Alle Artikel in: Laboe

Laboe: Perle der Ostsee

Laboe in Sicht! An Bord der Fregatte Hamburg sind alle Mann angetreten. Die Matrosen stehen nebeneinander an der Backbordseite. Sie machen “Front”, das ist eine militärische Art, jemandem seinen Respekt auszudrücken. Jedes Kriegsschiff befiehlt die Front, wenn es an Laboe vorbeifährt. Der Grund dafür ragt wie ein Leuchtturm weithin sichtbar in den Himmel: Es ist das Marine-Ehrenmal Laboe. Laboe: das Marine-Ehrenmal Während dem Ersten Weltkrieg waren 34.836 Marine-Soldaten ums Leben gekommen. Sie blieben auf See und für ihre Angehörigen gab es keinen Ort, an dem sie trauern konnten. Aus diesem Grund wurde das Marine-Ehrenmal gebaut. Der 72 Meter hohe Turm erinnert an den Turm eines U-Boots. In Wirklichkeit dachte der Architekt Gustav August Munzer an ein “Bauwerk, mit der Erde und der See fest verwurzelt und gen Himmel steigend wie eine Flamme”. 1996 wurde das Ehrenmal Laboe zur “Gedenkstätte der auf See Gebliebenen aller Nationen” erklärt. Trotz dieser Abkehr vom rein militärischen Fokus bleiben die Soldaten dabei, dem Ehrenmal ihren Respekt zu erweisen. Zügig gleitet die deutsche Fregatte am Turm vorbei. Der Wachhabende Offizier greift zur Batteriepfeife, …