Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wannsee

Pfaueninsel: Berlins Ausflugsparadies

Pfaueninsel: Berlins Ausflugsparadies

Auf der Pfaueninsel kann man im Frühjahr den Pfauen bei der Balz zusehen. Doch das ist nicht das einzige Sehenswerte. Das schöne Geschlecht ist bei den Pfauen eindeutig das männliche. Stolz plustert sich das Männchen auf und breitet seine wunderschönen langen Federn vor dem Weibchen aus. Die Federn leuchten in kräftigen Grün- und Blautönen und sind sind mit großen Pfauenaugen bestückt. Herr Pfau schüttelt sein prächtiges Gewand und es raschelt hörbar, was die Aufmerksamkeit von Frau Pfau noch stärker auf den Schönling lenken soll. Doch Frau Pfau scheint eher nach einem leckeren Mittagessen Ausschau zu halten als nach einem Kavalier. Da greift der Beau zum letzten Mittel und lässt einen hohen, durchdringenden Schrei ertönen. Vergebens, die Angebetete ist heute nicht in Stimmung. Die Pfaueninsel Die Pfaueninsel ist ein 67 Hektar großer Landschaftspark und wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Sie liegt in der Havel im Südwesten Berlins (Ortsteil Wannsee) und gehört der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Seit 1924 ist die Pfaueninsel ein Naturschutzgebiet, in dem zahlreiche Pfauen zuhause sind. Das Besondere daran ist, dass …

Wannsee

Wannsee: Segeln und Villengucken

Berlin hat ein großes Herz. Es ist so groß, dass nahezu alles hineinpasst, was man sich nur wünschen kann. Wassersport zum Beispiel. 6,6 Prozent von Berlin sind Wasserfläche. Besonders beliebt ist dabei der Wannsee. Wannsee ist ein Ortsteil im Bezirk Steglitz-Zehlendorf im Südwesten der Stadt. 1929 bauten sich die Berliner am Sandstrand des Sees das größte Binnenseebad Europas. 2007 wurde das Seebad renoviert und zieht seitdem noch mehr Badegäste an. Mindestens genauso interessant sind die wunderschönen Villen am Ufer des Sees. Bei einer Segeltour kann man sie in Ruhe bewundern. Also: Alle Mann an Deck, Segel setzen und Leinen los! Ausgangspunkt: Nixe Yachthafen am Großen Wannsee Ausgangspunkt für die Tour ist der Nixe Yachthafen am Großen Wannsee (bei der S-Bahn-Station Wannsee). Von hier aus stechen wir ins See und fahren in den Kleinen Wannsee ein (auf der Karte im Uhrzeigersinn). “Pack die Badehose ein. Und das kleine Schwesterlein. Und dann nischt wie raus zum Wannsee!”, singt Conny Froboess und genau das machen wir jetzt auch. Allerdings nicht mit Badehose, sondern mit Cargo Shorts von Gaastra. Die Modemarke hat mich für meine …