Berlin, Gastro Berlin, WowFood
Schreibe einen Kommentar

Monkey Bar Berlin: Relaxen im Großstadtdschungel

Monkey Bar Berlin: Relaxen im Großstadtdschungel

Die Monkey Bar Berlin ist nicht für ihre Affen berühmt, sondern für ihre Schlage. Genauer gesagt: ihre Warteschlange unten am Eingang.

Wer nicht 15 bis 30 Minuten (oder länger) warten möchte, reserviert einen Tisch im Neni Restaurant, das sich ebenfalls im 10. Stock des 25hour Hotel Bikini Berlin befindet. Auf diese Weise kann man entspannt an der Schlange vorbeispazieren. Das Neni Restaurant und die Monkey Bar sind durch einen Gang miteinander verbunden. Nachdem man sich im Neni gestärkt hat, kann man gleich nebenan die Monkey Bar besuchen.

Monkey Bar Berlin

Das Besondere an dieser Location ist ihr toller Panoramablick auf den Zoo (mit Affengehege) und auf den Ku’damm. Die Dachterrasse ist das ganze Jahr über geöffnet. Morgens blinzelt man hier der Sonne entgegen, nachts blickt man auf die schön beleuchtete Gedächtniskirche. Schrille Affen, dumme Esel, eingebildete Kühe und arrogante Alphatiere sind uns in der Bar nicht aufgefallen.

Das Publikum ist gemischt. Ab und zu kommen Touristen herein, fotografieren – und gehen wieder. Die Atmosphäre ist entspannt, die Musik ansprechend, der Service – entgegen aller Gerüchte – an diesem Abend absolut in Ordnung. Es gibt auch einen Kamin, an dem man es sich gemütlich machen kann. Damit es nicht zu voll wird, müssen Gäste unten am Eingang warten, bis jemand aus der Bar kommt. Doch bis es soweit ist, heißt es: warten, warten, warten. Der Großstadtdschungel kann gnadenlos sein.

Große Cocktail-Auswahl

Wer es nach oben geschafft hat, kann es sich an der Bar gemütlich machen. Hier gibt es eine reiche Auswahl an exotischen Cocktails, vor allem mit Gin, Rum und Whiskey. Man kann sich auch etwas zu Essen bestellen, die Küche des Neni Restaurants ist ja nur ein paar Schritte entfernt.

Die Inneneinrichtung kann man als stylisch mit künstlerischen Touch beschreiben. Die Monkey Bar Berlin gliedert sich ein in ein visuelles Gesamtkonzept, das auch im Neni Restaurant und im 25hours Hotel Bikini Berlin zum Tragen kommt. “Vielfältig wie die Großstadt und wild wie der Dschungel” nennen die Betreiber das. Das Designteam um Werner Aisslinger spielt mit den “Gegensätzen von Natur und Kultur”. So durchziehen zum Beispiel Illustrationen des japanischen Künstlers Yoshi Sislay das Haus.

Fazit: Wer sich in angenehmer, gepflegter Atmosphäre bei einem leckeren Drink inmitten des Berliner Großstadtdschungel entspannen möchte, ist in der Monkey Bar Berlin gut aufgehoben.

Adresse: Budapester Straße 40, 10787 Berlin Charlottenburg, Telefon: 030/120 22 12 10, Website: Monkey Bar Öffnungszeiten: Sonntags bis Donnerstags von 12 bis 1 Uhr, Freitag und Samstag von 12 bis 2 Uhr.


Hier geht die Reise weiter:

Restaurants in Berlin: die Tops und Flops Weitere Gastro-Tipps und -Berichte in Berlin
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.