Berlin, Deutschland, Radtouren, WOWPLACES
Schreibe einen Kommentar

Radtour zu den Potsdamer Highlights

Wannsee

Radtour Berlin – Potsdam

Berlin und Potsdam haben eine wunderschöne Seenlandschaften, malerische Parkanlagen und atemberaubende Bauwerke vor der Haustür. Zum Beispiel Schloss Glienicke, die Glienicker Brücke, Schloss Belvedere, die Russische Kolonie Potsdam und Park Babelsberg. Komm mit auf eine Radtour, die viele Highlights verbindet.

Radtour Berlin – Potsdam, Station A: Mit der S-Bahn von Berlin zum Wannsee. Das ist der einfache Teil der Tour, für die man nicht mal in die Pedale treten muss: Rein ins Fahrradabteil der S-Bahn und raus zum Wannsee. Ein Ticket muss man übrigens auch für sein Fahrrad lösen. Verkehrsverbindung Berlin – S-Bahnhof Wannsee: S1, S7, RE1, RB 21, ab S-/U-Bahnhof Friedrichstraße.

Mit dem Fahrrad zu den Potsdamer Highlights

Radtour Berlin – Potsdam, Station B: Mit dem Fahrrad von der S-Bahn-Station Wannsee zum Flensburger Löwen. Das Schöne an dieser Strecke: Man kann sich nur schwer verfahren. Immer der Nase nach und am Ufer des Großen Wannsees entlang, dann gelangt man automatisch nach einem großen Bogen zum Flensburger Löwen. Das Standbild des Löwen steht etwa 50 Meter hinter dem Haus der Wannsee-Konferenz am Ufer und blickt hinaus auf den See. Vom diesem Aussichtspunkt aus sieht man auf das Strandbad Wannsee und eine Bootsanlegestelle.

Eine Tafel am Sockel erzählt die Geschichte des Flensburger Löwen:

“1850 hatten die Dänen die Schleswig-Holsteiner bei Idstedt besiegt. Der dänische Bildhauer Hermann v. Bissen schuf zur Erinnerung daran den ‘Löwen’, der auf dem Flensburger Firedhelm aufgestellt wurde. 1864 – nach dem Sieg des deutschen Bundes über die Dänen – wurde der Löwe nach Lichterfelde umgesetzt. Für Wilhelm Conrad, den Gründer der Villenkolonie Alsen (heute Ortsteil von Wannsee), war der Löwe das Symbol des Sieges, der durch den Übergang der preussischen Truppen auf die Insel Alsen entschieden wurde. Deshalb liess er 1865 einen Zinkabguss anfertigen, der seit 1938 am Wannseeufer steht. Das Original wurde 1945 von den Amerikanern an die Dänen zurückgegeben.”

Flensburger Loewe Wannsee

Der Flensburger Löwe am Wannsee

Wannsee

Ausblick auf den Wannsee. Im Hintergrund sieht man das Strandbad Wannsee.

Wannsee

Kurzer Besuch beim Flensburger Löwen am Wannsee

Wer jetzt schon hungrig ist, dem sei das Restaurant Haus Sanssouci ans Herz gelegt. Diesmal fahren wir weiter, aber bei einem anderen Ausflug waren wir sehr zufrieden. Gerade auf der Terrasse sitzt man ausgezeichnet. Und wie der Name schon sagt: Man hat einen schönen Blick auf den Wannsee. Adresse: Am Großen Wannsee 60, 14109 Berlin, Website: Haus Sanssouci. 

Haus Sanssouci Wannsee

Empfehlenswert: Restaurant Haus Sanssouci

Station C: Anlegestelle Pfaueninsel

Radtour Berlin – Potsdam, Station C: Vom Flensburger Löwen zur Anlegestelle Pfaueninsel und dem Wirtshaus zur Pfaueninsel. Wir radeln weiter am Ufer entlang, bis wir zur Anlegestelle Pfaueninsel kommen. Nur einen Steinwurf entfernt liegt das “Wirtshaus zur Pfaueninsel” mit seinem schönen Biergarten. Hier machen wir Rast. Adresse: Pfaueninselchaussee 100, 14109 Berlin. Website: Wirtshaus zur Pfaueninsel. Wer sich für einen Besuch der Pfaueninsel interessiert, findet hier einen WowPlaces-Bericht darüber.

