Alle Artikel in: Barcelona

Barcelona: 10 Insidertipps

Hast Du nicht mal einen Barcelona Insidertipp, wurde ich kürzlich gefragt. Einen Insidertipp? Na klar, hab’ ich – und 9 weitere noch gleich dazu. Barcelona ist schließlich eine Stadt, die besonders reich an spannenden Sehenswürdigkeiten und Highlights ist. Hier also 10 Insidertipps für Deine nächste Reise nach Barcelona. Damit Dir die Orientierung leichter fällt, habe ich die 10 Punkte weiter unten in eine Karte eingetragen. Barcelona Insidertipp 1: der Fototrick bei der Casa Mila Das Haus Mila, gehört zu den Must-Sees in Barcelona. Gaudi hat das Haus für die Familie Mila in der Passier de Gracia Nummer 92 errichtet. Seit 1984 ist es sogar UNESCO Weltkulturerbe. Oft bilden sich lange Schlagen vor der Casa Mila. Wer Zeit und Geld sparen will, geht nicht in die Casa Mila, sondern nebenan zu Casa Viva (Hausnummer 99). Das ist ein Souvenirshop, in dem man durch ein Fenster hindurch ein Foto vom Innenhof der Casa Mila machen kann. Ganz ohne langes Anstehen in einer Schlange. Und ganz ohne Eintritt zu zahlen. Klar: Wer Zeit hat, sollte sich die Casa …

Barcelona

Barcelona: eine wunderschöne Tragödie

– Reiseführer Barcelona – Eine Geschichte voller Tragik, unerwiderter Liebe und einem großen Vermächtnis. Im Deutschen steht Gaudi für Spaß, im Spanischen für bahnbrechende Architektur. Antoni Gaudi hat Barcelonas Gesicht geprägt wie kein Zweiter. Er ist ein Genie mit tragischen Zügen. Es gibt viel Licht in seinem Leben – aber auch ebenso viel Schatten. Ein Schatten, der ihn sein ganzes Leben begleitet, ist eine rheumatische Erkrankung. Sie hindert ihn als Junge daran, mit anderen Kindern zu spielen. Der junge Antoni ist oft allein. Er beschäftigt sich mit der Natur und studiert ihre Formen. Es sind die Beobachtungen aus seiner Jugend, die Gaudis späteren Architekturstil prägen. Barcelonas Meisterarchitekt Antoni Gaudi Gaudis Examensprüfung: gerade noch bestanden Von 1873 bis 1878 studiert Gaudi Gotik und Neugotik. Seine Examensprüfung besteht er mit der nicht gerade glorreichen Bewertung “bestanden”. Das ist die niedrigste Note, die die Universität zu vergeben hat. Ein Grund dafür: Gaudi ist eigenwillig und mischt gotische und neugotische Elemente. Seine Arbeiten sind nicht “stilrein”. Elies Rogent, der Direktor des Institus kommentiert: „Wer weiß, ob wir den Titel einem …