Baden-Baden, Deutschland, Schwarzwald, WOWPLACES
Schreibe einen Kommentar

Baden-Baden: Stadt der Millionäre

Baden-Baden: Stadt der Millionäre

Baden-Baden Sehenswürdigkeiten und Reiseführer vom Reiseblog WowPlaces

Nach Baden-Baden kommt man natürlich zum – ja, richtig – baden. Doch die kleine Stadt am Fuße des Schwarzwalds ist weit mehr als nur ein Ort mit vielen Thermalbädern und Wellnesshotels. Was Baden-Baden Besonderes zu bieten hat und warum es hier so viele Millionäre wie sonst nirgends in Deutschland gibt, erfährst Du hier.

Auf nach Baden-Baden!

Baden-Baden liegt in Baden-Württemberg, westlich von Stuttgart. Mit dem Auto braucht man etwa 1,5 Stunden von Stuttgart nach Baden-Baden. Die Anreise von Stuttgart mit der Deutschen Bahn geht sogar noch schneller. In nur 65 Minuten ist man da. Die Verbindung geht zwar etwas umständlich über Karlsruhe, ist aber wirklich fix. 43 Minuten von Stuttgart nach Karlsruhe, 6 Minuten Umsteigezeit, 16 Minuten mit dem ICE nach Baden-Baden. Tipp: Der ICE hält nur kurz in Baden-Baden und die Ansage der Deutschen Bahn ist nicht immer optimal. Du solltest also besonders aufmerksam sein, um den Halt nicht zu verpassen.

Vom Hauptbahnhof aus liegt das Zentrum von Baden-Baden noch ein gutes Stück entfernt. Recht weit zum Laufen. Die Lösung: Entweder in eines der bereitstehenden Taxis springen, wenn Du es eilig hast. Oder (besser) einen der Busse nehmen. Der Fahrkartenautomat steht unübersehbar vor der Haltestelle. Ein Display informiert Dich über die nächsten Verbindungen.

Flughafen Baden-Baden

Überraschung: Rund 13 Kilometer westlich von Baden-Baden gibt es einen Flughafen. Das ist auf den ersten Blick etwas verwunderlich, denn Baden-Baden hat nur rund 54.000 Einwohner und ist der kleinste Stadtkreis Baden-Württembergs. Heutzutage heißt so ein Flughafen natürlich nicht Flughafen, sondern schick und international “Baden-Airpark” (registered), Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden. Wow.

Eurowings verbindet hier zum Beispiel Hamburg, Salzburg, Wien und Zürich mit Baden-Baden. Air Berlin sorgt für eine Verbindung nach Berlin, aber – hüstel – zur Zeit sollte man es sich gut überlegen, ob man sich Air Berlin anvertrauen möchte. Über meinen stornierten Flug und meinen verlorenen Koffer auf Flügen mit Air Berlin habe ich ja bereits berichtet. Hier geht’s zur Website des Baden-Airparks.

Mit dem Taxi fährt man vom Flughafen Baden-Baden… pardon, vom “Baden-Airpark” (registered) in etwa 20 Minuten in die Stadt. Du kannst auch einen Mietwagen nehmen oder einen Bus nutzen. Die Buslinie 285 fährt in 28 Minuten vom Baden-Airpark” (registered) zum Hauptbahnhof Baden-Baden. Und zwar von 6.40 bis 23.15 Uhr. Details und Tickets dazu findest Du hier: Anfahrt Baden-Airpark nach Baden-Baden.

So schön ist Baden-Baden.

So schön ist Baden-Baden.

Im Casino von Baden-Baden.

Im Casino von Baden-Baden.

Baden-Baden Sehenswürdigkeiten: der Leopoldsplatz.

Baden-Baden Sehenswürdigkeiten: der Leopoldsplatz.

Eleganter Casino-Thrill in Baden-Baden

Bevor wir uns dem entspannenden Baden in Baden-Baden und den Wellness-Oasen hingeben, wollen wir uns erst mal die Stadt ansehen. Ein schöner Auftakt dafür bildet das Casino im Kurhaus, das sich im Herzen der Stadt und zudem noch in einer wunderschönen Parkanlage befindet. Das Titelbild des Artikels habe ich vor dem Casino aufgenommen. Schön, oder? Das Casino ist auch deshalb ein guter Ausgangspunkt, weil es viel über die Tradition der Stadt verrät.

Im Casino selbst geht es elegant und prächtig zu. Nachts ist das Casino besonders eindrucksvoll, denn dann erstrahlen die schweren Kronleuchter an den hohen Decken und tauchen die Spieltische in ein goldenes Licht. Die Wände sind kunstvoll bemalt und verziert, der Teppich rot. Man fühlt sich wie auf Schloss Versailles. Kein Zweifel: Das Casino in Baden-Baden hat Flair. Und Geschichte.

