne glitzern. Ab und zu arbeiten hier auch Künstler …

Stintino

Stintino: schönster Badestrand Sardiniens

La Pelosa macht bella figura. Im Nordwesten Sardiniens liegt das kleine Hafenstädtchen Stintino. Bis 1988 gehörte es noch zur Stadt Sassari, seitdem ist die Gemeinde mit rund 1500 Einwohnern unabhängig. Über Italien hinaus berühmt gemacht hat Stintino vor allem sein Bilderbuchstrand La Pelosa mit seinem kristallklaren Wasser und dem feinen weißen Sand (ca. 2 km von Stintino entfernt). Schieferfelsen schützen den Strand vor großen Wellen. Weiße Yachten schaukeln am Horizont gemütlich auf und ab. La Pelosa, schönster Strand Sardiniens La Pelosa ist ordentlich besucht, aber alles andere als voll oder gar überfüllt. Perfekte Bedingungen für einen entspannten Strandurlaub. Und Du weißt ja: Du liegst nicht einfach nur faul in der Sonne, Du arbeitest an Deiner Bräune. Hoteltipp für Stintino: Cala Rosa Club Hotel.  Schönes Hotel mit deutschem Management. Es gibt einen Shuttle-Service zum Strand.