Deutschland, Hotelbewertungen, Oberstaufen, WOWPLACES
Schreibe einen Kommentar

Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne

Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne

Hier hat es niemand eilig – nicht einmal die Natur: Wie in Zeitlupe schwebt das rot-gelbe Ahornblatt herab und landet schließlich gemächlich auf meiner flauschigen Decke. Vor mir strahlt die Sonne – und hinter mir auch. Ich liege auf der Terrasse der Allgäu Sonne, dem exklusivsten Hotel in Oberstaufen.

Der Name Allgäu Sonne ist Programm: Das 5-Sterne-Anwesen liegt an einem sonnigen Südhang und wird so den ganzen Tag von Sonnenstrahlen verwöhnt. Mein Blick wandert über Berge mit dichten Wäldern, grüne Wiesen und schneeweiße Gipfel. Vom Fuß der Alpen aus, am Ortsrand von Oberstaufen, hat man eine wunderschöne Aussicht auf Imberg und Hochgrat. Die Luft ist frisch und klar. Zu hören sind nur manchmal ein paar Vögel. Grüß Gott und willkommen im Allgäu.


Hotel Allgäu Sonne: Schönes noch schöner gemacht

Es ist Oktober und eine gute Zeit, die Allgäu Sonne zu besuchen. Nie hat sie heller gestrahlt. Im Sommer wurden die Restaurants von Grund auf erneuert. Das Schwimmbad, der Sport- und Gymnastikraum sowie die Kosmetik- und Massage-Abteilung wurden umgestaltet. Das Ergebnis ist so, dass man als Gast nur eines bedauert: irgendwann wieder abreisen zu müssen.

Zum Wohlfühl-Ambiente trägt auch die besondere Herzlichkeit bei, mit der das Hotelteam die Gäste betreut. Statt steif und förmlich geht es in diesem 5-Sterne-Hotel persönlich und herzlich zu. Viele im Team sind schon seit Jahren im Haus. Gästebetreuerin Elisabeth Trenkle etwa bringt es auf 28 Jahre. Immer wieder begrüßt sie Gäste und man merkt sofort, dass sie viele davon schon lange kennt. Ein schönes Kompliment: Die Gäste kommen nicht nur einmal, sondern immer wieder.

Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne


Besonders das Schwimmbad hat es mir angetan. Innen gibt es drei Becken. Mein Highlight: das kleine runde. Auf Knopfdruck schießt ein starker Wasserstrom ins gut geheizte Wasser. Eine angenehme Möglichkeit, sich den Nacken massieren zu lassen. Für ausgefeiltere Massagetechniken gibt es im Hotel eine eigene Abteilung. Hier kann man unter heilenden Händen entspannen und zur Ruhe kommen.

Die sonnige Seite des Lebens wird auch visuell unterstrichen: So ist der Boden des zweiten Schwimmbeckens mit einer großen Sonne verziert. Der Clou: Aus dem Zentrum der Sonne schießt Wasser in die Höhe.


Mehr Sport gibt es höchstens bei den Olympischen Spielen

Sowohl Indoor als auch Outdoor kann man unter der Anleitung eines Trainers seine Fitness voranbringen. Tägliche Wanderungen stehen ebenso auf dem Programm wie Nordic Walking, Bergtouren oder Golf. Im Winter lädt die Allgäuer Bergwelt ein zu Skialpin oder Langlauf. Physiotherapie, Personal Training, Gesundheits-Checks und vieles mehr – die Liste der Möglichkeiten ist lang.

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, bleibt noch der 235 Quadratmeter große Indoorbereich. Von Montag bis Samstag gibt es von früh bis abends ein Trainingsprogramm. Von A wie Autogenes Trainung bis Z wie Zumba. Hier kriegt wirklich jeder sein Fett weg. Neben den Klassikern wie Bauch-Beine-Po-Gymnastik oder Yoga findet sich auch etwas Exotisches auf dem Plan: “Hula Hoop für Einsteiger” – amüsant.