In der Belle Epoque, also von 1884 bis 1914, war Baden-Baden ein beliebter Urlaubsort der High-Society und des internationalen Jet-Sets. Adelige, Industrielle, Schriftsteller, Komponisten, Schauspielerinnen und Sänger aus der ganzen Welt trafen sich hier, um nachts den Thrill des Spiels zu erleben und sich am Tag in den Bädern wieder davon zu erholen.

Stars und Ikonen in Baden-Baden

Unter den Stars befindet sich zum Beispiel der russische Autor Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881), der sich hier für seinen Welterfolg “Der Spieler” inspirieren ließ. Die Schauspielerin Marlene Dietrich nannte das Casino sogar “das schönste Casino der Welt”. Und auch Ikonen wie Kirk Douglas und gekrönte Häupter wie der Schah von Persien wussten die Stadt zu schätzen.

Baden-Baden: Stadt der Millionäre

Einlassbestimmungen und Kleiderordnung des Casinos

Casino Baden-Baden Kleidung” wird sehr häufig gegoogelt. “Was ziehe ich bloß an?”, fragt sich so mancher geneigter Spieler oder Spieler-to-be. Hier die Antwort des Casinos:

“Für das Klassische Spiel bitten wir um angemessene Garderobe. Herren benötigen Hemd und Sakko, eine Krawatte ist erwünscht. Sollten Sie sich zu einem spontanen Besuch entschließen, ohne entsprechend ‘gerüstet’ zu sein, stellen wir Ihnen gerne Sakko und/oder Krawatte gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung. Für das Automatenspiel ist gepflegte Freizeitkleidung erwünscht.”

Für das Casino brauchst Du nicht nur elegante Kleidung, sondern auch Know-how. Wenn Du Dich also als Neuling in diesen Hallen entspannt vergnügen möchtest, dann kannst du dich hier vorab über die einschlägigen Sitten und Gepflogenheiten informieren. Und noch ein Hinweis: In Baden-Württemberg darf man erst ab 21 Jahren ins Casino.

Öffnungszeiten des Casinos

Roulette
Sonntag bis Donnerstag, 14:00 – 2:00 Uhr
Freitag und Samstag, 14:00 – 3:30 Uhr

Black Jack
Sonntag bis Donnerstag, 17:00 – 1:30 Uhr
Freitag und Samstag, 17:00 – 2:30 Uhr

Poker – Texas Hold’em No Limit 
Sonntag, Montag und Mittwoch, 20:00 – 1:30 Uhr
Freitag und Samstag, 20:00 – 3:30 Uhr

Ultimate Poker
täglich ab 17:00 Uhr; Minimum: 2 Euro

Automatenspiel
Sonntag bis Donnerstag, 12:00 – 2:00 Uhr
Freitag und Samstag, 12:00 – 3:00 Uhr

Lustwandeln im Park

Vom Kurhaus aus hast Du nun die Qual der Wahl. Entweder Du schlenderst über die Kurhaus Kolonnaden Richtung Innenstadt, wo es tolle Shops, Cafes und Restaurants gibt. Oder Du wendest Dich nach links und spazierst an der Oos entlang durch den schönen grünen Park (Richtung Hauptbahnhof). Dritte Möglichkeit und meine Empfehlung: Du wanderst rechts an der Oos entlang und kommst nach rund 1,5 Kilometern zum traumhaft schönen Dahliengarten und der Park- und Gartenanlage Lichtentaler Allee. Auf dem Weg dorthin kannst Du Villen und Hotels aus der Prunkzeit der Belle Epoque bewundern.

Sehr schön, aber nicht auf unserer Route, sondern im Westen: der Rosenneuheitengarten auf dem Beutig. Hier findet jedes Jahr der Internationale Rosenneuheitenwettbewerb mit Züchtern aus aller Welt statt.

Baden-Baden: Stadt der Millionäre

Baden-Baden, Stadt der Millionäre

Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg in Stuttgart hat die Lohn- und Einkommensstatistik Deutschlands ausgewertet. Ergebnis: Nirgendwo sonst in Deutschland leben im Verhältnis zur Einwohnerzahl so viele Reiche. Im Klartext: Baden-Baden ist die Stadt der Millionäre. Vor allem reiche Russen haben sich hier angesiedelt. Nicht immer zur Freude der Einwohner, denn wo die Nachfrage nach Immobilien und Grundstücken steigt, da ziehen auch die Preise an.

