GUT ZU WISSEN
Schreibe einen Kommentar

Was passiert mit meinen Air Berlin Topbonus Meilen?

Air Berlin Topbonus Meilen angehäuft? Und jetzt unsicher, was passiert? Willkommen im Club, so geht es mir auch. “Im topbonus Shop finden Sie eine große Auswahl an Prämien”, heißt es auf der Website von Air Berlin. Doch dieses Versprechen stammt aus besseren Tagen. Inzwischen ist Air Berlin Geschichte und das Prämienangebot extrem ausgedünnt. Eine Bestandsaufnahme. 

Ich bin immer gern Air Berlin geflogen. Doch dann kam ich einmal ohne Koffer aus Stuttgart in Berlin an. Und musste ein anderes Mal am Flughafen-Gate in Berlin Tegel einen abgesagten Flug nach Frankfurt zur Kenntnis nehmen. Das war zwar nicht schön, kann aber schon mal passieren. Was mich aber wirklich geärgert hat, war, dass man mit Air Berlin nicht reden konnte. Das Unternehmen war für seine Kunden einfach nicht erreichbar. Weder persönlich, noch telefonisch, noch elektronisch.

Also sagte ich meine gebuchten Flüge ab und bin seitdem nie wieder in eine Maschine von Air Berlin gestiegen. Zwar hatte ich inzwischen einen ziemlichen Berg an Topbonus-Meilen gesammelt, aber die Aussicht, ohne Koffer oder aber gar nicht anzukommen, wog schwerer. Zudem war ich nicht mehr davon überzeugt, dass die Sicherheit bei Air Berlin gewährleistet war. Ein Zeitungsartikel über ein Loch in einer Tragfläche hatte bei mir alle Alarmglocken läuten lassen. Air Berlin? Nein, danke. Nicht mal geschenkt.

Was passiert mit meinen Air Berlin Topbonus Meilen?

Das Vielfliegerprogramm von Air Berlin, Topbonus, ist ein eigenständiges Unternehmen, registriert in Großbritannien. Es gehört Air Berlin nur zu 30 Prozent, die restlichen 70 Prozent gehören Etihad Airways, das ist die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate mit Sitz in Abu Dhabi.

Wenig überraschend: Am 25. August 2017 hatte Topbonus einen Insolvenzantrag eingereicht. Das Meilensammeln und -einlösen wurde ausgesetzt. Ende September kam dann die Wende: “Bonusmeilen von Air Berlin wieder einlösbar!”, jubelt die Zeitung mit den großen Überschriften. Tatsächlich: Es gibt nun einen sogenannten “Topbonus Pop-up Shop“. Doch schon auf den ersten Blick wird klar: Das Angebot ist höchst übersichtlich und die Deals alles andere als attraktiv.

Wer ausschließlich seine Topbonus Meilen einsetzen möchte, um einen angemessenen Gegenwert zu bekommen, hat Pech. So muss man zum Beispiel neben 10.000 Meilen auch 73 € bezahlen, wenn man eine Wetterstation haben möchte. Einige Beispiele zeigt das Bild unten.

Tagesspiegel Abonnement ab 10.000 Meilen” weckt zwar zunächst mein Interesse, aber dann stellt sich heraus, dass es hier um ein E-Paper geht, also eine rein digitale Ausgabe. Auch der Hotel.de-Voucher erweist sich auf den zweiten Blick als wenig reizvoll: Für 10.000 Meilen bekommt man einen 20 € Gutschein, der aber nur bis zum 31.12.2017 einlösbar ist und einen Mindestbuchungswert von 199 € erfordert. Ebenfalls einen Haken hat der 25 €-Gutschein von Sixt, für den man 12.500 Topbonus-Meilen auf den Tisch legen muss: Der Sixt-Gutschein gilt nur für eine “Mindestanmietdauer ab 4 Tagen”.

Update: Meilen für Ethiad-Flüge einsetzen

UPDATE vom 19. Oktober 2017: Endlich kann man seine Meilen wieder für Flüge einsetzen. Heute bekam ich eine E-Mail, in der stand:

“Lösen Sie Ihre Meilen ein und fliegen Sie mit Etihad Airways ab Düsseldorf, Frankfurt und München oder Zürich und Genf zu traumhaften Reisezielen im Nahen Osten, in Afrika, Asien oder Australien. Profitieren Sie jetzt von den reduzierten Meilenwerten:

  • Für 25.000 Meilen* fliegen Sie in die Golfstaaten und nach Süd- und Zentralasien
  • 30.000 Meilen*: Afrika und Mittlerer Osten
  • Für 35.000 Meilen* fliegen Sie nach Südostasien und in den Fernen Osten
  • Für 50.000 Meilen* fliegen Sie nach Australien

Buchungszeitraum: 19. Oktober 2017 bis 17. November 2017
Reisezeitraum: 19. Oktober 2017 bis 28. März 2018″

Mehr dazu auf der topbonus Website.

Der Air Berlin Topbonus Pop-Up Store: besser als nichts?

Ich kann beim besten Willen kein Angebot im Air Berlin Topbonus Pop-up-Store finden, das mich anspricht. Wer sich für die Produkte interessiert, dem rate ich, erst einmal online zu schauen, was man durch die Meilen tatsächlich spart. Und bei den Gutscheinen rate ich dazu, besonders die Bedingungen im Augen zu behalten, von denen ihre Gültigkeit abhängt (Mindestbuchungswert, Mindestmietdauer etc.).

Was nun? Topbonus hat angekündigt, das Prämienangebot zu erweitern. Doch wird das wirklich passieren? Oder geht Topbonus mitsamt den Meilenschätzen der 4,3 Millionen Mitglieder unter? Wir werden es abwarten müssen.

Das könnte Dich auch interessieren

Als Air Berlin meinen Koffer verlor Wie Air Berlin meinen Flug absagte Gut zu wissen WowPlaces in Deutschland WowPackliste für Deine Städtereise
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.