Wirtshaus zur Pfaueninsel - 1 (2)

Anlegestelle Pfaueninsel

Wirtshaus zur Pfaueninsel

Wirtshaus zur Pfaueninsel

Wildschwein

Im Wirtshaus zur Pfaueninsel trifft man diesen Gast

Wirtshaus zur Pfaueninsel - 1 (1)

Oder auch diesen Schönling.

Wirtshaus zur Pfaueninsel - 1

So sieht ein Teller im Wirtshaus zur Pfaueninsel aus.

Wirtshaus zur Pfaueninsel - 1 (3)

Wirtshaus zur Pfaueninsel: Dieses Schild warnt vor Kellnern, die Gerichte und Getränke in den zweiten Biergarten an der Anlegestelle tragen.

Station D und E: Glienicker Brücke und Schloss Glienicke

Radtour Berlin – Potsdam, Station D und E: Von der Anlagestelle Pfaueninsel zum Schloss Glienicke. Die Strecke bleibt denkbar einfach: Immer am Ufer der Havel entlang. Nach einiger Zeit taucht am Horizont die Glienicker Brücke auf, auf der früher Spione zwischen Ost und West ausgetauscht worden sind und die zum Beispiel im Hollywood-Film “Bridge of Spies – Der Unterhändler” von Steven Spielberg eine zentrale Rolle spielt. Ein Bekannter hat mir erzählt, dass Spielberg sogar lokale Behörden in Berlin und Potsdam angerufen hat, als er für den Film recherchiert hat. Stelle ich mir ganz lustig vor. “Hallo, hier spricht Steven Spielberg aus Amerika. Ich drehe da einen neuen Film und hätte mal ein paar Fragen”.

Wer Schloss Glienicke noch nicht kennt, sollte vor der Brücke auf der Königstraße nach links abbiegen und sich die Schlossanlage ansehen. Der Schlossgarten ist absolut traumhaft. Die letzte Rast ist zwar noch nicht lange her, aber wer möchte, kann es sich im Restaurant “Lutter & Wegner” gemütlich machen. Auch hier gibt es einen schönen Aussenbereich. Und das gleich doppelt: Einmal durchs Restaurant durchgehen und man steht auf der Sonnenterrasse im hinteren Bereich, wo man sogar noch schöner sitzt.

Adresse: Lutter & Wegner im Schloss Glienicke, Königstraße 36, 14109 Berlin, Website: Lutter & Wegner. Über Schloss Glienicke findest Du auf WowPlaces einen eigenen Artikel. 

Wannsee

Am Ufer des Wannsees entlang.

Schloss Glienicke

Am königlichen Aussichtspunkt “Große Neugierde”. Links geht es zu Schloss Glienicke, rechts zur Glienicke Brücke.

Schloss Glienicke

Schloss Glienicke

Schloss Glienicke - 1

Ein absoluter WowPlaces auf der Radtour Berlin – Potsdam.

Schloss Glienicke

In Schloss Glienicke gibt es Kunst und Natur ohne Ende.

Schloss Glienicke

Die Parkanlage ist weitläufig und gepflegt.

Station F, G und H: Schloss Cencilienhof, SAP Innovation Center und Schloss Belvedere

Radtour Berlin – Potsdam, Station F, G, H: Von Schloss Glienicke über das SAP Innovation Center zu Schloss Belvedere. Wir überqueren die Glienicker Brücke und halten uns rechts, fahren am Ufer Havel entlang und bestaunen einige wirklich schöne Villen auf der rechten Seite. Über die Schwanenbrücke Potsdam gelangen wir in eine weitläufige Parkanlage und schließlich zu Schloss Cecilienhof. Weiter geht es am Ufer des Jungfernsees, wo wir schließlich am SAP Innovation Center auf die Nedlitzer Straße stoßen. In der Karte hat google den Straßenweg eingezeichnet, aber am Ufer entlang ist es schöner. Am SAP Innovation Center machen wir kehrt und folgen der Straße geradewegs zum Pfingstberg und Schloss Belvedere.