Die russische Präsenz in der Stadt hat eine lange Tradition. Tolstoi, Dostojewski und Turgenew hatten Baden-Baden für sich entdeckt. Die Begeisterung hält an. Speisekarten sind nicht selten ins Russische übersetzt. Ein Ferrari am Straßenrand gehört zum Stadtbild. In Russland hat Baden-Baden einen ausgezeichneten Ruf. Viele reiche Russen folgen ihm und kaufen, was das Zeug hält. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung stellt fest:

<<Viele das Stadtbild prägende Häuser gehören mittlerweile Eigentümern oder Holding-Gesellschaften aus Osteuropa: Der Bayerische Hof gegenüber dem international renommierten Festspielhaus, die Villa Chantal Grundig, die Villa Stroh, die Villa Hohen Baden, das Hotel Waldhorn in Lichtental, der Forellenhof, auf dem der Südwestfunk einst die bekannte gleichnamige Fernsehserie drehte – alle diese identitätsstiftenden Immobilien sind heute Eigentum von Russen, Kasachen oder Ukrainern.>>

Shoppen in Baden-Baden

Schöne große Villen in bester Lage, grüne Parkanlagen, Kultur und Luxusshops in der Innenstadt. Ja, hier kann man es aushalten. Wer einkaufen gehen möchte, kann am Leopoldsplatz beginnen und sich Richtung Luisenstraße durch Baden-Baden shoppen. Unterwegs gibt es immer wieder Banken und Geldautomaten, damit das Kleingeld nicht ausgeht.

Baden in Baden-Baden

Nach diesem umfangreichen Spaziergang ist Entspannung angesagt. In Baden-Baden kein Problem. Die Stadt ist seit 2.000 Jahren als Bäderstadt bekannt. Schon die Römer wussten die heißen Thermalquellen zu schätzen.

Bei unserem Besuch in Baden-Baden haben wir uns für die Caracalla Therme entschieden. Sie liegt zentral in der Stadt, ist modern und bietet auf 4.000 qm alle Möglichkeiten. Nicht nur innen, sondern auch draußen. Innen gibt es zum Beispiel ein wirklich großes Becken, in dem man sich fühlt wie in einer Mischung aus römischem Tempel und Swimming-Pool. An der hohen Decke befindet sich eine kunstvoll gebaute Kuppel.

Draußen hat man noch mehr Spaß, wenn man sich von der Strömung mitreißen und im Kreis führen lässt. Man kann übrigens auch im Winter raus, dann ist das Wasser geheizt. Es gibt eine Felsengrotte, ein Aromadampfbad, einen Sole-Inhalationsraum, Saunalandschaft und auch ein Restaurant. Einfach super, klare Empfehlung. Das Thermalwasser sprudelt aus 2.000 Metern Tiefe und gilt als Gesundheits-fördernd. Ob das wirklich hilft, weiß ich nicht, aber entspannend ist es allemal. Tipp: Wenn die Sonne scheint, kannst Du auf der Terrasse frühstücken.

Adresse der Caracalla Therme: Römerplatz 1, 76530 Baden-Baden, Website: Caracalla Therme 

Wellnesshotel in Baden-Baden

Von den Wellnesshotels der Stadt empfehle ich Dir das Aqua Aurelia Suitehotel Baden-Baden. Baden-Baden hat aus meiner Sicht das Problem, das die Hotels eher altmodisch sind und sehr zu einer alten Luxuseinrichtung neigen. Schnörkel, Gold, Barock – diese Richtung eben. Alter Luxus. Das hat sicher mit der langen Tradition der Stadt zu tun. Wer es gern modern hat, ist im Wellnesshotel Aqua Aurelia gut aufgehoben. Hier sind die Hotelzimmer hell, modern, fröhlich und schön. Zudem hat dieses Wellnesshotel den Vorteil, dass es die Caracalla Therma unmittelbar vor der Haustüre hat.

Adresse: Wellnesshotel Aqua Aurelia Suitehotel Baden-Baden, Vincentistraße 1, 76530 Baden-Baden, Website: Wellnesshotel Aqua Aurelia Suitehotel

Ebenfalls empfehlenswert ist das Brenners Park-Hotel & Spa Baden-Baden, das direkt an der Oos liegt. Von hier aus muss man ein paar Minuten zur Therme laufen. Ein feines Luxushotel mit eigenem Spa-Bereich.

Adresse: Schillerstraße 4/6, 76530 Baden-Baden, Website: Brenners Park-Hotel & Spa

Baden-Baden: Stadt der Millionäre

Hotels in Baden-Baden

Wer vor allem das Casino besuchen möchte, sollte sich das Dorint Hotel ansehen. Es liegt nämlich direkt neben dem Kurhaus mit dem Casino.

Adresse: Dorint Hotel Baden-Baden, Werderstraße 1, 76530 Baden-Baden, Website: Dorint Hotel Baden-Baden

Erwähnenswert ist noch das Steigenberger Baden-Baden. Das Hotel wird für 57 Millionen Euro saniert. Ende 2018 wird das Fünf-Sterne-Haus wieder eröffnen.