Wo andere Hotels einen Trainingsraum haben, hat das Hotel Allgäu Sonne eine ganze Sporthalle

Vom Boden bis zur Decke verglast. Hell. Elegant. Hochwertig. Ausgestattet mit 28 topmodernen Trainingsgeräten für Kraft-, Dehnungs- und Ausdauertraining. Kurzum: Das ist Deutschlands Benchmark in Sachen Hotelfitness. Nach der Einweisung durch Fitness-Trainer Franz Mayer erhält der Gast einen TGS-Key. Auf dem Chip ist der persönliche Trainungsplan gespeichert. Die TechnoGym-Geräte kontrollieren beim Training, dass die Bewegungen richtig und in der optimalen Geschwindigkeit ausgeführt werden.

Zu den Annehmlichkeiten einiger Geräte gehört das Entertainmentprogramm Visoweb. Das heißt, man kann beim Training Fernseh schauen oder Youtube-Videos anklicken. Nie war diese Funktion so überflüssig wie hier. Denn das Besondere an diesem Sportstudio ist die Aussicht. Man blickt unmittelbar auf das Bergpanorama des Allgäus. Wer will da noch Fernsehen schauen?

Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne

Schrothkur in Oberstaufen: dem Körper wieder auf die Beine helfen

Die Schrothkur gehört zu Oberstaufen wie der Eifelturm zu Paris. Es geht darum, den Körper auf natürliche Weise zu entgiften und seine Heilkräfte anzukurbeln. Dazu gibt es zum einen eine kalorienarme, überwiegend basische Verpflegung ohne tierisches Eiweiß und Fett, eine individuelle Trinkverordnung und Maßnahmen, um den Stoffwechsel anzuregen. Frühmorgens wird der Körper in feuchtkalte Leintücher gewickelt und warm eingepackt. Der Effekt: ein natürlicher Temperaturanstieg, der den Stoffwechsel anregt. Angepasst an Trink- und Trockentage gibt es zudem einen Wechsel aus Bewegung und Ruhe. Auf diese Weise reinigt sich der Körper und hilft sich selbst wieder auf die Beine. Begleitet wird die Kur von einem Arzt (in der 3. Etage ist eine eigene Arztpraxis) und ausgebildeten Fachkräften. Appetit auf weitere Infos? Hier geht’s zum WowPlaces-Artikel über die Schrothkur.

Respekt, liebe Schrothler! Aber diesmal gehe ich lieber ein paar Schritte weiter zum opulenten Frühstücksbuffet. Mit Rücksicht auf die Schrothler ist das Buffet im Hotel Allgäu Sonne räumlich vom Kur-Restaurant getrennt. Wer möchte als Kurgast schon sehen, was andere Gäste an süßen Köstlichkeiten in sich hineinfuttern?


Metabolic Balance: der Weg zum Idealgewicht

Ein zweiter Weg im Hotel Allgäu Sonne, gesund und fit zu werden, ist das Metabolic Balance Programm. Dabei geht es um eine langfristige, individuelle Ernährungsumstellung, um den Stoffwechsel zu regulieren. Der Körper bekommt genau die Nähr- und Mineralstoffe, die er braucht. Insulinschwankungen werden somit vermieden. Das wirkt sich günstig auf Gewicht und Gesundheit aus. Auch dieses Programm wird von einem Arzt und ausgebildeten Fachkräften begleitet.


Regional, phänomenal: Küchenkunst aus dem Allgäu

Feldsalat und Rucola mit Kartoffeldressing und geräucherter Entenbrust – schon vom Lesen des Abendmenüs bekommt man Appetit. Es klingt nicht nur köstlich, es schmeckt auch so. Küchenchef Wolfgang Mätzlers Rezept: Er setzt auf hochwertige Produkte von ausgesuchten Lieferanten aus der Region. Die Zutaten werden mit Liebe zum Detail zubereitet und als Augenschmaus arrangiert. Abends läuft das Küchenteam zur Höchstform auf und serviert wahlweise ein 5-Gänge-Menü oder ein Vitalmenü. Samstags gibt es ein Themenbuffet, Sonntags ein Galamenü. Bei Restaurantleiter Michael Stoss und seinem Team ist man in jedem Fall in den besten Händen. Der Service ist umsichtig, persönlich und schnell. Bon Appetit.

