Mauritius, WOWPLACES
Schreibe einen Kommentar

Video: Schildkröte im Liebesrausch

schildkroeten auf mauritius

Bei unserem Besuch der siebenfarbigen Erde auf Mauritius fiel uns ein schönes Schildkröten-Gehege auf. Dort befand sich eine Schildkröte gerade im tiefsten Liebesrausch. Was das bedeutet, siehts Du hier im Video. Die Namen der Schildkröten sind übrigens echt, sie standen auf einem Infoschild. 

Schildkröte Toto liebt Schildkröte Nini. Doch so einfach ist Nini nicht zu erobern. Sie lässt Toto zappeln. Schließlich ist die Paarungszeit der Schildkröten vier Monate lang und sie hat noch genug Zeit, sich zwischen Toto und Titean zu entscheiden.

Eines Tages jedoch kann sich Toto nicht länger zurückhalten. Seine Leidenschaft geht mit ihm durch und er ist nicht mehr zu halten. Doch Nini fühlt sich noch nicht bereit für seine Liebe. Viel lieber möchte sie jetzt mit ihrer Freundin Rosetta leckere Grashalme futtern.

Also läuft sie Toto mit Rosetta kurzerhand davon und lässt das Männchen geknickt zurück. Armer Toto. Aber wer weiß: Vielleicht hat er morgen mehr Glück und der Liebesrausch erfasst auch Nini.

Schildkröten auf Mauritius

Zu Beginn des 17 Jahrhunderts kam eine große Anzahl von Schildkröten vom Aldabra Atoll auf den Seychellen nach Mauritius. Die Niederländer fanden Geschmack an den Schildkröten und konnten gar nicht genug von ihrem zarten Fleisch bekommen. Das führte dazu, dass die Anzahl der Schildkröten auf Mauritius dramatisch dezimiert wurde.

Während der französischen Besatzung auf Mauritius glaubte man, die Schildkröten hätten die Fähigkeit, die Menschen vor der gefährlichen Krankheit Skorbut zu schützen.

Heute gibt es nur noch wenige Schildkröten auf der Insel. So zum Beispiel Toto, Titzean, Rosetta und Nini. Sie können etwa einen Meter lang und sehr alt werden. Von bis zu 150 Jahren ist die Rede. Auf den Seychellen soll es sogar eine Schildkröte gegeben haben, die 250 Jahre alt geworden ist.

schildkroete auf mauritius - 1 (2)

Schildkröten auf Mauritius

schildkroete auf mauritius - 1 (1)

Hier sind die Schildkröten zuhause.

Lieb, aber auch bissig: die Schildkröte

Schildkröten sind Kaltblüter und gehören zu den Reptilien. Sie liebe es, sich in der Sonne aufzuwärmen und man hat den Eindruck, dass sie schnell einschlafen. Die Zeit der Fortpflanzung ist von Februar bis Mai. Weibchen legen zwischen 9 und 25 Eier. Gefährlich sind Schildkröten nicht. Schon allen deshalb, weil man ja schnell weglaufen kann. So langsam wie sie sind, ist man schnell außer Reichweite, wenn sie mal beißen sollten. Schildkröten beißen womöglich dann, wenn man sie am Panzer hochhebt oder wenn man sie anschiebt. Das mögen sie nicht.

Schildkröten fressen Gras und Früchte wie zum Beispiel Bananen und Mangos. Weibchen und Männchen sind nicht leicht zu unterscheiden. Am deutlichsten wird der Unterschied, wenn man ihren Bauch betrachtet: Männchen haben einen leicht nach innen gewölbten Bauch, damit sie im Liebesrausch leichter auf das Weibchen klettern können. Weibchen dagegen haben einen flachen Bauch.

Es war schön, Toto und Nini kennenzulernen. Wir wünschen den beiden alles Gute!

schildkroete auf mauritius - 1

Yo, what’s up?

Weitere Informationen

Der Reiseführer von Marco Polo über Mauritius ist ein hilfreicher, kompakter Begleiter auf der Insel mit vielen interessanten Einblicken und hilfreichen Informationen (erschienen im August 2016). Hier geht’s zum Mauritius Reiseführer.

 

Die Schildkröte steht für Weisheit und Ruhe. Weiter eintauchen in die Geheimnisse und Lebensweise der Schildkröten kannst Du im Buch “Die 7 Geheimnisse der Schildkröte. Den Alltag entschleunigen, das Leben entdecken”. Der Weg zu mehr Ruhe, Gelassenheit, Weißheit und Stärke.

 

 

Auf zur nächsten Reiseetappe:

Siebenfarbige Erde auf Mauritius St Regis Villa auf Mauritius Malediven Seychellen
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.