Kunst und Kultur in Baden-Baden

Abends geht es entweder ins Casino oder aber in eine ganz besondere Institution der Stadt. An erster Stelle beim Thema Kunst und Kultur steht – natürlich – das Festspielhaus Baden-Baden. Es verfügt über 2.500 Zuschauerplätze – soviel wie kein anderes derartiges Haus in Deutschland. Bei einem unserer Besuche in Baden-Baden haben wir auch ein klassisches Konzert besucht und es war einmalig und sehr gelungen. Den aktuellen Spielplan und Infos zu den Tickets findest du auf der Website des Festspielhauses.

Das Festspielhaus verfügt über kein eigenes festes Ensemble. Der Betrieb wird durch eine Stiftung finanziert. So stehen auch immer wieder internationale Stars auf der Bühne. Vor Jahren gab es mal ein schönes Veranstaltungsposter des Festspielhauses, auf dem stand: “Achtung Achtung Lang Lang in Baden Baden”.

Ebenfalls eine gute Adresse: das Theater Baden-Baden am Goetheplatz. Wem das Haus bekannt vorkommt: Das könnte daran liegen, dass Charles Couteau es nach dem Vorbild der Pariser Oper gebaut hat. Informationen zum Programm findest Du auf der Website des Theaters Baden-Baden.

Wem der Sinn weniger nach klassischer Musik und Theater steht, der kann ja auch einfach ins Kino gehen. Das Kino in Baden-Baden ist das moderne Cineplex Baden-Baden in der Ortenaustraße 14, 76532 Baden-Baden. Es liegt allerdings nicht im Herzen der Stadt, sondern Richtung Hauptbahnhof. Mehr Infos auf der Website: Kino Baden-Baden.

Baden-Baden: Stadt der Millionäre

Das Cafe König

Bei einem Besuch in Baden-Baden darf ein Kuchen im Cafe König nicht fehlen. Das Haus blickt auf eine lange, prächtige Tradition zurück. Besonders bekannt war das Cafe König für seinen exzellenten Baumkuchen. Heute entdecke ich ihn nirgends mehr. Warum eigentlich? Trotzdem ist die Kuchen- und Tortentheke gut gefüllt. Das Cafe ist sehr beliebt und gut besucht. Vor allem bei schönem Wetter auf der Terrasse unter einem Kastanienbaum.

Adresse: Café König, Lichtentaler Str. 12, 76530 Baden-Baden, Website: Cafe König

Der Weihnachtsmarkt in Baden-Baden

Ein besonderer Tipp für den Winter: der Weihnachtsmarkt in Baden-Baden auf den Kurhaus Kolonnaden ist besonders schön gemacht und reizvoll. Das Kurhaus ist raffiniert beleuchtet und verbreitet so eine charmante Weihnachtsstimmung. Die Buden sind abwechslungsreich und der Glühwein ausgesprochen lecker.

Öffnungszeiten: Täglich geöffnet von 11 bis 21 Uhr. 27. November festliche Eröffnung um 17 Uhr; am 24. Dezember 11 bis 16 Uhr. Letzter Tag: 30. Dezember.

Noch mehr Baden-Baden Sehenswürdigkeiten

Was gibt es sonst noch interessantes in Baden-Baden? Interessant für alle, die gern klettern, ist die Kletterhalle in Baden-Baden. Adresse: Flugstraße 17, 76532 Baden-Baden. Das ist gleich hinter dem Bahnhof.

Die Trinkhalle wird ebenfalls gern als Baden-Baden Sehenswürdigkeit genannt. Die korinthischen Säulen sind durchaus imposant, wirken meiner Meinung nach aber nur bei Sonnenschein freundlich. Adresse: Kaiserallee 3.

Wer sich ansehen möchte, wie die Römer die heißen Thermalquellen genutzt haben, kann das in den Badruinen tun. Sie befinden sich unter dem Römerplatz, Zugang über Steinstraße/Tiefgarage Friedrichbad.

Noch mehr über Baden-Baden verrät der ReiseführerBaden-Baden zum Kennenlernen“.

So, ich hoffe, Du hast nun Lust bekommen, Baden-Baden selbst einmal zu erleben. Viel Spaß in der Stadt der Millionäre. Und: Vorher lieber noch mal zur Bank gehen.

Du hast Tipps für ganz besondere Baden-Baden Sehenswürdigkeiten? Hinterlasse gern einen Kommentar und teile den Artikel, wenn er Dir gefallen hat.


Hier geht die Reise weiter

WowPlaces im Schwarzwald WowPlaces in Deutschland WowPackliste für Deine Städtereise
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.