Wer diesen Bogen zum SAP Innovation Center nicht machen möchte, kann nach der Parkanlage aus auch direkt zum Schloss Belvedere fahren. Aber Achtung: Das Schloss liegt auf einem Berg, dem Pfingstberg. Trotzdem lohnt es sich, in die Pedale zu treten, denn Schloss Belvedere ist ein absolutes Highlight. Hier geht es zu einem eigenen WowPlaces-Bericht darüber: Schloss Belvedere. Von den Türmen des Schlosses aus hat man einen tollen Blick auf Potsdam und weit darüber hinaus.

glieniecker bruecke

Ein Hauch von Hollywood: Glienicker Brücke (gesehen vom Park Babelsberg)

schloss belvedere

Wunderschön: Schloss Belvedere

schloss belvedere

War sogar noch weitaus größer geplant: Schloss Belvedere.

Station I und J: Russische Kolonie Potsdam und Park Babelsberg

Radtour Berlin – Potsdam, Station I und J: Von Schloss Belvedere zur Russischen Kolonie Potsdam und dann zu Park Babelsberg. Die Russische Kolonie Potsdam (Alexandrowka) ist nur wenige Fahrminuten von Schloss Belvedere entfernt. Zu sehen gibt es einige schöne, alte Holzhäuser, die einen tadellosen Eindruck machen. Die Kolonie hatte Friedrich Wilhelm III. von Preußen für russische Sänger anlegen lassen.

„Es ist Meine Absicht, als ein bleibendes Denkmal der Erinnerung an die Bande der Freundschaft zwischen Mir und des Hochseeligen Kaisers Alexander von Rußlands Majestät, bei Potsdam eine Colonie zu gründen, welche ich mit den, von Seiner Majestät mir überlassenen Russischen Sängern als Colonisten besetzen und Alexandrowka benennen will.“  – Friedrich Wilhelm III.

Unsere nächste Station ist Park Babelsberg. Durch den Park Babelsberg kann man ausgezeichnet Radfahren. Vor allem der Blick auf den “Tiefer See” macht Laune. Und dann sehen wir auch schon das nächste Schloß, ist ja nicht zu fassen: Das “Kleine Schloss” ist ein Cafe-Restaurant im Park Babelsberg. Wir machen Station und genießen den Blick auf die gepflegten Blumenbeete und das Wasser. Adresse: Kleines Schloss, Park Babelsberg 9, 14482 Potsdam, Website: Kleines Schloss.

russische kolonie

Russische Kolonie Potsdam

Park Babelsberg

Park Babelsberg

kleines schloss

Cafe-Restaurant “Kleines Schloss” im Park Babelsberg

Park Babelsberg

Park Babelsberg. Hier geht die Radtour Berlin – Potsdam zu Ende.

park babelsberg

So ist der Park Babelsberg sogar noch etwas schöner.

Radtour Berlin – Potsdam und zurück

Radtour Berlin – Potsdam, Station K: Vom Park Babelsberg zu Potsdam Hauptbahnhof. Frisch gestärkt geht es auf die letzte Etappe. Wir radeln zu Potsdam Hauptbahnhof und fahren mit der S-Bahn zurück nach Berlin.

Fazit: Eine wunderbare Fahrradtour mit außergewöhnlich vielen Sehenswürdigkeiten und Highlights. Allerdings – da muss man im Rückblick sagen – nicht eben eine kurze Strecke.

Hier geht die Reise weiter

Radtour nach Sacrow WowPlaces in Berlin Spree-Tour East Side Gallery WowPlaces in Deutschland
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.