Heidelberg
Schreibe einen Kommentar

William und Kate in Heidelberg

william und kate

William und Kate haben neben Berlin und Hamburg noch eine dritte deutsche Stadt besucht: Heidelberg. Zwar nur drei Stunden lang, aber es war einiges los. 

Nach der Entscheidung, aus der Europäischen Union auszutreten, ist die Lage im Vereinigten Königreich unbehaglich. Das internationale Renommee ist dahin, die Wirtschaft auf Talfahrt, die Bevölkerung verunsichert, Premierministerin May geschwächt und viele Wahl-Engländer auf der Suche nach einer neuen Heimat. Nun ist es also an William und Kate, die Stimmung zu drehen und eine Charmeoffensive zu starten.

Warschau, Danzig, Berlin, Heidelberg und Hamburg stehen auf ihrem Reise-Programm. Während Berlin und Hamburg eher ein Standard ist, lässt Heidelberg aufhorchen. Gute Wahl! Heidelberg ist eine bezaubernde Stadt und der perfekte Ort für eine Charmeoffensive.

william und kate

Heidelberg: der perfekte Ort für eine Charmeoffensive. Fotos: Bärbel.

 

Heidelberg im Royal-Rausch

Schon lange vor der Ankunft der Royals ist Heidelberg wie im Rausch. Rund 30.000 Menschen sind auf den Beinen, um die königlichen Gäste zu begrüßen. Der Union Jack, die Nationalflagge des Vereinigten Königreichs, ist überall in der Stadt zu sehen. Ebenso wie Polizisten, die mit Hunden und schweren Waffen angetreten sind, um die Royals zu schützen. Das jedoch fällt schwer. Für die Personenschützer ist der Trip ein Albtraum.

“Casual clothing und Kontakt mit den Menschen” haben sich William und Kate gewünscht. Keine Charmeoffensive ohne direkten Kontakt zum Volk. So ist es dann auch. Die beiden geben sich volksnah, humorvoll, sympathisch, interessiert und haben weder Starallüren noch Berührungsängste. Ein Traumpaar, das keine Skandale hat, sondern zwei entzückende Kids. Die Kinder sind leider nicht mitgekommen nach Heidelberg, das wäre etwas zu stressig, kann man verstehen.

13.20 Uhr: Herzogin und Prinz treffen ein

Um 13.20 Uhr treffen William und Kate vor dem Heidelberger Rathaus an. Mitgebracht haben sie auch etwas: britisches Wetter, also Regen. Die Herzogin und der Prinz werden vom Heidelberger Oberbürgermeister Eckart Würzner und seiner Frau begrüßt. “Dieser Besuch ist eine enorme Ehre für uns”, sagt der Oberbürgermeister. Heidelberg wolle sich dem Paar als Wissenschaftsstadt und Romantik-Juwel präsentieren. Sehr schön.

Auch der Landesvater ist dabei, Ministerpräsidentenpaar Winfried Kretschmann mit seiner Frau Gerlinde. Als Geschenk des Landes Baden-Württemberg überreicht er William und Kate eine moderne Kuckucksuhr mit britischer Flagge.

william und kate

Royaler Besuch in Heidelberg

william und kate

William und Kate: sympathisch nahbar. Links im Bild der Heidelberger Oberbürgermeister Eckart Würzner.

william und kate - 1 (3)

Nice to meet you: William und Kate umringt von Heidelbergern.

William und Kate in der Heidelberger Altstadt

William und Kate besuchen das Deutsche Krebsforschungszentrum und spazieren dann durch die teilweise abgesperrte Altstadt zur Alten Brücke. Hier stellen sie sich auf für das traditionelle Foto mit dem Schloss im Hintergrund. Beim Gang über den Marktplatz haben die Personenschützer mit dem Knopf im Ohr arge Sorgenfalten auf der Stirn. Die Royals schütteln Hände, posieren für Selfies und geben sich volksnah. Zwar sind die Bürger hier handverlesen, aber immerhin: Unter 300 Gästen kann auch ein schwarzes Schaf sein. Und wer sagt denn, dass die Schaulustigen immer nur Handys ziehen und keine Waffe? Verrückte gibt es schließlich überall.

Immerhin: Wer zu einem der Protokoll-Termine mit William und Kate zugelassen worden ist, muss sich eine gute Stunde vor dem Treffen einem Sicherheitscheck der Polizei unterziehen. Polizisten und Spürhunde nehmen Taschen, Kameras und Smartphones unter die Lupe bzw. unter die Hundeschnauze.

Zum Glück bleibt alles friedlich und sicher. Geschossen wird hier nur mit Kameras. Übrigens nicht nur auf William und Kate. Auch eine Wahl-Heidelbergerin zieht viele Blicke auf sich: Franziska van Almsick ist da, ganz in weiß gekleidet, mit einem schicken orangen Tuch und einem eleganten schwarzen Regenschirm.

william und kate - 1

William und Kate an Bord eines deutsch-britischen Ruder-Achters. Kate sitzt links im Boot vorne, William sitzt im Boot dahinter.

Backen, brauen und rudern in Heidelberg

Die Royals gehen auf dem Marktplatz von Stand zu Stand, üben bei der Bäckerinnung Brezelschlingen (1:0 für Kate), fertigen bei der Bonbon-Manufaktur Zitronenlollis für Kinder an und stellen zuckerfreie Limonade her (William: “Ohne künstliche Stoffe? Das ist fantastisch!”).

Dann der sportliche Abschluss: William und Kate treten jeweils am Steuer eines deutsch-britischen Ruder-Achters auf dem Neckar gegeneinander an. Mit ihnen im Boot: Sportler aus Heidelberg und der Partnerstadt Cambridge. Am Ufer bejubelten Tausende das Rennen, das Williams Team am Ende knapp für sich entscheidet.

Fazit nach 3 Stunden Royals: Die Briten können ja doch ganz normal sein. Die Charmeoffensive ist geglückt.

Mehr über die Royals

Hach, ist das schön! Das Buch “Royal Weddings” zeigt die schönsten Königshochzeiten mit opulenten Fotos und interessanten Hintergrundinfos. Mit Kate Middleton, Victoria von Schweden, Grace Kelly, Letizia von Spanien und weiteren.

 


In ihrer 1000-jährigen Geschichte erlebten die Herrscher und Herrscherinnen Englands Ränkespiele und Intrigen am Hof, Glaubenskämpfe und Revolution, Liebesgeschichten und den Aufstieg zum Weltreich. Das Buch “Englands Krone erzählt die Geschichte von Europas ältester Monarchie.

 

Fotos: Bärbel


Hier geht die Reise weiter

Neckarschiffahrt in Heidelberg WowPlaces in Deutschland Kopenhagen Rom Florenz
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.