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/230539242″ params=”auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true” width=”100%” height=”300″ iframe=”true” /]


Willkommen zuhause: die Junior-Suite

Von einem Hotel“zimmer“ zu sprechen, wird den Räumlichkeiten nicht gerecht. Im Wohnzimmer der Junior-Suite bilden Sofa, Sessel und Fernseher eine einladende Kombination. Am Schreibtisch kann der ruhelose Manager Excel-Tabellen bearbeiten und per WLAN E-Mails verschicken – oder einfach nur Postkarten schreiben, das geht auch.

Vom Eingangsbereich geht ein Ankleidezimmer ab, in dem auch die Minibar und ein Safe untergebracht sind. Das Bett im Schlafzimmer ist groß und bequem. Ein zweiter Fernseher steht ebenso bereit wie umfangreiche Kleiderschränke, die in die Holzwände eingelassen sind. Vom Schlafzimmer aus erreicht man das Bad. Dusche und Toilette sind durch eine Glastüre vom Doppelwaschbecken und der Badewanne getrennt. Sowohl Wohnzimmer als auch Schlafzimmer verfügen über einen eigenen Balkon, von denen man einen schönen Blick auf Oberstaufen hat.


Auf nach Oberstaufen!

Den Ort erreicht man in wenigen Minuten bequem zu Fuß. Das Hotel Allgäu Sonne liegt oberhalb von Oberstaufen, so dass man bequem den Berg herunterspazieren kann. Es gibt zwar einen Shuttleservice, der regelmäßig zwischen Bahnhof und Hotel pendelt, aber empfehlenswerter ist es, eine kleine Wanderung zu unternehmen. Sehenswert ist dabei zum Beispiel der Aussichtsrundgang bei der BRK Schlossbergklinik Oberstaufen. Einfach der Bergstraße bergabwärts folgen. An der Kurve zur Schlossstraße liegt die Klinik.

Gerade am Abend ist im Shopping- und Ausgehort Oberstaufen einiges geboten. Doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Tanzlokal Stießbergstüble doch gleich im Hotel liegt? Hier geht es jeden Abend rund. Live-Musik, Tanz und leckere Drinks von Barchef Odin Karas sorgen für eine ausgelassene Stimmung. Also: Unbedingt mal vorbeischauen und mitfeiern.

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann Ausflüge in die Umgebung machen. Zum Beispiel zum Bodensee mit den Bregenzer Festspielen oder nach Füssen zum Märchenschloss Ludwig II. Zu Schloss Neuschwanstein gibt es übrigens einen eigenen Bericht auf WowPlaces mit 10 goldenen Tipps.

Hotel Allgäu Sonne: Sonne für alle Sinne

Fazit zum Hotel Allgäu Sonne in Oberstaufen

Das Hotel Allgäu Sonne in Oberstaufen ist Sonne für die Sinne. Ein Ort, an dem man rundum verwöhnt wird und das Leben genießen kann. Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte ist hier ebenso richtig wie Sport- und Wellnessfreunde. Oder man liegt einfach in der Sonne und lässt die schöne Allgäuer Bergwelt auf sich wirken. Der schönste Luxus ist eben, das tun zu können, worauf man Lust hat.


Adresse: Hotel Allgäu Sonne, Stießberg 1, 87534 Oberstaufen, Deutschland. Telefon:08386 7020.

Anreise: Mit dem Auto oder entspannt per Zug. Man kann sich mit dem Shuttlebus vom Bahnhof in Oberstaufen abholen lassen. Der Transfer dauert nur wenige Minuten. Für Autos stehen kostenlose Außenparkplätze zur Verfügung – allerdings ist ihre Zahl begrenzt. Ein Parkplatz in der Tiefgarage des Hotels kostet 10 € pro PKW/Tag.

Mehr Informationen und aktuelle Arrangements im Hotel gibt es hier. Einen eigenen Bericht über Oberstaufen findest Du hier. 

Hier geht die Reise weiter:
Oberstaufen Hoteltipps Wow-Deutschland Berlin
Der Reiseblog WowPlaces präsentiert Orte und Events mit Wow-Effekt. Und gibt hilfreiche, inspirierende Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.